Teurer Chipfehler für Intel

Beinahe eine Dreiviertel Milliarde Dollar
kostet Intel ein Fehler auf einem Chip. Der Sandy-Bridge Chipsatz muss getauscht werden. Chip.de beschreibt den Fehler, der beim Einsatz des defekten Chips entsteht und nur Intel selbst wird wissen, wieviele Geräte weltweit davon betroffen sind. Die hohe Summe von 700 Millionen Dollar, die man als Kosten für die Aktion genannt hatte, zeigt, dass die Zahl sehr hoch sein muss.
NachGedacht.Info

Burkageschichten vom Bürgeramt

Stellen sie sich vor
sie wollen einen Antrag stellen und sie müssen aufs Amt und das erste, was sich ihnen in den Weg setzt, ist ein menschengrosses Stoffbündel, verhüllt von Kopf bis unter die Schuhsohlen und sie können nicht einmal lackierte Fingernägel erkennen. Was tun sie? Wahrscheinlich ist das erste, was sie machen, sie erkundigen sich fluchtartig nach dem schnellsten Weg zurück nach Deutschland oder sie verharren in der Erwartung eines explodierenden Taliban. Aber nein, all das wird nicht eintreten, sie befinden sich ja in Deutschland und explodieren, das wird wahrscheinlich nur der Amtsleiter einer Muslima mit marokkanischen Wurzeln, die etwas zu tief in den Glauben gesackt ist und sich mit einer Burka verhüllen will. Es ist kaum zu glauben, dass eine Frau in Deutschland freiwillig dazu in der Lage ist. Ob da Drogen im Spiel sind? Wir wissen es nicht, das Gesundheitsamt in Frankfurt/Main wird wahrscheinlich eher davon Kenntnis haben, ebenso vom Gemütszustand der Frau.
NachGedacht.Info

1200 Menschen trauern um Mirco

Die genaue Zahl kann offenbar niemand
feststellen, man schätzt aber, dass es mindestens 1200 menschen waren, die abschied vom getöteten Mirco genommen haben. Mit einem ökumenischen Trauergottesdienst nahm die Gemeinde Abschied.
Grefrath wird wahrscheinlich nie wieder so werden, wie es einmal war. Mit dem Mord an den damals 10jährigen Mirco hat Grefrath seine Beschaulichkeit verloren.
NachGedacht.Info

Warum wir Sarah Palin hassen

Diesen Artikel
will man niemandem vorenthalten, dafür ist er einfach zu gut geschrieben und wir schliessen uns dem an. Was nicht ganz ernst gemeint ist, hat in vielen Punkten aber einen ernsten Hintergrund und der nennt sich nun einmal Sarah Palin. Aber ist die Frau wirklich ein derartiges Monster, das eher zum Exorzismus neigt anstatt zu anständiger, amerikanischer Politik? Beides, Exorzismus und amerikanische Politik kann man nicht so ganz voneinander trennen und die beiden Dinge schliessen sich auch nicht wirklich aus. Wer weiss, vielleicht ist die Ex-Gouverneurin nichts anderes als ein Fleisch gewordener Geist aus der Vergangenheit, der nur das Böse will und dabei mitunter unfreiwillig komisch wirkt. Es wird sicherlich irgendwann einmal den einen oder anderen Filmemacher geben, der Sarah Palin als Zähne fletschenden Zombie mit Pantoffeln und BH darstellt, wenn er auf Demokratenjagd geht. Ansehen werden wir uns den Streifen aber nicht.
NachGedacht.Info

Der Traum von der Gesundheitsreform

So weit wie Obama
ist noch kein anderer Präsident im Bemühen um eine Krankenversicherung bei Amerikanern gekommen. Beim Schritt scheint es allerdings zu bleiben, denn unlängst hat ein Bundesgericht Obamas Bemühen gestoppt und die Gesundheitsreform für verfassungswidrig erklärt. Wie wird es nun weiter gehen? Das Weisse Haus selbst hatte sich zum Richterspruch noch nicht geäussert, wahrscheinlich aber wird man das Urteil des Bundesgerichtes nicht ohne Weiteres hinnehmen.
NachGedacht.Info

Wenn Pflege krank macht

Wer Angehörige pflegen muss,
lebt selbst unter einem erhöhten Krankheitsrisiko. Eine Studie der Siemens Betriebskrankenkasse legt es an den Tag, wie sehr sich Angehörige bei der Pflege ihrer Partner oder nächsten Verwandten aufgeben. Sie bekommen häufiger selbst Medikamente oder Kuren verschrieben. Angehörige sind eben kein Fachpersonal, das den Umgang und die Pflege gelernt hat, ausserdem ist eine emotionale Bindung vorhanden, die nicht ungefährlich ist. Gefährlich sind demnach nicht nur Depressionen und eine soziale Isolation, oft ist es so, dass die pflegenden Angehörigen nach dem Tod der kranken Menschen nicht mehr so ganz auf die eigenen Beine finden. Irgendwann wird ein Teil dieser Menschen selbst ein Pflegefall sein.
NachGedacht.Info

Berlusconi, der Mubarak-Freund

Ist der italienische Ministerpräsident verrückt geworden?
Offenbar schützt Alter nicht vor Thorheit denn die jüngsten Äusserungen Berlusconis lassen erkennen, dass da bald der nächste Regierungschef seinen Thron verlassen muss. Allen Ernstes ergriff der liebestolle Ministerpräsident Partei für Mubarak. Seinen Worten nach sei Mubarak der richtige Mann für Reformen.
Was raucht Berlusconi eigentlich? Wer derartigen Flachsinn absondert, braucht sich nicht zu wundern, wenn er selbst abserviert wird. Inzwischen sammeln sich die Mubarak Anhänger wieder in Kairo. Mubaraks Unterstützer haben sich in anderen Städten versammelt, ihre Zahl ist allerdings bei Weitem nicht so gross, dass man von einer Gegendemonstration sprechen könnte. Für seine gegner ist klar, heute muss der Staatschef gehen, egal wie. Für viele scheint es auch egal zu sein, wie es geschieht, Hauptsache er geht.
Vielleicht findet Mubarak ja Asyl in Italien.
NachGedacht.Info

ARD + ZDF: Wozu revolutionieren, wenn man Lena haben kann?

Das Verhalten von ARD und ZDF
in Zeiten von Revolutionen und Umstürzen kann man bestenfalls als desinteressiert beschreiben. Während sich die sensationsgierige Zuschauermeute auf Nachrichtensender wie Al Jazeera oder auch n24 stürzt um zu wissen, was die Welt bewegt, haben die Öffentlich-Rechtlichen nichts anderes zu tun, als mit dem alltäglichen GEZ Horror, gemeint ist das langweilende Tagesprogramm fortzufahren. Dreister kann man sich den Entwicklungen im Weltgeschehen nicht entziehen.Nicht nur die Welt, sondern wir fragen auch, was passieren müsste, damit ARD und ZDF das Seniorenprogramm unterbricht. Etwa, wenn in China ein Sack Reis umfällt oder vielleicht ausnahmsweise die Ente, dass Kanzlerin Merkel zurückgetreten ist, aus dem Pulk der Kaffeetrinker? Die Antwort, man habe genug Nachrichtensendungen und man sei kein Nachrichtensender ist ungefähr so, als wenn man einem Krebskranken sagen würde, dann werde einfach gesund. Es ist nicht akzeptabel, dass sich ARD und ZDF hinter ihrem Programm verstecken, flexibel geht anders. Es ist daher auch kein Wunder, wenn Programmteile der Öffentlich-Rechtlichen Anstalten unter Jüngeren nicht gerade beliebt sind.
NachGedacht.Info</a

Samba für DSDS

Für Lebensgefühl und Tanzen
ist man eher in Brasilien zuständig, mitunter aber kommt Samba aber auch aus anderen Ländern, beispielsweise aus der Schweiz. Für Linai Tardivo hat sich ein Traum erfüllt und die Schweizerin mit südländischen Wurzeln konnte die Jury ohne Probleme überzeugen. Ob sie es schafft, sich durch das Recall zu kämpfen? Wir werden sehen, zumindest die Vorauswahl macht Appetit auf mehr. Da gibt es vielleicht noch mehr zu sehen und nach der mitunter komischen letzten Staffel könnte sich DSDS in diesem Jahr vielleicht wieder auf das konzentrieren, was seine Hauptaufgabe ist, singen. Die Hoffnung sollte man nicht aufgeben.
NachGedacht.Info

Maden im Mensa Essen

Wenn plötzlich noch Tierchen
im Essen krabbeln, ist das für die zubereitende Küche hochnotpeinlich. So geschehen an der TU München, als eine Studentin im Broccoli tote Maden fand. Ist es eine Ausnahme oder die Regel? Auch wenn sich nur eine Studentin beschwert hat, heisst das nicht, dass sich noch weitere Maden im Essen befunden haben könnten, für die anderen kein wirklich gutes Gefühl.
Zumindest hat das Essen nicht versucht, zu flüchten.
NachGedacht.Info

Vodafone wirbt für Mubarak

Freiheitlich und demokratisch sind Global Player
wie Vodafone keinesfalls, im Gegenteil. Sie biedern sich an, wo sie können, Hauptsache, sie können verdienen. Dafür nehmen es Unternehmen wie Vodafone auch in Kauf, Diktatoren zu gefallen und Menschenrechte zu verletzten. Bereitwillig hat man SMS Botschaften mit offenbar regierungsfreundlichen Inhalten versendet, man gab an, es sei unter Druck geschehen. Wer es glaubt, wird wahrscheinlich auch die Textbotschaften empfangen und verinnerlicht haben, es werden aber verschwindend wenige Menschen sein. Für Vodafone beginnt nun ein Dilemma, man muss sich den Vorwurf gefallen lassen, mit dem Regime kollaboriert zu haben. Ob man da unbeschadet wieder heraus kommt, ist nicht gewiss. An den Telekommunikationsmitteln wird sich auch zeigen, wie fest Mubarak noch im Sattel sitzt, wenn er die Medien an- und abschalten kann wie er will, ohne Konsequenzen befürchten zu müssen.
NachGedacht.Info

Erstes Eurofighterrumpfteil aus Varel

Arbeitsplätze sind auf diese Weise
gesichert und die Sache ist sicherlich noch ausbaubar. Das erste Rumpfteil eines Eurofighters für die Royal Navy ist im friesischen Varel gefertigt worden. Im Artikel der NWZ heisst es, dass Varel nunmehr Montagestandort ist und kein einfacher Teilefertiger. Da kann man nur viel Erfolg für die Zukunft wünschen. Nach dem Niedergang der Airbusindustrie in Varel ist es nicht sehr lange still geblieben. Andere Unternehmen hatten sich schon weit vorher für die Kapazitäten interessiert und nutzen sie nun intensiv. Vielleicht siedelt sich nun auch weitere Industrie an, die nicht nur für die Luftfahrt arbeitet sondern auch in anderen Bereichen produziert. Für die unterversorgte Region Friesland wäre das sicherlich ein Segen.
NachGedacht.Info

Und da hat er schlapp gemacht!

Seine Frau Zsa Zsa Gabor
ist erneut in die Klinik eingeliefert worden und nun ist auch noch Prinz Frederic von Anhalt zusammen gebrochen. Offensichtlich war der Stress um die alternde Diva für den weitaus jüngeren Frederic zu gross, daher der Schwächeanfall. Er ist eben auch nicht mehr der Jüngste. Diva Gabor litt Meldungen nach unter einer Lungenentzündung und einer vereiterten Wunde ihres amputierten Beines. Ihren 94. Geburtstag wird die ehemalige Schauspielerin im Krankenhaus verbringen, wobei nicht wirklich klar ist, ob sie es jemals wieder verlassen wird. Wir wünschen dennoch beiden Patienten gute Besserung!
NachGedacht.Info

NachGedacht.Info

Der andere Blick auf den Eiertanz der Welt

Aktuelle Beiträge

Australien brennt...
... lassen wir es doch noch eine Weile brennen. Oder...
nachgedacht - 15. Jan, 19:15
Nur der HSV!
Recht haben die, denen der Trubel um Jatta, mit Verlaub,...
nachgedacht - 25. Aug, 21:26
Nein! Doch! Wirklich?...
Medial hat man sich sehr gut auf den HSV eingeschossen. Und...
nachgedacht - 9. Aug, 15:18
Und nun? Alles auf Anfang?
Lange Zeit hat dieser Blog geschlummert und niemanden...
nachgedacht - 8. Aug, 19:42
West Wing Week
Wer unter Ex-Präsident Barack Obama Einblicke in die...
nachgedacht - 23. Jan, 22:52

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Counter


blogoscoop

kostenloser Counter

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
blogoscoop

Credits

Status

Online seit 5454 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 15. Jan, 19:15

Archiv

Februar 2011
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 
 
 

Impressum

Bei Fragen an:
a d m i n [ a t ] n a c h g e d a c h t [ p o i n t ] i n f o

Haftung

Mit dem Urteil vom 12. Mai 1998 (312 O 85/98, "Haftung für Links") hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Erstellung eines Links, die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das Gericht - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Daher distanziere ich mich hiermit vorsorglich von den Inhalten aller gelinkten Seiten auf dieser Seite und aller anderen Seiten in diesem Verzeichnis. Diese Erklärung gilt für sämtliche Linksammlungen, die zur Zeit bestehen oder in Zukunft bestehen werden.

Amateurfunk
Blog des Tages
Bundesliga
Castingshows
China
Computer
Eurozone
Fernsehen
Fussball
Fussball WM 2010
Gastbeiträge
Gesellschaft
Gesundheit
HartzIV
Internet
Katastrophen
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren