Sarrazin, der Faschist

Nicht nur in Deutschland
wird der ehemalige Berliner Finanzsenator und Bundesbanker abgelehnt. Auch In London wird dem Islamhasser sehr zugesetzt. Dabei wollte Sarrazin an der London School of Economics doch nur reden und seine Thesen verteidigen. Gebracht hat es nichts, denn einige Studenten entlarften ihn gleich zu anfang als Faschist. Nicht einmal im Ausland hat er es leicht. Was soll dann werden, wenn man ihn in die Türkei einlädt? Nun ja, suizidgefährdet ist Sarrazin sicherlich nicht, die Vorstellung eines gefährlichen Urlaubs im Land seiner Schwachköpfe und Kopftuchproduzenten dürfte manchem sarrazinschen Gegner irgendwie gefallen. Klar ist, dass er im Empire wenig Freunde hat und so schnell wird er wahrscheinlich auch nicht mehr eingeladen werden. Vielleicht ja noch in Israel.
Kann man eigentlich Faschist mit Nazi gleichsetzen?
NachGedacht.Info

Sparsamer Obama

Er hat Billionen ausgegeben
und will nun Milliarden sparen. Was hat er vor, der Präsident? Sicherlich wird er das, was er sich vorgenommen hat, nicht vollkommen durchsetzen können. Es wird schon schwer genug werden, die Gesundheitsreform, die schon alleine fast eine Million Dollar kostet, am Wiederstand der Republikaner vorbei vorbei zu verteidigen. Dazu kommt nun auch noch der US-Haushalt.
Obama will ausgeben und sparen zugleich, in Wirklichkeit wird es ein gewaltiges Umschichten werden, bei dem, wie üblich, an den Ärmsten gespart werden wird. Gespart werden wird an allem, was der Wirtschaft nicht dienlich ist, aber wo bleibt der Mensch dabei? Der spielt im Kapitalistischen Alltag der USA kaum eine Rolle, es sei denn, er hat genug Geld um sich Aufmerksamkeit und Rechte zu erkaufen, für den Grossteil der Bevölkerung wird das aber kaum möglich sein.
NachGedacht.Info

Hamburg wählt rot

Wer hätte das gedacht.
Olaf Scholz scheint der Sieger der Wahl in Hamburg zu sein, für die SPD ist es natürlich ein gelungener Auftakt im Superwahljahr. Auch wenn das Ausfüllen des Wahlzettels offenbar keine leichte Sache ist, haben sich offenbar genug entschieden. Nach den ersten Schätzungen soll es sogar reichen, allein regieren zu können und die GAL auf die Oppositionsbank zu verweisen. Wird es also keine rot-grüne Regierung geben? Es wird interessant, was sich letztlich ergibt.
NachGedacht.Info

Die FDP will Mikrosaft

Vorwärts User, es geht zurück!
Noch vor wenigen Jahren schwor man mit Pomp und Getöse der proprietären Software ab und setzte auf quelloffene Lösungen. Davon rückt das FDP-geführte Auswärtige Amt mittlerweile wieder ab, weil es zu viele Beschwerden der Mitarbeiter habe es gegeben ausserdem seit die Entwicklung der Software viel zu teuer.
Soviel zur Ehrlichkeit des Auswärtigen Amtes. Kritiker sehen in der Entscheidung, zurückzukehren zu proprietärer Software eine Verschleierungstaktik, wir meinen, das Auswärtige Amt ist vor der Softwarelobby, insbesondere der von Mikrosaft, eingeknickt. Offenbar ist es dem deutschen Auswärtigen Amt egal, dass es damit kaum deutsche Unternehmen fördert und sich bereitwillig an einen einzigen LIzenzgeber kettet, dem es auf Gedeih und Verderb ausgeliefert ist. Ebenso ist der Rückschritt zu Windows XP ebenfalls nicht nachzuvollziehen.
Abgesehen von der Arbeit diplomatischer Gewohnheitstiere ist nicht klar, welchen Einfluss diese Entscheidung auf die Sicherheit der benutzten Desktoprechner haben wird. Es ist auch dem Auswärtigen Amt bekannt, dass Hacker bevorzugt Windows Systeme kapern, ministeriale Rechner mit Windows XP machen da keine Ausnahme. Bisher hat das AA auch nicht erklärt, mit welchen Maßnahmen es seine Daten schützen will. Vielleicht finden sie sich ja eines Tages bei Wikipedia wieder, eingeschleust von einem chinesischen Hacker.
NachGedacht.Info

HartzIV und die Stufenerhöhung

Kann man sich auch stufenweise
blamieren? Für die Politik wird HartzIV langsam zum Spießrutenparcours, immer mehr und neuere Vorschläge, die abgeschmettert werden, abstruse Lösungen und politische Störmanöver, die kein Mensch mehr verstehen kann und die den Protagonisten der Verhandlungen mehr schaden als nützen. Aber man ist ohnehin schon soweit, die eigene Inkompetenz als hervorragenden Sieg der Menschheit über die eigene Dummheit zu feiern. Der nächste Versuch nennt sich also stufenweise Erhöhung in mehreren Akten. HartzIV bleibt eben ein gefährliches Schmierentheater der Bundespolitik.
Mal sehen, was wir da machen können wäre wahrscheinlich die Quintessenz der Verhandlungen. Die einen mauern und die anderen rennen gegen die Mauer, alle holen sich dabei blutige Nasen aber sie feiern es gemeinsam als Erfolg. Ein Schildbürgerstreich? Es existiert nun die Idee, erst fünf und dann noch einmal drei Euro Erhöhung für ALG2 zu beschliessen. Ob das wirklich vertretbar ist? Ministerpräsident Böhmer hält insgesamt 8 Euro für vertretbar. Wer vertritt aber die Interessen der Betroffenen? Die Ministerpräsidenten werden es kaum tun, denn die sind, dank HartzIV meist mit sich selbst und ihren Eitelkeiten beschäftigt. Als man HartzIV schuf, war mit Sicherheit nicht gemeint, dass es Beschäftigungsprogramme für Hinterbänkler geben sollte, die sich mit der Arbeitsmarktreform profilieren sollten, sie haben es trotzdem getan. Die Einigungsbereitschaft, die Böhmer zeigte, wird von der FDP wieder kritisiert, eigentlich zu Recht, denn der Zug für eine Einigung ist bereits abgefahren, was nun passiert ist nichts weiter, als mit wehenden Fahnen dem Zug hinterher zu fahren. Nur die ganz harten Optimisten glauben daran, dass sechs Beine einen immer schneller werdenden Zug einholen werden.
NachGedacht.Info

Peter Alexander: Wohin mit den Millionen?

Es wird nur einen geben,
der Peter Alexanders Vermögen erben wird. Nein, eigentlich sind es zwei, aber nach Abzug aller steuerlichen Verpflichtungen wird Alexanders Sohn Michael Neumayer das Erbe des Vaters antreten. Es ist nicht klar, wieviel genau Neumayer erben wird, das Vermögen wird auf rund 100 Millionen Euro geschätzt. Darunter sollen Grundstücke in mehreren Ländern sein.
Neumayer, der selbst ein tubulentes Leben hatte und nun in Innsbruck lebt, hat sich bisher noch nicht den Medien gegenüber geäussert. Wozu auch. Fest steht, er kann vielleicht sein Schulden bezahlen und das Erbe des Vaters versilbern. Er kann es gut gebrauchen und alle, die Peter Alexander gekannt hatten, werden noch früh genug geschockt sein.
NachGedacht.Info

Hüsterchen am Telephon

Raucherhusten? Kratzen im Hals?
Eine Software soll es möglich machen, das Husten per Ferndiagnose am Hörer zu analysieren. Hustenforschung nennt sich der Hintergrund und es steckt ein ernstes Anliegen dahinter. Wer weiss schon, wieviele Arten von Husten es gibt? Mancher Patient macht sich darüber keine Gedanken, er will den lästigen Husten einfach nur los werden. Für Mediziner Ansporn genug. Die Software kann nützlich sein, nicht nur wenn es um den Husten am Telephon geht, die Technik hat Potential und ist ausbaubar. Vielleicht lässt sich anhand der Stimme eines Tages noch mehr heraus finden, der Gemütszustand, Stress oder vielleicht Krankheiten, an die Mediziner gar nicht denken. Vielleicht. Mit Sicherheit ist aber bald auch eines klar.
Gegen den Husten ist eine App gewachsen. Irgendwann.
NachGedacht.Info

Dresdner Strassenschlachten

Brennende Barrikaden, fliegende Steine
und Flaschen und das Chaos ist perfekt. In Dresden trafen demonstrierende Neonazis und Gegendemonstranten aufeinander. Linke Demonstranten bewarfen die Polizei mit Steinen und Flaschen, die Oikuzei antwortete mit Gewalt und Reizgas. Auch Barrikaden sollen errichtet worden sein. Letztlich mussten die rechten Demonstranten aufgeben, sie zogen sich nach Leipzig zurück. In der Messestadt ist man weniger glücklich über das Ausweichen der Rechten nach Leipzig, da es keinerlei Genehmigung für eine Demonstration gäbe. Schuld am Inferno bleibt das Urteil des Verwaltungsgerichtes, die Versammlungen der Neonazis frei zugeben. Für die angerichteten Schäden in Dresden werden sich die Richter kaum verantwortlich fühlen, obwohl sie den verwaltungstechnischen Startschuss für die Strassenkämpfe gegeben hatten.
Auch in Leipzig hatte die Neonazis schlechte Karten. Nach Angaben der Leipziger Volkszeitung wurden Neonazis und Gegendemonstranten auf getrennten Bahnsteigen des Leipziger Hauptbahnhofesfestgehalten, sie sollen wieder der Stadt verwiesen werden. Nur wer aus Leipzig stammt, solle den Bahnhof auch unter Polizeischutz verlassen können. Ob dieses "Angebot" des Polieischutzes auch für die linken Gegendemonstranten galt, schreib die Zeitung nicht.
NachGedacht.Info

Der kommunistische Skandal des Jahrhunderts

Für manche Delegierte des 12. Parteitages
der KPdSU war es sicherlich der Schock ihres Lebens, als Nikita Chruschtschow mit Stalin abrechnete und seine Verbrechen das erste Mal vor einem grösseren Publikum geißelte. Für so manche Parteifunktionäre der Sowjetunion wurde der 14. Februar 1956 zu einem schwarzen Tag. Zwar änderte sich so einiges aber das Kommunistische Weltreich sollte erst viel später in sich zusammen fallen. Bis dahin mussten noch so manche Kritiker ihr Leben lassen oder wurden in den Gulags gequält. Und was passiert heute? Nicht dass wieder ein Stalin beginnt, im Namen einer Revolution Menschen zu schädigen, aber auch heute müssen sich Menschen mit den Verbrechen anderer auseinander setzen. Nichts anderes als das, was Chruschtschow einst mit Stalin machte, sollte heute auch in Ägypten und Tunesien geschehen. Das auseinandersetzen mit dem Unrecht, das Aufarbeiten, für manche Staaten ist dieser Prozess erfolgreich verlaufen und man hat sich mit der Vergangenheit wirklich auseinander gesetzt. Andere haben nichts weiter getan als Verbrechen zu vertuschen und zu verschweigen.
Werden wir eines Tages auch unsere Geschichte zum Paradies verklären oder werden wir die Probleme der Vergangenheit aufarbeiten?
NachGedacht.Info

NachGedacht.Info

Der andere Blick auf den Eiertanz der Welt

Aktuelle Beiträge

Australien brennt...
... lassen wir es doch noch eine Weile brennen. Oder...
nachgedacht - 15. Jan, 19:15
Nur der HSV!
Recht haben die, denen der Trubel um Jatta, mit Verlaub,...
nachgedacht - 25. Aug, 21:26
Nein! Doch! Wirklich?...
Medial hat man sich sehr gut auf den HSV eingeschossen. Und...
nachgedacht - 9. Aug, 15:18
Und nun? Alles auf Anfang?
Lange Zeit hat dieser Blog geschlummert und niemanden...
nachgedacht - 8. Aug, 19:42
West Wing Week
Wer unter Ex-Präsident Barack Obama Einblicke in die...
nachgedacht - 23. Jan, 22:52

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Counter


blogoscoop

kostenloser Counter

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
blogoscoop

Credits

Status

Online seit 5487 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 15. Jan, 19:15

Archiv

Februar 2011
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 
 
 

Impressum

Bei Fragen an:
a d m i n [ a t ] n a c h g e d a c h t [ p o i n t ] i n f o

Haftung

Mit dem Urteil vom 12. Mai 1998 (312 O 85/98, "Haftung für Links") hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Erstellung eines Links, die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das Gericht - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Daher distanziere ich mich hiermit vorsorglich von den Inhalten aller gelinkten Seiten auf dieser Seite und aller anderen Seiten in diesem Verzeichnis. Diese Erklärung gilt für sämtliche Linksammlungen, die zur Zeit bestehen oder in Zukunft bestehen werden.

Amateurfunk
Blog des Tages
Bundesliga
Castingshows
China
Computer
Eurozone
Fernsehen
Fussball
Fussball WM 2010
Gastbeiträge
Gesellschaft
Gesundheit
HartzIV
Internet
Katastrophen
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren