HartzIV: Die Reform kann beschlossen werden

Hat man nun ein Ende gefunden?
Lange genug hat es gedauert, bis man sich eingig geworden ist, die Streitereien um die HartzIV Reform sind nun vorerst vorbei. Was danach kommt, wird sich zeigen, wahrscheinlich sind die neuen Regelungen nicht für alle von Vorteil und es wird wieder Streit geben, weil der Kompromiss, um den man wochenlang in einer bühnenreifen Vorstellung gerungen hat, nicht einmal annähernd den Vorgaben des Verfassungsgerichtes entsprechen soll. Klagen sind also vorprogrammiert.
NachGedacht.Info

Die Borderline-Gesellschaft

Wo ist manchmal die Grenze
zwischen Normalität und nicht mehr normal sein? Gibt es diese Grenze überhaupt noch?
Nicht nur in Deutschland, überall in der westlichen Welt spielen psychische Krankheiten eine immer grössere Rolle, die schmale Gratwanderung zwischen Psychose und Neurose. Es mag vielleicht erstaunen, aber hinter dem Extravaganten, das so mancher Mensch an den Tag legt, könnte sich mitunter eine Persönlichkeitsstörung verbergen. Die Geschichte, die Alexander Schuller im Hamburger Abendblatt erzählt, ist mittlerweile keine Geschichte einer unglücklichen Liebe mehr, sie könnte sich tatsächlich in beinahe jeder deutschen Stadt abspielen und mit Gewissheit spielen sie sich auch überall ab.
Die Borderline-Persönlichkeitsstörung ist mittlerweile einer der am meisten diagnostizierten psychischen Störungen überhaupt. Es gibt verschiedene Entstehungsformen, verschiedene Klassifizierungen und auch diverse Therapieansätze.
Um mehr darüber zu erfahren, genügt es, Google zu befragen. In den letzten Jahren sind die Onlineangebote, Borderline betreffend, sehr zahlreich geworden.
NachGedacht.Info</a

Blog des Tages: 3D TV

Es ist schon erstaunlich
welche Theman man alles in einem Blog verarbeiten kann. Höchst interessant ist es, wenn es um das Thema 3D im Fernsehen geht. Entsprechende Geräte sind bereits eine Weile auf dem Markt, wirklich verbreitet sind sie noch nicht. Dieser Blog beschäftigt sich ausgiebig mit diesem Thema und für uns ist er deshalb der Blog des Tages.
NachGedacht.Info

Neuseeland-Erdbeben wird Versicherer hart treffen

Wer soll das bezahlen? Wer hat
so viel Geld? Manche Versicherer dürften nach dem Zusammenzählen aller Erdbebenschäden in Neuseeland etwas in die Knie gehen. Vor allem die drei grössten Rückversicherer dürften übermäßig blechen müssen. Es sind aber noch nicht einmal alle Schäden des letzten halben Jahres allein in Australien erfasst, manche Schäden werden wahrscheinlich noch aufgenommen. Da kommen zusätzlich jene beiden Erdbeben in Neuseeland hinzu. Sind es Schäden, die niemand verhindern kann? Nach einigen Berichten wurden nur wenig Häuser in Christchurch gegen Erdbeben gewappnet, viele ältere Gebäude standen dem Beben schutzlos gegenüber, nicht wenige sind eingestürzt. Allein der Wiederaufbau wird Millionen kosten. Noch nicht einmal in Ansätzen ist beispielsweise auch errechnet, in welcher Höhe sich die Behandlungskosten für die Verletzten des Erdbebens bewegen. Krankenkassen in Neuseeland haben hierzu bisher noch keine Angaben gemacht. Neben den mehr als 200 Toten gibt es eine bisher nicht näher bezifferbare Zahl von Verletzten, angefangen von Schnittwunden bis zu komplizierten Brüchen oder Unterkühlungen.
NachGedacht.Info

Dein Baby, das Sprachgenie

Die interessanteste Frage wäre
warum das Sprachenverständnis mit dem Alter abnimmt.
Die Psychologin Janet Werker hat Erstaunliches heraus gefunden, das so manchem Pädagogen vielleicht das Herz höher schlagen lassen würde. Kleinkinder sind demnach regelrechte Sprachwunder, wenn es um das Erkennen von Fremdsprachen geht. Nicht nur, dass diese Kinder sich leichter tun, Fremdsprachen zu lernen, auch im Alter scheinen sie weniger kognitive Probleme zu haben und auch Demenzerkrankungen kommt bei bilingual aufgewachsenen Kindern seltener vor.
Haben diese mehr Glück im Leben? Das vielleicht nicht, aber mehr und anderen Verstand. Schon alleine wegen der Tatsache, dass das Gehirn der Mehrsprachler anders arbeitet als das der Menschen, die nur mit einer Sprache aufgewachsen sind. Vielleicht sollten alle Kinder mehrsprachig aufwachsen. Aber ob es ausreicht, die Kleinen vor den Fernseher zu legen und den ganzen Tag mit Turksat oder CNN zu beschallen? Wahrscheinlich eher nicht.
NachGedacht.Info</

Unterbezahlung ist strafbar

Unterbezahlung ist strafbar
offenbar aber nicht in Deutschland
In Österreich ist das Unterlaufen von Mindestlöhnen in Zukunft strafbar. In Deutschland sollte man hingegen erst einmal anfangen, die Kräfte nach Kräften zu bestrafen, die sich gegen Mindestlöhne stellen. Zwar sind die Strafen nicht derart drakonisch, wie man sie ursprünglich gefordert hatte, aber 10.000 Euro maximal dafür zu berappen, dass man sich hat erwischen lassen, ist auch nicht wenig. Im Wiederholungsfalle ist die doppelte Strafe fällig.
In Deutschland würde es nicht funktionieren, da würden bereits schon beim Gedanken daran Lobbyverbände bei ihrem Abgeordneten schmieren protestieren. Von ähnlichen Vereinbarungen ist man in Deutschland noch weit entfernt. Wie es hier laufen würde? Vielleicht halbiert man bald wieder die Zahl der HartzIV Empfänger, in dem ein findiger gelber oder schwarzer Politiker die HartzIV Aufstocker aus dem System heraus nimmt und andere Zahlungen vorschlägt. Vielleicht HartzIV oder Mißfelder 1? Ob und wie man einmal so etwas macht und Zahlenschieberei betreibt, ist nicht bekannt. Klar ist nur, so wie in Österreich wird es in Deutschland nicht funktionieren.
NachGedacht.Info

Mittelalterliche Fischfanganlage verrottet

Beinahe tausend jahre
hatte sie im Schlick vor der irischen Küste zugebracht, bis sie wieder frei gespült wurde. Die Rede ist von einer mittelalterlichen Fischfanganlage vor Irland, die wahrscheinlich nicht mehr sehr lange existieren wird, wenn man keine entsprechenden Rettungsmaßnahmen durchführt. Diesmal ist es nicht der Mensch, der sein Erbe zerstört, diesmal sind es die Kräfte der Natur selbst, die dafür sorgen dass das, was sie einstmals versteckt und konserviert haben, freilegen und vernichten. Es ist schade darum, Forscher könnten auf diese Weise heraus finden, wie die Fischerei im 11. bis möglicherseise zum 15. Jahrhundert funktionierte. Daraus lassen sich sicherlich so einige andere Fakten ableiten, Handel und Leben an der mittelalterliche, irischen Küste, Essgewohnheiten, vielleicht lassen sich auch noch ein paar Siedlungen ausgraben, sofern noch Reste vorhanden sind. Zum Teil hat man Ansatzpunkte, denn es wird vermutet dass die Augustiner-Abtei auf Canon Island vielleicht die Fanganlage betrieben haben könnte. Gut zu wissen, wem man vielleicht einen solchen Fund zuordnen kann.
NachGedacht.Info

Landkarte der Demenz: Häufung im Osten

Das Berlin-Institut für Bevölkerung und Entwicklung
hat Landkarten zur Demenz-Entwicklung in Deutschland vorgestellt. Die Daten, die bis 2025 reichen, sind alarmierend. Vor allem im Osten werden sich Demenzerkrankungen wie Alzheimer bis zum Jahr 2025 verdoppeln. Hauptsächlich wird sich die Häufigkeit der Erkrankungen dort steigern, wo es weniger junge Familien oder vermehrte Abwanderungen derselben gibt. Alte bleiben eben zurück und sind, vor allem im Alter, sich selbst überlassen. Es trifft vor allem auch gegenden, die bereits heute dünn besiedelt sind und deren Bevölkerungszahl sich weiter verringert. Die Studie klärt allerdings nicht auf, ob es einen Zusammenhang zwischen Armut und Demenzerkrankungen gibt. Würde man nämlich diese Zahlen noch hinzu hiehen, würde sich das Ergebnis wahrscheinlich noch einmal verschärfen. So t es kaum erstaunlich, dass ausgerechnet in Universitätsstädten die zukünftige Erkrankungsrate am niedrigsten ist. Den höchsten Stand und eine veränderte Bevölkerungszusammensetzung erwarten die Wissenschaftler demnach in Randgebieten, die bereits jetzt eine höhere Zahl von älteren Menschen aufweisen und deren industrielle Infrastruktur immer mehr zurück geht. Es ist auch hier deutlich, dass der Trend, sich in Städten anzusiedeln, weiter anhält und dass die jungen Menschen, im Gegensatz zu den Alten, der Arbeit hinterher ziehen. Man kann auch sehr deutlich daran ablesen, dass viele ihrer Heimat den Rücken kehren, die wenigsten bleiben oder kehren später einmal zurück.
Das einzige, was bleibt, sind Eltern und Grosseltern und die Gefahr des Vergessens.
NachGedacht.Info

Klaut euren Kindern die Passwörter!

Ist es zu fassen?
Die amerikanische Polizei rät Eltern tatsächlich, sie mögen doch Keylogger auf den Rechnern ihres Nachwuchses installieren. Heimlich, damit der Nachwuchs es nicht merkt. Wer so etwas rät? James Batelli ist der verrückte Amerikaner, seines Zeichens Polizeichef von New Jersey. Dass er damit gegen einige Bundesgesetze der Vereinigten Staaten verstösst, scheint im Land der unbegrenzten Dummheit niemanden wirklich zu stören, im Gegenteil. Mit Sicherheit gibt es einige Eltern, die genau dieser Aufforderung Folge leisten werden. Was aber, wenn eines der Kids die eigenen Eltern verklagt? Wegen Diebstahl? Datenschutz gibt es ja in den Vereinigten Staaten kaum.
NachGedacht.Info

Unkown Idendity - Ein Film für Verschwörungspraktiker

Zur Berlinale lief dieser Film
ausser Konkurrenz. Warum eigentlich? Er hätte genauso abräumen können wie die anderen Filme auch.
Die Geschichte ist schnell erzählt. Doktor kommt nach Berlin, wird in einen Unfall verwickelt und nachdem er aus dem Koma aufwacht,kennt ihn anscheinend niemand, er hat keine Idendität. Nur seiner Hartnäckigkeit hat er es zu verdanken dass er ... So viel wird noch nicht verraten. Auf eines aber kann man sich schon einmal gefasst machen, der Film ist ebenso spannend wie die Bourne-Trilogie.
NachGedacht.Info

Das dünnste Smartphone der Welt

Der Hang zum miniaturisieren
aller Technik ist noch lange nicht beendet und vor allem bei den Mobilfunkgeräten ist es ein beliebter Sport der Hersteller und Entwickler. Samsung ist dabei ein führender Hersteller von kleinen und Kleinstgeräten mit gleichbleibenden Funktionsumfang. Aber nicht nur die kleinsten, sondern auch die dünnsten Geräte liegen kommen derzeit von Samsung. Zum Beispiel das Samsung Galaxy S2. Teltarif hat einen ausführlichen Bericht über das 8,49 mm dicke Gerät veröffentlicht, den wir bemerkenswert finden. Da stellt sich och die Frage, wo in etwa Schluss sein wird mit den Höhenflügen der Mobilfuntechnik. In Wirklichkeit wird es niemand wissen, nicht einmal die Entwickler selbst haben eine Ahnung, wo der Ideenreichtum zu Ende ist. Nach den Smartphones werden Mobilfunkgeräte wahrscheinlich auch noch Haus und Hof steuern, die Fernbedienung für Auto, Computer und Mikrowelle sein, den Bankautomat ersetzen und verantwortlich für alle Bestellungen und Transaktionen sein, die ein Mensch im Laufe eines Mobilfunkgerätelebens veranstaltet. Achja, nicht zu vergessen, irgendwann kommt vielleicht der Trend, dass man die teuren Stücke nicht mehr in der Hand hält, sondern sich womöglich umschnallt wie eine Armbanduhr oder dass sich Mobilfunkhersteller mit Modefirmen zusammentun, weil die Technik in der Kleidung eingearbeitet ist. Schick wären auch Implantate, die das Menü eines Smartphones vor das innere Auge zaubern und man nur noch denkt, man hätte angerufen.
Wo genau beginnt die Sache, gefährlich zu werden?
NachGedacht.Info

Anti-Mould - Gift im Schuhkarton

Sie werden meist gegen Schimmel eingesetzt
und genauso wirken sie, die kleinen, weissen Kügelchen, die meistens in fabrikneuen Schuhen oder auch in Handtaschen beigelegt werden. Man sollte sie schnellstens entfernen, denn die kleinen Beutel könnten giftig sein. Dimethylfumarat, auch Fumarsäuredimethylester ist nicht nur hochgiftig und kann gefährliche Hautreizungen auslösen, seit 1. Mai 2009 gilt in der gesamten EU ein Verwendungsverbot, dennoch ist die Substanz überall zu finden, nur interessiert es keinen Hersteller der entsprechenden Produkte.
NachGedacht.Info

Warten auf das iPad2

Ob sich die Ziele der Massenproduktion
wirklich so erreichen lassen, wie man es gerne hätte, bleibt abzuwarten. Es wird aber nicht mehr lange dauern, bis die zweite Version des Tablets von Apple verfügbar ist. Am 2. März soll es soweit sein und dann passiert das, was man bereits in der Vergangenheit beobachten konnte. Applefans schlugen sich bei der Einführung des iPad die Nächte um die Ohren, um möglichst früh und als erster eines der platten Rechner zu erstehen. Hier wird es wahrscheinlich nicht anders sein. Sollte der iPadkäufer allerdings an der US-Ostküste auf seinen Tablet warten, kann es sehr gut passieren, dass er das Schicksal von so manchem Obdachlosen teilt, es wird nachts bitter kalt.
Etwas Glück scheint allerdings auch dazu zu gehören, man sollte schon rechtzeitig in der Käuferschlange stehen. Apple hat wegen der mangelnden Verfügbarkeit einiger Komponenten die Fertigungsziele gesenkt und somit werden vorerst wohl weniger iPads zur Verfügung stehen als gewünscht.
NachGedacht.Info

Erdbeben: Gibt es doch Vorwarn-Zeichen?

Es gibt vielleicht doch eine Möglichkeit
bei Erdbeben vorzuwarnen. Das Wissenschaftsmagazin Scinexx berichtet von neuen Untersuchungen des Izmit-Bebens von 1999. Demnach gibt es gewisse Vorbeben, die dem eigentlichen Erdbeben voran gehen. Man geht davon aus, dass es bereits 44 Minuten vor dem Beben Aktivitäten der Erdkruste gab und instabile Gesteine aneinander vorbei schrammten. Mit 7,6 auf der Richterskala schrammten schliesslich die Gesteiner in der anatolischen Verwerfung aneinander vorbei und verschoben sich um 3 Meter. Ob man die Messergebnisse der Aktivitäten vor dem Beben auch auf andere Erdbeben übertragen kann ist ungewiss. Zumindest muss man klären, wie spröde oder flexibel die Kruste ist, die sich während eines Bebens bewegt. Mitunter wird man vielleicht keine Vorzeichen entdecken, bei anderen Erdbebenherden werden mit grosser Wahrscheinlichkeit gewisse Vorzeichen vorhanden sein. Geologen werden auch schnell heraus finden, wie spröde und instabil Gestein sein muss, damit es sich bereits vorher bemerkbar macht.
Für die Erdbebenvorhersage wären die Erkenntnisse von Vorteil, immerhin gäbe es die Möglichkeit von Evakuierungen und auch Versicherer hätten die Chance, gewisse Kalkulationen anzustellen.
NachGedacht.Info

NachGedacht.Info

Der andere Blick auf den Eiertanz der Welt

Aktuelle Beiträge

Australien brennt...
... lassen wir es doch noch eine Weile brennen. Oder...
nachgedacht - 15. Jan, 19:15
Nur der HSV!
Recht haben die, denen der Trubel um Jatta, mit Verlaub,...
nachgedacht - 25. Aug, 21:26
Nein! Doch! Wirklich?...
Medial hat man sich sehr gut auf den HSV eingeschossen. Und...
nachgedacht - 9. Aug, 15:18
Und nun? Alles auf Anfang?
Lange Zeit hat dieser Blog geschlummert und niemanden...
nachgedacht - 8. Aug, 19:42
West Wing Week
Wer unter Ex-Präsident Barack Obama Einblicke in die...
nachgedacht - 23. Jan, 22:52

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Counter


blogoscoop

kostenloser Counter

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
blogoscoop

Credits

Status

Online seit 5487 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 15. Jan, 19:15

Archiv

Februar 2011
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 
 
 

Impressum

Bei Fragen an:
a d m i n [ a t ] n a c h g e d a c h t [ p o i n t ] i n f o

Haftung

Mit dem Urteil vom 12. Mai 1998 (312 O 85/98, "Haftung für Links") hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Erstellung eines Links, die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das Gericht - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Daher distanziere ich mich hiermit vorsorglich von den Inhalten aller gelinkten Seiten auf dieser Seite und aller anderen Seiten in diesem Verzeichnis. Diese Erklärung gilt für sämtliche Linksammlungen, die zur Zeit bestehen oder in Zukunft bestehen werden.

Amateurfunk
Blog des Tages
Bundesliga
Castingshows
China
Computer
Eurozone
Fernsehen
Fussball
Fussball WM 2010
Gastbeiträge
Gesellschaft
Gesundheit
HartzIV
Internet
Katastrophen
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren