Artikel anderer Blogs:

Wer hat an der Rente gedreht?
Inzwischen müssen sich immer mehr Rentner via...
22. Aug, 22:15
Wechsel und Kontinuität
Wofür steht die SPD? Für Wechsel und Kontinuität,...
22. Aug, 22:14
Nationalbank investiert in Rüstung und Atomwaffen
Ganz anders als etwa der norwegische Staatsfonds, der...
22. Aug, 22:13
„Deutschland hat seine Führungsrolle beim Klima- und...
Im vierten Teil unserer Interviewserie zur Bundestagswahl...
22. Aug, 22:12
Baysanto: EU-Kommission hat noch Bedenken
Die Europäische Kommission will die geplante Übernahme...
22. Aug, 22:11
90 Jahre Hinrichtung: Sacco und Vanzetti Presente!
Heute vor 90 Jahren, am 9. April 1927, wurde das Todesurteil...
22. Aug, 22:11
Österreichs Anschluss an Transsibirische Eisenbahn soll...
Österreichs Ministerium für Verkehr, Innovation...
22. Aug, 22:09
Alfred Gusenbauer – vom Ex-Kanzler zum Problemfall
Seitdem Kanzler Christian Kerns Wahlkampfberater Tal...
22. Aug, 22:08
Nach Rostock-Lichtenhagen verschärfte die CDU das Asylrecht
Am 22. August 1992 – vor genau 25 Jahren –...
22. Aug, 22:08
#apnp: HomePod | AirPods | Gesten in iOS 11 | Beta-Bingo | Face...
Früher hieß es Mac vs. PC, heute heißt...
Toni Ebert - 22. Aug, 22:07
iOS 11 Beta 7 verrät mehr über den HomePod
Es ist nun fast ein Monat her, da hat sich die Firmware...
Florian Holtgrefe - 22. Aug, 21:24
Wie sehr sich nichts ändert ...
Die Welt entwickelt sich wie eine Vorabendserie. Die...
22. Aug, 20:31
Anti-Fake-News-Kampagnen sind Teil des Kampfes um die Deutungshoheit
Es ist immer wieder die gleiche Geschichte, die man...
22. Aug, 20:30
Das Merkelprinzip: Die große weiße Wand
Es läuft bis jetzt wie geplant. Für Angela...
22. Aug, 20:28
Bundesverfassungsgericht stärkt Rechte von ALG II-Empfängern
Die Eilbedürftigkeit für vorläufige...
22. Aug, 20:25
NZZ bläst zur «Dienstmädchen»-Hausse an...
Wenn Spekulanten, Finanzzeitungen und jetzt die NZZ...
22. Aug, 20:22
Darum ist die Briefwahl problematisch
Sie war als Ausnahme gedacht. Doch immer mehr Bürger...
22. Aug, 20:20
Terrorgruppe ISIS verliert weiter an Boden
Die Terrorgruppe ISIS hat auch am heutigen Dienstag...
22. Aug, 20:18
Ein fernes Echo
Vor 90 Jahren wurden in Boston die Anarchisten Ferdinando...
22. Aug, 20:16
Trump provoziert die chinesische Führung
Während des Wahlkampfs drohte US-Präsident...
22. Aug, 20:13

Aktuelle Beiträge

West Wing Week
Wer unter Ex-Präsident Barack Obama Einblicke...
nachgedacht - 23. Jan, 22:52
Obergrenzenhorst Seehofer
Dass aus Bayern manchmal nichts gutes kommt ist dem...
nachgedacht - 4. Jan, 13:22
Bastelspass mit Amazon
Wo wir gerade beim Internet der Dinge sind. Dem Versandriesen...
nachgedacht - 4. Jan, 13:11

Haftung

Mit dem Urteil vom 12. Mai 1998 (312 O 85/98, "Haftung für Links") hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Erstellung eines Links, die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das Gericht - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Daher distanziere ich mich hiermit vorsorglich von den Inhalten aller gelinkten Seiten auf dieser Seite und aller anderen Seiten in diesem Verzeichnis. Diese Erklärung gilt für sämtliche Linksammlungen, die zur Zeit bestehen oder in Zukunft bestehen werden.

Impressum

Bei Fragen an:
a d m i n [ a t ] n a c h g e d a c h t [ p o i n t ] i n f o

Wirtschaft

Deutsche Konjunktur - Der Spass ist vorbei?

Wir fahren die Produktion kontrolliert zurück?
Es scheint so aber die Frage ist, was nun? Deutschen Firmen scheinen die Aufträge auszugehen und nun trifft es offenbar auch die Bundesrepublik.
Bisher gab es zwar noch keine Daten der Nürnberger Agentur für Arbeit, der Anstieg der Arbeitslosenzahlen wird jedoch nicht lange auf sich warten lassen.
NachGedacht.Info

New York verklagt JPMorgan

Die Schäden, die durch die Zockerei
entstanden sind, gehen in die Milliarden, eine Grossbank findet sich nun deswegen vor Gericht wieder. Die
New Yorker Staatsanwaltschaft hat nun Klage eingereicht, sie wirft der Bank Betrug und Lügen beim Hypothekenhandel vor. Es ist nicht das erste Verfahren gegen eine Bank, Präsident Obama hatte eine Ermittlergruppe ins Leben gerufen, die Betrügereien aufdecken sollte.
JPMorgan wird nicht die letzte Bank sein, die sich mit Betrugsvorwürfen herumschlagen muss, die Zeit der Klagen wird noch sehr lange dauern. Der Wertverlust von gekauften Hypothekenpapieren ist nicht der einzige Schaden, der für sich gesehen, 22,5 Milliarden Dollar betragen soll. Viele Hausbesitzer haben kurzerhand ihre Immobilien verloren, ein Teil der Eigenheime steht seitdem leer und wird nicht erhalten. Der wahre Verlust ist weitaus höher.
NachGedacht.Info

Sony verhindert Apples Internetradio

Soll man jetzt schadenfroh sein?
Als aufgeklärter, Nicht-Apfel-Benutzer tut man das vielleicht und denkt sich, dass sie das nicht besser verdient haben. Immerhin bekriegen sich hier zwei Giganten, die so reich sind, dass ein Millionen-Dollar-schwerer Prozess quasi aus der Portokasse bezahlt wird und nur das Image ein klein wenig beschmutzt. Ja und?
Früher oder später wird Apples Internetradio präsent sein und man wird sich mit den Lizenzinhabern der vertriebenen Musik einigen. Wie und wann und in welcher Form das sein wird, ist nicht bekannt. Vielleicht kommt so etwas als Zugabe für ein neues Gerät, bislang noch unbekanntes Gerät von Apple.
NachGedacht.Info

Brüssel will Banken zerschlagen

Na endlich!
werden wohl manche sagen aber das Vorhaben, das hinter dieser Meldung steckt, wird so leicht und gründlich wahrscheinlich nicht umgesetzt werden können.
Es ist klar, dass die Bankenlobby dagegen Sturm läuft, aber ob sie Erfolghaben werden? Immerhin ist dann vorbei mit den Uiversalbanken, man will nach dem Plan des finnischen Notenbankchefs Erkki Liikanen die Organisationsstruktur der Banken verändern. Dann dürfte es schwerer sein, Spekulationen zu finanzieren.
Bisher ist aber noch nichts geschehen, die Reformpläne der EU sind bislang nur Pläne, aber sie könnten helfen, die Finazwirtschaft beherrschbarer zu machen
NachGedacht.Info

Plaste und Elaste aus Fleischabfällen

Kinder, das Beerdigungsproblem ist gelöst
denn die Verstorbenen können nun als Plastikkärtchen weiter existieren. Geht nicht? Ethisch vielleicht nicht, technisch schon. Man probiert und experimentiert derzeit mit tierischen Fleischabfällen und hat dabei beachtliche Erfolge erzielt. Aus Schlachtabfällen sollen sich bereits Biotreibstoffe gewinnen lassen. Ist das eine weitere, industrielle Verwertung der Umwelt? Der nächste Schritt zur weiteren Verwertung biologischer Abfälle ist nicht weit entfernt und wer wird es irgend wann unmoralisch oder gar verwerflich finden, wenn die Überreste Verstorbener nachträglich verwertet werden? Wenn diese Schwelle erst einmal überschritten ist, dann wird sich die sehr gruselige Vorstellung, verstorbene Senioren in Plastik oder Treibstoff zu verwandeln, wahrscheinlich Realität werden.
Hoffentlich nie!
NachGedacht.Info

Bahn teuer teurer

Nicht nur die Deutsche Post will an der Preisschraube drehen
auch die Bahn will nun mehr für ihre Dienstleistungen verlangen. Im Schnitt sollen es 2,8 Prozent mehr sein, die man vom Fahrgast verlangen will und das bereits ab Dezember 2012. Der Spiegel veröffentlicht eine kurze Übersicht, wie sich die Preise für Bahncardbesitzer ändern werden.
Sind die gestiegenen Preise 2012 gerechtfertigt? Immerhin soll der Konzern trotz Preissteigerungen von den gestiegenen Spritpreisen profitiert haben. Man kann geteilter Meinung sein und sich auch fragen, wofür die paar Euro mehr denn eigentlich verwendet werden? Für den Service der Bahn wird man sie kaum verwenden. Im Zusammenhang mit der Bahn hat das Wort Service etwas von Panne und schlechter Qualität. Es werden die Energiekosten sein, die auch für den ehemaligen Staatsbetrieb gestiegen sind und die man an den Kunden weitergibt. Ob es hilft, noch mehr Kunden an sich zu binden, ist fraglich, immerhin muss man billiger bleiben als die Konkurrenz auf den Autobahnen und in der Luft. Man sollte aber auch besser werden. Nichts ist grausamer, als wenn auf einer Fahrt von Hamburg nach München schwarze, nichtssagende Brühe namens Kaffe dekrenzt und fragwürdige Bockwürstchen als Mahlzeit serviert werden. Der Bahn fehlt schlicht und ergreifend die Konkurrenz, als als Alleinunterhalter im bundesweiten Bahnverkehr wird sich nichts verändern.
NachGedacht.Info

Samsung vs Apple - die nächste Schlacht im Patentkrieg: iPhone 5

Siehe da, es geht auch anders herum.
Diesmal ist es der koreanische Konzern, der Apple verklagen will, der Grund sind weiterhin Patente, die verletzt wurden. Zumindest gibt man das an. Apple habe LTE Patente verletzt. Ja und?
Das Geld, das in die Patentkriege hinein gepumpt wurde, hätte wahrscheinlich ausgereicht, um einige afrikanische Länder mit einem funktionierenden Fernmeldesystem auszurüsten oder ein gemeinschaftliches Smartphoneprojekt anzuschieben.
Man muss nicht erwähnen, dass es nicht verständlich ist, warum es noch immer Feindschaften und Konkurrenten anstatt gemeinschaftliche Projekte gibt. Ob Samsung mit seinen Klagen, ausgerechnet in den USA, durchkommen wird, ist eine andere Geschichte, vielleicht, vielleicht aber auch nicht. Klar ist, dass Gerichte, die sich mit Patenten kaum auskennen, wahrscheinlich eher die heimische Industrie bevorzugen werden, zu Recht oder auch nicht. Klar ist aber auch, dass Apple nach dem Tode von Jobs nicht mehr das ist, was das Unternehmen einmal war. Man wird noch eine ganze Weile vom Erfolg der Ideen zehren, die Jobs hatte, neue Ideen, neue Produkte, die eine Vorreiterrolle einnehmen könnten, davon ist nichts zu sehen und es wird auch eine ganze Weile nichts mehr geben.
NachGedacht.Info

Apple als Kriegsgewinnler

Dass es Unternehmen gibt, deren Ansichten und Vorstellungen
nicht nachzuvollziehen sind, ist bekannt. Ähnlich ist es mit dem Krieg. Wenn man Apple die Gretchenfrage stellen würde, dann würde sich wahrscheinlich herausstellen, dass der Hersteller von iPhones und iPad am Krieg direkt und indirekt mitverdient, jegliche Kritik am Krieg rigoros unterdrückt. Ähnlich gebärdet man sich auf dem juristischen Schlachtfeld. Man möchte meinen, die Wehrmacht Advokatenhorden von Apple wollen die Kommunikationsweltherrschaft. Ist Apple eine Sekte?
Wollen Sie sich wirklich ein Smartphone kaufen, mit dessen Hilfe Sie in der Lage wären, einen Krieg zu führen?
NachGedacht.Info

Verkaufsverbote gegen Samsung im Dezember?

Kaum verurteilt
gehen auch schon alle Lichter aus? ein, so schnell mahlen auch in den USA die juristischen Mühlen nicht. Eine Entscheidung für Verkaufsverbote für diverse Samsungprodukte soll es erst im Dezember geben.
Warum erst so spät?
Für die Richterin Koh soll der Termin angemessen sein, man will die Anträge prüfen und den Eingang weiterer Anträge und vielleicht auch Gegenklagen und Eingaben abwarten. Der Hintergrund dürfte allerdings weitaus komplizierter sein. Eines macht ein verschobenes Verkaufsberbot für Samsungprodukte allerdings klar, so umfänglich, wie Apple es gerne hätte, wird es ein Verbot von Judenprodukten Samsung-Technik nicht geben. Es dürfte Apple ziemlich ärgern, dass die Asiaten weiterhin ungeniert ihre gestohlene und kopierte Technik in Apples eigenem Land verkaufen dürfen, ohne dass man dagegen vorgehen darf. Diese Entscheidung, erst im Dezember anzuhören, zeugt nicht wirklich davon, dass das Gericht und Koh hinter dem Urteil und dem Willen Apples steht. Möglicherweise muss sich Samsung keine Sorgen machen und ein anderes gericht dreht den Spieß einfach um.
NachGedacht.Info

Wir sind Samsung?

Samsungaktien haben es nach dem verlorenen Prozess
nicht gerade leicht, der asiatische Konzern soll 12 Milliarden Dollar verloren haben. Zu Recht? 7,5 Prozent hat die Aktie gleich nach dem Urteil nachgegeben und auch andere Aktien beeinflusste das Urteil. Offenbar ist den Geschworenen nicht ganz klar, wem sie da Zuarbeit geleistet haben. In den USA regen sich viele Unternehmen auf, dass Patenttrolle die Kosten nach oben treiben und Innovationen dadurch verhindern. Der grösste Patentroll aber ist Apple selbst, von Belang ist dieser Punkt irgendwie nicht.
Nach diesem Prozess, der in gewisser Weise einen Trend vorgibt, werden Neuentwicklungen in Zukunft kaum noch auf den Markt kommen, weil raffgierige Unternehmen wie der angenagte Apfel Apple überall Ideenklau vermuten und die Gerichte vorschicken um zu kassieren und kein fremdes Unternehmen wird sich wahrscheinlich noch sicher sein können, dass Apple nicht doch die Hand aufhält. Im Grunde haben amerikanische Gerichte das abgeschafft, wofür man angeblich im Land der unbegrenzten Möglichkeiten so patriotisch kämpft, nämlich Wettbewerb. Der ist für ein paar iPhones und iPads und sicherlich auch für eine Hand voll Dollar abgeschafft worden.
NachGedacht.Info

preview200

Counter


blogoscoop

kostenloser Counter

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
blogoscoop

Credits



Knallgrau New Media Solutions - Web Agentur f�r neue Medien

powered by Antville powered by Helma


Creative Commons License

xml version of this page
xml version of this page (summary)
xml version of this page (with comments)
xml version of this topic

twoday.net AGB


[Valid RSS]

Status

Online seit 2968 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 20. Mai, 04:51

Archiv

August 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 
 
 
 
 

Amateurfunk
Blog des Tages
Bundesliga
Castingshows
China
Computer
Eurozone
Fernsehen
Fussball
Fussball WM 2010
Gastbeiträge
Gesellschaft
Gesundheit
HartzIV
Internet
Katastrophen
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren