Leseverbot im US-Gefängnis

Leseverbot in US-Gefängnis
Es grenzt beinahe an Folter
was man Gefangenen in einem Gefängnis in South Carolina zumutet. Einzig und allein die Bibel dürfen sie lesen, alles andere wurde ihnen vorenthalten. Keine Zeitschriften, andere Bücher, Zeitungen, ja sogar der Koran oder die Tora wurden den Gefangenen verweigert. Nun kümmern sich Gerichte darum. Ob Sheriff H. Wayne DeWitt mit einer Strafe rechnen muss, ist nicht klar, fakt ist aber, die Praxis des Gefängnisses hat gegen fundamentale Menschenrechte und gegen die US-Verfassung verstossen, ein Vorgang, bei dem man in US-Amerika eigentlich keine Gnade kennt. Es zeigt sich auch, dass die USA, die ja gerne im Namen Gottes handelt, sich in einigen Punkten selbst als Gottesstaat zu erkennen gibt. Selbst wenn man Religionsfreiheit garantiert, getrennt hat man Gott und Staat noch nie und damit steht man in einer Linie mit den Staaten, die man so gerne bekämpft und vernichten will.
NachGedacht.Info

Libyscher Streubombenkrieg

Gaddafis Truppen sollen
nach Angaben der Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch Streubomben gegen Zivilisten eingesetzt haben. Die in Spanien produzierte Munition soll hauptsächlich in zivilen Wohngebieten nieder gegangen sein, was von Gaddafis Seite bestritten wird. Es würden Beweise fehlen, dass Gaddafi gegen seine eigene Bevölkerung Streumunition einsetzen würde. Zusätzlich kam allerdings ebenfalls keine der üblichen Anschuldigungen, nachdem vielleicht die NATO selbst Streubomben eingesetzt haben könnte. Die Situation istsehr unübersichtlich. Klar ist aber, die Munition wurde 2007 in Spanien produziert, noch bevor das Land die Streubomben-Konvention unterzeichnet hatte. Würde sich auch heraus finden lassen, wer genau wann welche Munition nach Libyen lieferte? Es wäre interessant, einmal zu erfahren, welche Länder und Lieferanten Waffen und Munition an Despoten wie Gaddafi geliefert hatten und welche Gewinne dadurch erzielt wurden.
In der Zwischenzeit beschuldigen sich alle Seiten gegenseitig. Libyens Staatschef Gaddafi beschuldigt die NATO eines Angriffskrieges, die Rebellen des Mordes an ausländischen Arbeitern und die NATO bezichtigt den Wüstenstrolch des Einsatzes illegaler Waffen. Beweise, die man vorlegen könnte und auch müsste, gibt es kaum, ausser die, welche man in den Zeitungen finden kann. Entwickelt sich da ein kleiner, schmutziger Krieg, der eher mit Halbwahrheiten um sich wirft? Es scheint fast, als wenn nicht nur mit militärischen Mitteln gekämpft wird. Schon längst ist klar, dass sich die Kämpfe auch ins Internet verlagert haben und selbst die Presse hat sich als Frontkämpfer einspannen lassen, auf beiden Seiten. Es ist mitunter fragwürdig, dass man der "Gegenseite" in Form von Gaddafis Tochter Aisha mehr Aufmerksamkeit schenkt, also der eigenen Berichterstattung. Vor allem die Boulevardpresse weckt Interessen und printet mitunter ihren eigenen Buchstabenkrieg.
Schade ist dabei nur, dass eine zurückhaltende und neutrale Berichterstattung mitunter euphorischer Kriegsberichterstattung eines weit entfernten Krieges weichen muss.
NachGedacht.Info
-------------------------------------------------------------------------------------

Mangrovenwälder für den Klimaschutz

Schon lange sind Forscher auf der
Suche nach effizienten undnachhaltigen Kohlenstoffspeichern. Man ist auf Mangroven gestoßen und gleichzeitig auch alarmiert, denn der Bestand an Mangrovenwäldern geht dramatisch zurück. Forscher haben untersucht, wieviel Kohlendioxid von Mangroven eingelagert werden. Würden diese in naher Zukunft fehlen, würde sich also zusätzliches Kohlendioxid in der Atmosphäre befinden, Kohlendioxid, welches den Treibhauseffekt beschleunigt antreiben würde. Jeder weiss, welche Funktionen die Mangrovenwälder haben, dennoch werden sie für die Bilanzen und den Profit gnadenlos abgeholzt. Wäre es nicht klüger, die Abholzung einzustellen und die Unternehmen, die sich weiterhin an den Kohlendioxidspeichern und dem Lebensraum für viele Arten vergreifen, wie kriminelle Vereinigungen zu behandeln, ähnlich so, wie man gierige Banker behandeln sollte? Regierungen und jeder Mensch für sich sollten begreifen, dass es gewisser Dinge in der Natur bedarf, um das Leben zu sichern. Man kann nicht alles zu Kapital machen, nur weil ein gewisser Markt es angeblich so will. Wenn die Menschheit es nicht begreift, dann sollte eher sie verschwinden, als die Natur.
NachGedacht.Info

Twitterista des Tages: David Hewlett

Er sagt von sich er sei
Daddy-Nerd, Actor-Nerd Writer-Nerd Director-Nerd und All round Geek! Gibt es da noch etwas hinzu zu fügen? Ja, gibt es. Für alle Stargate-Fans ist und bleibt er Dr. Rodney McKey, der wahrscheinlich intelligenteste Kopf des bekannten Universums. Leider ist es nur eine Kunstfigur, gespielt von David Hewlett. Der twittert fleissig und regelmässig und da wir die Tweets gut und interessant finden, ist er heute der Twitterista des Tages. Glückwunsch, David!
NachGedacht.Info

Blog des Tages: Womansoccer

Dieser Blog passt in die Zeit hinein.
Frauenfussball ist dieser tage schwer angesagt und da ist es nur sehr fair, wenn dieser Teil des Fussballs auch seinen eigenen Blog hat. Womansoccer bietet alle Informationen, die man in Sachen Frauenfussball in Deutschland haben muss. Es ist schade, dass den Damen in den Medien trotz Weltmeisterschaft im eigenen Land gerade einmal halbherzig Aufmerksamkeit geschenkt wird. Es wird sich hoffentlich noch im Hinblick auf die Frauenfussball-Weltmeisterschaft 2011 ändern. Wir unterstützen es und machen Womansoccer.de zum Blog des Tages!
NachGedacht.Info

300 neue Züge für die Bahn

Es wird Zeit
dass ein paar Züge ausrangiert werden. Die Pannen, die man mit den Zügen der Reichs Bundesbahn erleben durfte, dürften mittlerweile filmreif sein. Eingefrorene Züge, überhitzte Züge, ausgefallene Züge. Wird es mit den neuen ICE-Zügen vielleicht der Vergangenheit angehören? Ja vielleicht. Klar ist aber auch, dass die komplizierte Technik regelmässig gewartet werden muss und aus Kostengründen hatte es die Bahn in der Vergangenheit nicht so mit der Wartung. Man hatte Kostengründe vorgeschoben. 5 Millarden Euro sollen die neuen Züge also kosten, die man ab 2015 einsetzen will. Und bis dahin? Es werden hoffentlich keine vier weiteren Pannenjahre.
NachGedacht.Info

Revolten: Es rumort in Burkina Faso

Ein weiteres Land
ist in Aufruhr und es wird über kurz oder lang zu Gewalt kommen. In Burkina Faso soll es zu Unruhen gekommen sein, nachdem Soldaten der Präsidentengarde gemeutert haben Soll. Der Grund dafür sollen nicht ausgezahlte Gelder sein, die den Soldaten als Wohnungsprämie versprochen wurde. Präsident Blaise Compaoré, der das Land nach einem Putsch seit 1987 regiert, hatte sich bisher zurück gezogen und den Soldaten dasFeld überlassen. Bisher soll sich der Unmut der Garde auf einige Kasernen ausgeweitet haben, es soll auch zu Plünderungen gekommen sein.
Bislang hatte sich die Gewalt in dem afrikanischen Land in Grenzen gehalten, in den letzten Jahren kam es vereinzelt zu Gewaltausbrüchen der Armee. Die Medien des Landes hatten den Grund für die Gewalt bisher verschwiegen. In Hinblick auf die Situation der Elfenbeinküste und auch der nordafrikanischen Staaten wird sich auch Präsident Compaoré kaum erlauben können, nicht pragmatisch zu sein.
NachGedacht.Info

NachGedacht.Info

Der andere Blick auf den Eiertanz der Welt

Aktuelle Beiträge

Australien brennt...
... lassen wir es doch noch eine Weile brennen. Oder...
nachgedacht - 15. Jan, 19:15
Nur der HSV!
Recht haben die, denen der Trubel um Jatta, mit Verlaub,...
nachgedacht - 25. Aug, 21:26
Nein! Doch! Wirklich?...
Medial hat man sich sehr gut auf den HSV eingeschossen. Und...
nachgedacht - 9. Aug, 15:18
Und nun? Alles auf Anfang?
Lange Zeit hat dieser Blog geschlummert und niemanden...
nachgedacht - 8. Aug, 19:42
West Wing Week
Wer unter Ex-Präsident Barack Obama Einblicke in die...
nachgedacht - 23. Jan, 22:52

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Counter


blogoscoop

kostenloser Counter

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
blogoscoop

Credits

Status

Online seit 5487 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 15. Jan, 19:15

Archiv

April 2011
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 7 
17
18
19
25
 
 

Impressum

Bei Fragen an:
a d m i n [ a t ] n a c h g e d a c h t [ p o i n t ] i n f o

Haftung

Mit dem Urteil vom 12. Mai 1998 (312 O 85/98, "Haftung für Links") hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Erstellung eines Links, die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das Gericht - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Daher distanziere ich mich hiermit vorsorglich von den Inhalten aller gelinkten Seiten auf dieser Seite und aller anderen Seiten in diesem Verzeichnis. Diese Erklärung gilt für sämtliche Linksammlungen, die zur Zeit bestehen oder in Zukunft bestehen werden.

Amateurfunk
Blog des Tages
Bundesliga
Castingshows
China
Computer
Eurozone
Fernsehen
Fussball
Fussball WM 2010
Gastbeiträge
Gesellschaft
Gesundheit
HartzIV
Internet
Katastrophen
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren