Michael Jackson, der Mozart der Moderne

Der King des Pop ist noch nicht allzulange
unter der Erde und sein vermeintlicher Mörder ist noch lange nicht bestraft aber seine Popularität ist nicht zu bremsen. Es gibt Experten, die das Leben und Wirken des Michael Joseph Jackson analysieren und dabei immer wieder in den höchsten Tönen loben. Zum Beispiel Fritz Rau. Der bekannteste Konzertveranstalter Deutschlands wird es wissen müssen, wenn er Michael
Jackson mit Komponisten wie Wolfgang Amadeus Mozart
vergleicht.
Michael Jackson war in allem, was er tat, ein Perfektionist und ein Vollprofi, für Rau beeindruckend. Jacksons Konzerte und alle seine Lieder werden in Erinnerung bleiben, sie sind schon längst ein fester Bestandtteil im Musikverständnis geworden. Leider ist seit dem Tode Michael Jacksons Schluss damit, dass weiss auch Fritz Rau und niemand weiss, ob und wann es wieder einen Künstler gibt, der auch nur annähernd an Michael Jackson oder auch Mozart heran reichen kann.
NachGedacht.Info

Instant-Kaffee enthält verbotenen Wirkstoff Sibutramin

Kaffeetrinker werden es nicht gerne hören.
Der Kaffee von Imperia Elita aus Wettenberg wird aus den Regalen verschwinden. Der Grund, im Instantkaffee des Herstellers befand sich der in Deutschland verbotene Appetitzügler Sibutramin. Nach mehreren Rückrufaktionen hat sich nun die Staatsanwaltschaft eingeschalten und ermittelt u.a. wegen Körperverletzung und Verstoß gegen das Lebensmittelgesetz.
Es klingt beinahe wie ein Versprechen aus den Sechzigern. Kaffee trinken und dabei abnehmen. Die Nebenwirkungen wurden vom Hersteller bewusst ausgeblendet und man muss sich fragen, ob sich Imperia Elita mit seiner Geschäftspolitik nicht beim Dioxinpanscher Harles & Jentsch Anregungen geholt hat. Für Magersüchtige wird dieser Kaffee in der Vergangenheit vielleicht eine Rolle gespielt haben, ohneweiteres ist Sibutramin in Deutschland nicht zubekommen. Die Nebenwirkungen, die durch diese Substanz ausgelöst werden, können mitunter tödlich sein. All das wurde des Profites wegen in Kauf genommen.
NachGedacht.Info

CeBit: Fingerabdruck soll Passwort ersetzen

Wer etwas heraus finden will
der wird auch vor einem Fingerruck nicht zurück schrecken. Für den Otto-Normalhacker wird es da wahrscheinlich schon schwieriger, Zugang zu einem verschlüsselten System zu bekommen, vor allem, wenn es keine Möglichkeit mehr gibt, Zugang mittels Passwort zu bekommen. Diese könnten in Zukunft ausgedient haben. Ob die neue Zugangsmöglichkeit wirklich sicher ist? Das wird sich heraus stellen. Spätestens dann, wenn die ersten Scanner für Fingerabdrücke geknackt wurden, ist auch diese Technik nicht mehr sicher.
NachGedacht.Info

Irakische Raffinerie wird nach Anschlag geschlossen

Das Land war auf einem guten Weg
nach vorne zu kommen, damit ist es aber vorerst vorbei. Bei einem Anschlag ist die grösste Erdölraffinerie empfindlich getroffen worden, die Produktion steht derzeit still. Wann sie nach dem Anschlag wieder anlaufen kann, ist bislang ungewiss. Es kann noch Wochen oder Monate dauern, bis man in Baidschi wieder die Profuktion aufnehmen kann. Bis jetzt scheint auch noch nicht klar, wer genau für den Anschlag verantwortlich ist, es gibt noch keine entsprechenden Bekennerschreiben. Wie soll es weiter gehen im Irak? Niemand kann sagen, dass es eine vereinzelte Aktion gewesen sein könnte, die Zeit spielt mit Sicherheit in die Hände der Attentäter. Ein Mangel an Treibstoff wird für Unruhen sorgen, es sei denn, die irakische Regierung muss Mittel aufwenden um Benzin zu importieren
NachGedacht.Info

Nordkorea will mal wieder

Kaum ist die Lebensmittelbettelei vergessen
wird der Schalter wieder umgelegt.Nordkorea droht wieder seinen Nachbarn mit Vernichtung durch einen umfassenden Krieg, den man in ein paar Tagen bedauert und als Missverständnis abtut. Manmuss bei allem Säbelrasseln trotzdem fragen, ist Nordkorea eigentlich bereit für einen Krieg? Bei aller Vorsicht und Verteidigungsmaßnahmen, seit Wikileaks weiss die Welt, dass selbst die chinesische Volksrepublik wenig Einfluss auf den unberechenbaren Nachbarn hat, man die nordkoreanische Führung aber auch kaum ernst nimmt. Was passiert da also noch? Mitunter spielen sich in Asien Szenen ab, die ein wenig an eine schlecht gemachte Slapstick Comedy erinnern, in Wirklichkeit ist es aber ernster. Südkorea plant ein Computermanöver zusammen mit den USA, durch das sich Nordkorea (wieder einmal) gestört fühlt. Wieder einmal will man Seoul in ein Flammenmeer verwandeln, den Feind komplett vernichten und von der Landkarte radieren. Was ist bisher geschehen? "Nur" einsüdkoreanisches Marineschiff mit 46köpfiger Besatzung, zwei Marinesoldaten an land und zwei Zivilisten sind getötet worden, ausserdem wurden einige Grundstücke auf der Insel Yeonpyeong dem Erdboden gleichgemacht. "Nur"? Das reicht auch aus, es ist des Mordens zu viel nur wird man dies in Nordkorea kaum registrieren. Man kann leider in die Köpfe von Diktatoren nicht hinein schauen, ansonsten hätte manwahrscheinlich schon längst erschreckende Abgründe gefunden.
NachGedacht.Info

Schavan: Fremdschämen für Guttenberg

Man hat es nicht leicht,
vor allem nicht, wenn man KT (Karl-Theodor) ist, als Verteidigungsminister angestellt ist und gerade seinen akademischen Grad verloren hat. Nicht nur andere Akademiker sind erbost und enttäuscht, sondern auch Kabinettskollegen kritisieren den Minister öffentlich. Anette schavan beispielsweise. Nein, man steht dem Verteidigungsminister als Kollegen nicht bei, man bezeichnet ihn durch die kopierten Blumen hindurch als Arschloch, wegen seiner bislang unbemerkt gebliebenen Doktorandenschummelei. Was daran unfair ist? Politiker sind meist nur ihrem Gewissen verpflichtet, die Fettnäpfchen, in die sie treten, kümmern nur die sensationsgeile Journaille, aber nicht die, die es letzten Endes betrifft. Es ist Zeit, sich wieder einmal zum Fremdschämen bereit zu machen. Er ist ein grosser Lügner aber gebt ihn eine Chance, er hat auch ein grosses politisches Talent. Jawasdennun? Wenn KT schon bei seiner Doktorarbeit geschummelt hat, dass sich die Kanonenrohre biegen, was wird erst werden, wenn er wirklich ernsthafte Probleme in seinem hauptsächlichen Job als Verteidigungsminister bekommt? Da fällt ein Satz von Zemtzki aus Dieter Nolls Die Abenteuer des Werner Holt ein:
Ich bin es nicht gewesen, ich bin es alleine nicht gewesen, die anderen sind es auch nicht gewesen!
Noch ein paar Wochen und niemand weiss mehr so genau, um was es gerade ging und das ist schlecht so.
NachGedacht.Info

Der Abtritt eines Verteidigungsministers. Guttbye, KT!

Da geht er hin
und verteidigt nicht mehr. Die massiven Proteste, die KT in den letzten Wochen über sich ergehen lassen musste, haben ihm letztlich mehr geschadet als genutzt. Selbst der Versuch eines Schutzes durch die Kanzlerin war zwecklos. Für die Bundesregierung dürfte die Zeit nach KT nicht gerade einfacher werden, die Suche nach einem neuen Verteidigungsminister ist dabei das Geringste der Probleme. Wie wird die zukünftige Verteidigungspolitik aussehen?
Im deutschen Siegestaumel gehen aber viele Fragen unter, die sich nicht einmal mehr die Journalisten fragen. Wer genau, ausser die Opposition, hat etwas vom Absägen des Ministers? Der Plagiatsvorwurf kam plötzlich und er wuchs an wie eine Flut. Man hat den Eindruck, dass die Vorwürfe gegen den Minister sehr geschickt gesteuert wurden, ohne dass sich zu Guttenberg wehren konnte. Wenn manipuliert wurde, wovon man ausgehen kann, wurde dies so geschickt gemacht, dass sogar die Universität in Bayreuth und auch Guttenbergs Doktorvater sich letztlich von ihm abwendeten. Es fällt aber keinem auf, dass der Schaden weitaus grösser ist, als er sich darstellt. Sowohl die Bayreuther Universität als auch Guttenbergs Doktorvater hätten prüfen müssen, was da geschrieben wurde, de facto haben sie es unterlassen. Warum gelten keine Vorwürfe der Schlamperei? Auch sie steht unter Druck und die Aberkennung des Doktortitels erfolgte sicherlich nicht aus freien Stücken. Die Universität ist ebenso unglaubwürdig und die Verantwortlichen dort sollten auch die Konsequenzen ziehen. Spricht man bei Guttenberg von Betrug, dann auch für die Universität Bayreuth derselbe Vorwurf oder zumindest der Vorwurf der absoluten Nachlässigkeit und Schlamperei gelten.
Und was passiert danach?
Abgesehen von möglichen strafrechtlichen Verfahren wird sich in spätestens einer Woche kein Journalist mehr darum scheren, von den Oppositionsparteien ebenso. Guttenberg ist weg, die Regierung weiterhin geschwächt und geschädigt, so kurz vor der nächsten Wahl ein geschickter Schachzug. Guttenberg ist zu grossen Teilen nichts anderes als ein willkommenes Bauernopfer und das nächste wird bald folgen. Klar ist auch, dass es nun keinen Minister mehr gibt, der so hinter seinen Soldaten stand wie zu Guttenberg.
NachGedacht.Info

Blog des Tages: Gulli

Interessant, interessant.
Gulli ist nichts, wobei man sich die Nase rümpfen sollte, es stinkt nichts und es ist auch nichts Anrüchiges. Es ist einer der besten deutschsprachigen Blogs überhaupt und sollte zur täglichen Lektüre zählen. Wir machen keine Werbung, wir empfehlen den Blog, der heute der Blog des Tages ist. Herzlichen Glückwunsch!
NachGedacht.Info

ARM Zweikern Power mit Android und Ubuntu

Da freut sich der Bastler
und auch sonst sind Entwickler überaus kreativ. ARM hat ein wenig mit seinen Doppelkernern gespielt und gezeigt, was noch alles aus seinen Prozessoren heraus zuholen ist. Das eröffnet vollkommen neue Möglichkeiten, wenn gleich Android und Ubuntu auf einem ARN Doppelkern laufen. Wie könnten dann die Geräte der Zukunft aussehen? Und was Anwender interessiert, wie fühlt sich Ubuntu auf einem Smartphone an? Interessant wäre auch eine Antwort auf die Frage, wieviel Kerne ARM vereinigen will, um noch schneller und effektiver zu werden.
NachGedacht.Info

iPAD Zeitung The Daily gibts auch bald für Android

Rupert Murdoch ist ein Fuchs.
Er weiss, wie man Geld verdient und bisher hatte er stets auf das richtige Pferd gesetzt. Sein neuestes Projekt, die digitale Zeitung The Daily war bisher nur auf iPads zu haben. Andere Plattformen sollten irgendwann einmal kommen. So erstaunt es, dass Murdochs Zeitung sehr schnell auch auf Android erscheinen soll. Die Exclusivität bei Appleprodukten hat also nicht sehr lange gehalten. Offenbar war der Profit, einzig auf der Plattform von Apple, nicht so erfolgreich, wie man sich das dachte und nun soll das Produkt für eine breitere Masse interessant werden. Wieso auch nicht, die Zusammenarbeit mit Google könnte Apple in Bedrängnis bringen. Vielleicht. Immerhin gibt es genug Verlage, die mit Apple ihre liebe Not haben.
Es wäre einmal sehr interessant zu erfahren, mit welcher Plattform The Daily welchen Gewinn erzielt.
NachGedacht.Info

Das freie Libyen

Es ist für viele Libyer erschreckend,
dass man das eigene Land vom Wüstendiktator Gaddafi regelrecht Stück für Stück befreien muss. Der König der Könige Afrikas hat in einigen Teilen des Landes mittlerweile keine Macht mehr. Und im Rest?
In der Provinz Cyrenaika baut man inzwischen an einer neuen staatlichen Ordnung, für Tripolis gilt das noch nicht, dort lässt Gaddafi weiterhin das Volk zusammen schiessen. Was wird sich denn ändern? Viele Aufständische haben bereits Ideen für ein neuen Staat, ohne Hilfe von Aussen ist die allerdings nicht aufzubauen, es fehlt an vielem und ein großer Teil der Infrastruktur, die für den Betrieb und den Erhalt staatlicher Strukturen notwendig sind, wurden zerstört.
Es ist vor allem die Jugend, die ihre Zukunft in die Hand genommen hat. Noch ohne Führung und leider auch viel zu blauäugig kann zwar der Enthusiasmus vieles bewegen, aber was kommt danach? Wer wird helfen, bevor der Jubel in Frust umschlägt und wirkliches Chaos ausbricht? Wird man sich selbst helfen können? Es sind noch genug Fragen zu klären, nachdem Gaddafi Geschichte ist, nicht nur, wie es weiter gehen soll sondern auch, was man wie und in welchem Umfang aufarbeitet und die 40 Jahre Gaddafi sind dabei nur ein Teil der Geschichte. Das freie Libyen hätte die Chance, mit den Schatten seiner Vergangenheit nahezu vollständig aufzuräumen.
NachGedacht.Info

NachGedacht.Info

Der andere Blick auf den Eiertanz der Welt

Aktuelle Beiträge

Australien brennt...
... lassen wir es doch noch eine Weile brennen. Oder...
nachgedacht - 15. Jan, 19:15
Nur der HSV!
Recht haben die, denen der Trubel um Jatta, mit Verlaub,...
nachgedacht - 25. Aug, 21:26
Nein! Doch! Wirklich?...
Medial hat man sich sehr gut auf den HSV eingeschossen. Und...
nachgedacht - 9. Aug, 15:18
Und nun? Alles auf Anfang?
Lange Zeit hat dieser Blog geschlummert und niemanden...
nachgedacht - 8. Aug, 19:42
West Wing Week
Wer unter Ex-Präsident Barack Obama Einblicke in die...
nachgedacht - 23. Jan, 22:52

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Counter


blogoscoop

kostenloser Counter

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
blogoscoop

Credits

Status

Online seit 5490 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 15. Jan, 19:15

Archiv

März 2011
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
23
 
 
 
 

Impressum

Bei Fragen an:
a d m i n [ a t ] n a c h g e d a c h t [ p o i n t ] i n f o

Haftung

Mit dem Urteil vom 12. Mai 1998 (312 O 85/98, "Haftung für Links") hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Erstellung eines Links, die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das Gericht - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Daher distanziere ich mich hiermit vorsorglich von den Inhalten aller gelinkten Seiten auf dieser Seite und aller anderen Seiten in diesem Verzeichnis. Diese Erklärung gilt für sämtliche Linksammlungen, die zur Zeit bestehen oder in Zukunft bestehen werden.

Amateurfunk
Blog des Tages
Bundesliga
Castingshows
China
Computer
Eurozone
Fernsehen
Fussball
Fussball WM 2010
Gastbeiträge
Gesellschaft
Gesundheit
HartzIV
Internet
Katastrophen
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren