Artikel anderer Blogs:

Vereint im Kampf für den Regenwald
Auf Initiative von Norwegen haben religiöse Würdenträger...
26. Jun, 12:19
Windtelefon
Kinderbuch: Andrea Karimé: King kommt noch....
26. Jun, 12:16
Deutschland – Kamerun: Die blöde Petze am Bildschirm
Das deutsche Team wird mit der Ersatzelf der Ersatzelf...
26. Jun, 12:13
Wenn der Schiedsrichter Video schaut ...
Spielentscheidend ist die Szene nicht, gleichwohl ist...
26. Jun, 12:11
Über 150 Tote bei Tanklaster-Explosion in Pakistan –...
Die Frage, ob es sich um einen Unfall oder eher einen...
26. Jun, 12:08
Londoner Grenfell Turm - das 911 der MAY Regierung
Heute schickte mir Christian ein email mit dem Bericht...
26. Jun, 12:07
Comunio-Marktwertanalyse: Am Höhepunkt angekommen –...
1,242 Milliarden - am Samstag erreichte der Comunio-Gesamtmarktwert...
Daniel Junker - 26. Jun, 12:00
Tari-tara, die neue Apfelpage-App ist da (so gut wie)
Ihr habt lange gewartet, wir haben lange gewartet,...
Toni Ebert - 26. Jun, 11:34
Netanyahu im Kanzleramt: Der Beauftragte für Antisemitismus
Ja tut sich denn schon das Sommerloch auf? Oder müssen...
26. Jun, 10:42
Schlimmer geht immer: EU-Japan-Abkommen JEFTA
Hatte die Politik nicht Besserung gelobt? Undurchsichtig,...
26. Jun, 10:40
SPD-Parteitag: Geschlossenheit kann Demontage nicht verbergen
Der kritische Wähler erkennt die Verräter...
26. Jun, 10:39
Die Suche nach dem Riss im Teflon
Schulz beklagt sich über Merkel, dabei sollte...
26. Jun, 10:38
Wirtschafts- und Währungsunion
Mit dem am 1. März 2017 vorlegten Weißbuch...
26. Jun, 10:37
Hurra – ein europäisches Finanzministerium!
Nach der französischen Präsidentenwahl deuten...
26. Jun, 10:36
Pseudo-Aufdecker Peter Pilz ist abgewählt
Von allen Seiten werden gerade die Grünen betoniert,...
26. Jun, 10:33
Walter-Borjans redet in den Wind
Jahrelang suggerierte die SPD-geführte NRW-Regierung,...
26. Jun, 10:29
Teure Angst vor dem Bank Run
Nur zwei Wochen nach Rettungsaktionen in Italien und...
26. Jun, 10:29
Anonym Gold kaufen jetzt nur noch bis 9.999 Euro
Ab sofort können Investoren im deutschen Edelmetallhandel...
26. Jun, 10:28
Happy Birthday iPhone: Am Anfang hat noch eine Menge gefehlt
Der Bildschirm war beeindruckend, doch eine Menge hat...
Roman van Genabith - 26. Jun, 10:05
Newsticker (1066)
+++ Darauf kann er sich was einbilden: Chemiker entwickelt...
noreply@blogger.com (Der Postillon) - 26. Jun, 09:42

Aktuelle Beiträge

West Wing Week
Wer unter Ex-Präsident Barack Obama Einblicke...
nachgedacht - 23. Jan, 22:52
Obergrenzenhorst Seehofer
Dass aus Bayern manchmal nichts gutes kommt ist dem...
nachgedacht - 4. Jan, 13:22
Bastelspass mit Amazon
Wo wir gerade beim Internet der Dinge sind. Dem Versandriesen...
nachgedacht - 4. Jan, 13:11

Haftung

Mit dem Urteil vom 12. Mai 1998 (312 O 85/98, "Haftung für Links") hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Erstellung eines Links, die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das Gericht - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Daher distanziere ich mich hiermit vorsorglich von den Inhalten aller gelinkten Seiten auf dieser Seite und aller anderen Seiten in diesem Verzeichnis. Diese Erklärung gilt für sämtliche Linksammlungen, die zur Zeit bestehen oder in Zukunft bestehen werden.

Impressum

Bei Fragen an:
a d m i n [ a t ] n a c h g e d a c h t [ p o i n t ] i n f o

China

Massenschlägerei bei Foxconn

Wer will sich da noch ein Ei-Phone
zulegen, wenn er weiss, unter welchen Umständen das Smartphone gefertigt wurde.
Man muss sich einmal überlegen, die eine Hälfte der Menschheit wird gnadenlos ausgebeutet und verschaukelt, damit ein paar Wenige die andere Hälfte der Menschheit damit ausbeuten zu können, in dem sie ihr Produkte und Ideen so verkauft, als hätte sich das alles schon immer gewünscht. Mal ganz ehrlich, es gab auch eine zeit vor dem Telephone, vor dem Fernseher, dem Radio und sogar vor dem Rad und die Menschheit hat überlebt. Sind wir tatsächlich auf technische Spielereien wie ein Smartphone angewiesen? Sicher, es ist einfach, wenn man seine Mails abrufen, Zeitungen lesen, Pornos schauen, twittern, facebooken, bloggen, photographieren... Aber um welchen Preis?
Die Unruhen beim chinesischen Auftragsfertiger Foxconn nehmen immer größere Ausmaße an, man hat sogar Bereitschaftspolizisten zur Niederschlagung des Aufstandes eingesetzt, beendet ist der Konflikt aber noch lange nicht. Bis jetzt soll nicht klar sein, was die Unruhen ausgelöst haben könnte, tatsächlich wird man es bei Foxconn genau wissen, auch die Behörden in China sind sicherlich im Bilde, wenn es um Auseiandersetzungen geht. Jeden Tag gibt es kommunistischen Reich der Mitte Proteste, Demonstrationen und immer mehr auch gewalttätige Proteste und es ist bekannt, dass die Zentralregierung in Peking nervös wird, vor allem weil die Proteste immer öfter nach außen dringen. Nicht jeder Protest ist für die Kommunisten in China von Vorteil, es gibt genug, was man als Geheimnis für immer verschweigen würde. Auch die Massenschlägereien bei Foxconn werfen kein gutes Licht auf Arbeits- und Lebensbedingungen
NachGedacht.Info

Chinas Politiker verschwinden

Es gibt nur Gerüchte.
Unfälle, Verhaftungen, eine heimliche Säuberungswelle innerhalb der politischen Kaste, Anschläge, Flucht oder gar ein Putsch hinter gen Kulissen
? Chinas Politiker scheinen sehr gefährlich zu leben, in letzter Zeit sollen einige Politiker und hochrangige Beamte spurlos verschwunden sein. Die Mär vom Unfall macht die Runde und ausländische Politiker sollen, rein zufällig, mit anderen Gesprächspartnern abgespeist worden sein. Was steckt hinter der Meldung wirklich? Man wird es nicht erfahren, Interna chinesischer Politik gelangen selten nach außen, die Politiker sind einfach verschwunden. Selbst wenn Unfälle die Ursache dafür sein könnten, manchen Verschwörungsgerüchten um verschwundene, chinesische Politiker wird dies keinen Abbruch tun. Es ist auch sehr seltsam, dass sich, wenn es sich um Politiker dreht, die Zahl der Unfälle plötzlich in die Höhe schnellt.
NachGedacht.Info

China kopiert nicht mehr, China patentiert

Sind die Zeiten der Diebe vorbei?
Die Welt wird womöglich andere Probleme haben, wenn sie merkt, dass die nächsten Kriege mit chinesischen Unternehmen eine vollkommen ander Qualität bekommen. China entwickelt sich langsam zur Innovationsmacht, weil man alles und jeden patentrechtlich schützen lassen will. Was bedeutet das für nicht-chinesische Erfindungen? Es ist eine neue Qualität im Hase-und-Igel-Spiel. Wahrscheinlich werden Spione und Kopisten noch intensiver in ausländischen Entwicklungsabteilungen schnüffeln und bevor Unternehmen X aus dem Land Y ein Patent auf das Produkt Z anmelden kann, ist ein chinesisches Unternehmen da, das bereits Ansprüche anmeldet und die Sache schon erfunden haben will.
Dabei wird wahrscheinlich noch nicht einmal wahrgenommen, was alles namens- markenrechtlich und anderweitig patentiert und geschützt werden könnte. Von der Nähnadel bis zum kompletten Braunkohleabraumbagger wären chinesische Patenttrolle in der Lage, die Konkurrenz aus dem Ausland Zahlungen für Lizenzen leisten zu lassen.
Ähnlich wird es dann wahrscheinlich auch auf deutschen Messen sein. Der Zoll wird dann wahrscheinlich nicht mehr chinesische Kopien beschlagnahmen müssen sondern chinesische Interessen durchsetzen, weil Industriespione dafür gesorgt haben, dass chinesische Unternehmen manche Dinge schneller patentieren konnten und vielleicht auch die Rechte auf Produkt XYZ besitzen.
NachGedacht.Info

Verkehrsberuhigte Sex-Zone

Was eine Gummipuppe so alles anrichten kann.
Sie sorgt sogar für einen ungefährlichen Verkehr, bei dem niemand zu schaden kommt. Glauben Sie nicht? Dann schauen Sie doch mal nach China, wo Raser mit Gummipuppen zum Langsamfahren gezwungen werden. Chen Guilv sollte sich ihre Idee patentieren lassen.
Freie Fahrt für Raser gibt es nicht nur auf europäischen Fahrbahnen sondern auch auf den engen Gassen so mancher chinesischen Städte. Der Unterschied ist, dass sich Behörden im Reich der Mitte wahrscheinlich kaum darum scheren, wie sicher der Verkehr ist und im Grunde ist es beschämend, wenn Anwohner die Sache selbst in die Hand nehmen.
NachGedacht.Info

Chinas Kunjunktur und der DAX

Der asiatische Konjunkturmotor
ist auch nicht mehr das, was er einmal war. Nachdem die chinesischen Konjunkturzahlen die Anleger in Deutschland enttäuscht hatten, wird es wahrscheinlich auch unterirdisch weiter gehen. Es fragt sich nur, wohin.
Es war aber zu erwarten, dass die chinesische Konjunktur abflaut. Experten würden vielleicht abschätzen können, wie weit diese Abkühlung gehen könnte und demnach wird man auch wissen, was dem Dax blüht. Für den Euro ist dies nicht besonders günstig.
NachGedacht.Info

Chinas neue Wutbürger

Im Reich der Mitte funktioniert das ungehemmte und
wild wachsende Wirtschaftswachstum nicht mehr so schnell und effizient, wie sich das die chinesische Zentralregierung in Peking vorstellte. In China soll es hunderte Proteste geben, die Gründe, warum und gegen was man protestiert, sind vielfältig.
Der im Momernt bekannteste Protest richtet sich gegen eine Abwasserpipeline, welche Abwässer eines Papierwerkes ins Meer einleiten soll. Die Abwohner fürchten nicht nur um Fischzuchtgebiete und Trinkwasserqualitäten, man glaubt auch seinen eigenen Behörden schon lange nicht mehr und es wird immer mehr antijapanische Stimmung im Lande gemacht. China verliert seine staatliche Autorität und seine Glaubwürdigkeit.
Rund 500 Proteste sollen am Tag im Reich der Mitte stattfinden, zeitlich und örtlich voneinander getrennt aber die Menschen haben gelernt, sich über das Internet zu koordinieren und der Staat hat Mühe, zu zensieren und auszufiltern. Selbst dies scheint hinter der grossen, chinesischen Firewall nicht mehr so ganz zu funktionieren. Schon längst sind Umweltinitiativen entstanden, die Staatsmacht wagt es nicht, sie anzugreifen. Es würde wahrscheinlich ein Funke reichen, damit aus den einzelnen Protesten eine landesweite, blutige Revolte wird.
NachGedacht.Info

Saab wird chinesisch

Kopieren brauchen die Chinesen
die Produkte des schwedischen Autobauers schon einmal nicht mehr, denn sie haben ihn aufgekauft.
Glück für Saab, denn der Untergang ist damit erst einmal abgewendet. Wie wird es nun weiter gehen? Werden die neuen Eigentümer in Schweden weiter produzieren lassen oder wird man Saab nach China übersiedeln? Bisher wurde darüber noch nichts berichtet also werden die Gerüchte über das Schicksal der schwedischen Marke bald sehr wild ins Kraut schießen.
NachGedacht.Info

Prüfungen in China: Der Wettbewerb der Schummler

Mehr als neun Millionen Chinesen wollen studieren
Wer aber durch die Aufnahmeprüfungen fällt, hat wenig Chancen.
James Bond hätte wahrscheinlich seine helle Freude an dem, was manche Chinesen benutzen, um die Aufnahmeprüfungen der Universitäten zu bestehen. Manche entwickeln beim Schummeln eine sagenhafte kriminelle Energie und sehen es als Wettbewerb mit den Prüfungsbehörden. Da werden Miniefänger ins Ohr gepflanzt, es gibt Kugelschreiber mit Display zu kaufen, auf denen die Antwort abzulesen war. Auch Empfänger in Plastik, gerade einmal so gross wie eine Münze soll es geben, die eingeschmuggelt werden können und nur schwer zu entdecken sind.
Es heisst, dass da eine ganze Industrie davon lebt, den Prüflingen zu einer Chance an den Universitäten zu verhelfen. Technologien, die anderswo wahrscheinlich besser wären.
Die harten Aufnahmebdingungen finden allerdings nicht nur Freunde in China. Kritiker dass die Trickereien für chinesische Schüler und Studenten kaum förderlich sind und sie nicht wirklich zum Denken, sondern lediglich zum kopieren anleite. Es ist also kein Wunder, wenn eine ganze Nation kriminalisiert wird.
Innovativ hingegen sind jene, die den angehenden Studenten Higtech-Schummelwerkzeug anbieten. Was bisher noch nicht auf den Markt ist, ist eine Brille mit eingebautem Sender, Empfänger und Display, um dem Studenten die Arbeit quasi bildlich vorzuschreiben aber wahrscheinlich haben die Schummelanten dies bereits ins Auge gefasst.
Wer sagt da eigentlich noch, dass Chinesen nur kopieren können?
NachGedacht.Info

Chinas Billionenschulden

Niemand hätte gedacht dass
China nicht nur eine Nation in finanziellem Überfluss sondern auch eine mit Rekordschulden ist. Mit eintausend Milliarden Dollar sollen die chinesischen Provinzen in der Kreide stehen, ein Rekordergebnis. Dabei scheint schich in China das abzuspielen, was man ursprünglich aus den Vereinigten Staaten kennt. So gross sind demnach die Unterschiede zwischen dem zentralistisch regierten Land der Kommunisten und dem Erzfeind gar nicht, im Gegenteil, da sind viele Dinge, die verbinden.
Es sollte aber niemand denken, dass nu Peter Zwegat im Reich der Mitte sein Unwesen treiben wird, im Gegenteil. Man ist bemüht die internen Schulden irgendwie verschwinden zu lassen und wenn es jemand schafftm dann ist es die Volksrepublik China. Sollte sich der Rest der Welt vielleicht ein Beispiel an den Chinesen nehmen? Eher nicht, denn man kann keine Volkswirtschaft mit der anderen vergleichen und die chinesische vereint Aspekte, die so in keinem anderen Land funktionieren würden. Aber auch wenn China weg ist, wenn dort die Märkte wackeln, spürt man es auch bis nach Europa.
NachGedacht.Info

Bombenanschläge in China

Ein Bauer soll Bomben gelegt haben.
Die sozialen Spannungen in China erreichen einen neuen, traurigen Höhepunkt. In Fuzhou (Provinz Jiangxi) explodierten drei Bomben vor öffentlichen Gebäuden, zwei Menschen wurden verletzt. Angeblich war es ein Bauer, der frustriert über erlittenes Unrecht, Rache an der chinesischen Justiz genommen haben soll. Tatsächlich aber weiss man es nicht. Man feiert den Anschlag als Weckruf für die Regierung, damit sie endlich für Transparenz und Gerechtigkeit sorgt. Seit längerem schon gärt es in Teilen der chinesischen Gesellschaft und manche befürchten, dass der Ärger und die Wut umschlagen könnten und es zu einer weiteren Revolte kommt. In China dürfte diese aber wenig Chancen haben, die Staatsmacht hat genug Ressourcen, um jeden Aufstand brutal und blutig niederschlagen zu können.
NachGedacht.Info

preview200

Counter


blogoscoop

kostenloser Counter

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
blogoscoop

Credits



Knallgrau New Media Solutions - Web Agentur f�r neue Medien

powered by Antville powered by Helma


Creative Commons License

xml version of this page
xml version of this page (summary)
xml version of this page (with comments)
xml version of this topic

twoday.net AGB


[Valid RSS]

Status

Online seit 2910 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 20. Mai, 04:51

Archiv

Juni 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
 
 
 
 
 

Amateurfunk
Blog des Tages
Bundesliga
Castingshows
China
Computer
Eurozone
Fernsehen
Fussball
Fussball WM 2010
Gastbeiträge
Gesellschaft
Gesundheit
HartzIV
Internet
Katastrophen
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren