Koranverbrennungen

Wer zahlt eigentlich
für die angerichteten Schäden, die auf die religiöse Dummheit eines amerikanischen so genannten Pfarrers Zurück geht? Wer ist für die Toten verantwortlich, die auf die Verbrennungen des Korans zurück gehen? Bisher hatte sich niemand dafür verantwortlich gezeigt, obwohl es sehr wohl Täter gibt. Der erste, der hierbei zu nennen ist, ist Pastor Jones. Kann man den Mann wirklich als Pastor bezeichnen? Wohl eher nicht.
Nachdem Jones für eine Verbrennung des Korans gesorgt hatte, brannte auch Afghanistan. Der Islam beinhalte ein radikales Element, so Terry Jones. Kurz darauf wurden in Masar-i-Scharif ein UN Büro gestürmt und sieben UN-Helfer von der Masse getötet. Erstaunlicherweise war von diesen Vorgängen in der US-Presse nichts zu lesen. Man wusste offenbar sehr genau, welcher Sprengstoff sich in Jones' Bücherverbrennung verbarg. Ob es allerdings allgemeines Desinteresse war oder ob "nachgeholfen" wurde, war nicht zu ermitteln. Man könnte den Vorgang vielleicht auch Zensur nennen. In einem so genannten freien Land wie die Vereinigten Staaten ein rechtswidriger Akt, ebenso wie die Verbrennung eines heiligen Buches. Jones steht mit dieser Tat den kriminellen Akten der Taliban und anderer radikaler Kräfte in nichts nach, er sollte in einem Atemzug mit Chalid Scheich Mohammed oder auch mit Bin Laden genannt werden denn der radiakale Christ ist in keinem Punkt besser.
Da war noch die eingängliche Frage nach dem Schuldigen. Sieben UN-Mitarbeiter wurden getötet und wo wird die Schuld gesucht werden? Bestimmt nicht nur alleine beim afghanischen Mob, man wird auch bei Terry fündig werden. Es fragt sich nur, ob die Hinterbliebenen beim irren pastor auch die Schuld suchen wollen. Im Ernstfall würde vielleicht sogar eine christliche Kirche brennen.
NachGedacht.Info

Wer kann sich noch eine Miete leisten?

Das ist für normale Verhältnisse beinahe
unmöglich. Die "zweite Miete", gemeint sind die Nebenkosten, sind in manchen Fällen höher als die Miete selbst. Dabeio ist noch lange nicht Schluss mit den Mietsteigerungen, vor allem nach dem letzten Winter müssen sich Mieter auf kräftige Mietsteigerungen gefasst machen. Die Mieten werden wahrscheinlich weiter steigen, ein Ende der Nebenkostensteigerungen ist bisher nicht in Sicht, die Energieerzeuger greifen dem Verbraucher unverschämt lange und vor allem tief in die Tasche. Wo bleibt da die Möglichkeit einer Kaufkraftsteigerung? Die Möglichkeit, Geld zu verteilen, schrumpft mit den steigenden Nebenkosten und so mancher Verbraucher sollte sich überlegen, für was er eigentlich streikt. Es mag vielleicht richtig sein, für mehr Geld zu streiken um eine bessere teilhabe am gesellschaftlichen Leben zu haben. Es leuchtet aber dabei nicht ein, dass man den Forderungen so mancher Raubritter, wie GEZ oder Energieversorger nachkommt, ohne sich zu wehren. Wo genau bleibt da der Kampfeswille? Das Bundesautofahrervolk kann, wenn es will und beim Kraftstoff E10 konnte es auch einmal seinen Willen beweisen.
NachGedacht.Info

Ai Weiwei - Chinesischer Künstler verhaftet

Nun ist er festgesetzt
und Proteste werden kaum etwas nützen. Der chinesische Künstler Ai Weiwei wurde festgenommen, als er nach Hongkong ausreisen wollte. Die Staatsmacht gibt sich unerbittlich, wenn es um die eigenen Kritiker geht, das wusste Weiwei schon lange und mit Sicherheit hatte er auch mit seiner eigenen Verhaftung gerechnet. Es ist auch nicht das erste Mal, dass sich der Künster mit der chinesischen Staatsmacht konfrontiert sieht. Sein Berliner Galerist ist in Sorge um Weiwei, am 29. April soll eine Ausstellung beginnen, ob Ai Weiwei daran teilnehmen kann, ist bisher nicht klar, keiner weiss, wann der Künstler wieder freigelassen wird.
NachGedacht.Info

Jemen: Es wird eng für Saleh

Irgendwie haben sie alle ein Problem
und die betroffenen Diktatoren am meisten. Jemens Präsident Saleh verliert seine Unterstützung durch die Vereinigten Staaten, mittlerweile steht er politisch nahezu nackt da. Wie lange wird er sich noch im Amt halten können? Alleine und ohne die Unterstützer vom US-Imperium wahrscheinlich kaum länger als bis zum Sommer. Es sind im Jemen mittlerweile genug Menschen ums Leben gekommen. Interessant ist, wie sehr sich die Vereinigten Staaten in die Politik der betroffenen Staaten einmischen und dabei kräftig beim Stürzen der langjährigen Machthaber helfen. Es ist bedenklich, wenn man lesen muss, dass die USA verhandeln, wann und wie ein Staatschef abtreten soll und wann nicht. Man könnte beinahe den Eindruck bekommen, beim Jemen handelt es sich lediglich um eine US-Kolonie aber nicht um einen eigenständigen Staat.
In welchen Ländern will die Obama-Regierung ihren Einfluss auf diese Weise noch geltend machen? Vielleicht in Deutschland? Der Bundesvizekanzler ist schon gegangen.
NachGedacht.Info

Schlechter Start für Michael Buble'

Da ist wohl etwas schief gegangen.
Der Sänger hatte geheiratet und in der Zwischenzeit wurde das Haus seiner frisch Angetrauten durchwühlt. Es war keine besonders gelungene Hochzeitsüberraschung für Michael. Es ist noch nicht klar, was wirklich alles gestohlen wurde. Für das Paar dürfte allerdings klar sein, dass man sich ein anderes Domizil sucht und auch ein gemeinsames Heim.
NachGedacht.Info

Der Schoggitraum von Raddaz

Da klappt manchem Mitteleuropäer die Kinnlade runter
wenn man vom eigenen Bäcker lesen muss, welchen Rassismus man sich in Deutschland wieder leistet. Ja, wir sind wieder wer und der Kilimandscharo wird auch bald wieder Deutschlands höchster Berg und alleiniger aktiver Vulkan sein.
Ja gehts denn noch?
Das, was sich die Bäckerei Raddaz geleistet hat, ist kaum wieder gut zumachen, egal wie das Dementi aussieht oder wie unwichtig man es auf der eigenen Webseite darstellt. Es ist kein Rassismus im Spiel? Was denn dann? Die Raddazsche Gegendarstellung ist dünn, nicht überzeugend und der Wortlaut zeugt nicht gerade von einer ernstgemeinten Entschuldigung. Auf die Proteste von Kunden geht das Unternehmen gar nicht ein und auch die Reaktionen der Presse werden von Raddaz behandelt als wären es die Pressemeldungen über den Verkauf eines Stück Kuchens. Sogar aus New York soll es Proteste gegeben haben.
Ist Ignoranz eigentlich typisch deutsch?
NachGedacht.Info

Charlie Sheen, der Rohrkrepierer

Erst der Rausschmiss
dann der verzweifelte Versuch, sich doch noch irgend wie ein bischen über Wasser zu halten. Wäre Charlie Sheen ein Fernsehsender, hätte der wohl extrem schlechte Einschaltquoten. Als Kunstprojekt ist Sheen grandios gescheitert und selbst darin hat er grossen Erfolg, immerhin, noch ist er in aller Munde. Wie lange es dauert, bis man ihn wieder ausspuckt, der Zuschauer wird sehen und sicherlich abwarten. Sheens einzige Chance, aus seinem Elend Geld zu machen würde wahrscheinlich ein selbstloser Schriptschreiber sein, der das verkorkste Leben des Charlie Sheen auf die Leinwand bringt. Wayne interessierts.
NachGedacht.Info

Welch ein Ärgernis: Brennelemente in der Asse

Ja wo sind sie denn hingerollt?
Es ist sehr ärgerlich, dass ausgerechnet in der Asse Brennelemente aus dem Forschungszentrum Jülich gelandet sein sollen. Gefährlicher geht es nun wirklich nicht. Es war reiner Zufall und auf Nachfrage der Grünen, dass die Vermutung, die Brennelementekugeln seien in der Asse gelandet, aufgekommen ist. Besonders erschreckend ist, der Vorfall ereignete sich bereits vor rund 35 Jahren, im November und im Dezember 1976. Deprimierend daran ist, dass man weder weiss, was man in der Asse wirklich eingelagert hat noch wo der Rest des radioaktiven Mülls wirklich gelagtert wurde, genaue Unterlagen scheinen nicht mehr zu existieren.
Lohnt es sich, in der Asse nachzusehen? Wohl kaum, kein Mensch wäre in der Lage, die entsprechenden Stellen in der Asse betreten geschweige dem ungefährdet wieder verlassen zu können und wo genau sich die ominösen Fässer mit dem strahlenden Abfall befinden, weiss wahrscheinlich auch niemand mehr. Von den Kosten einer Inspektion ganz zu schweigen, denn die dürften sich im Millionenbereich befinden und ausserdem Wochen dauern.
Nicht nur in Tschernobyl oder Fukushima wurde gesündigt, auch in Deutschland und das in einer Art und Weise, die man nur als höchst kriminell bezeichnen kann. Hätte es Fukushima nicht gegeben, würde wahrscheinlich kein Hahn mehr nach den strahlenden Abfällen fragen, die in der Asse gelandet sind und für alle Zeit würde eine atomare Zeitbombe unter unseren Füßen ticken. So aber wird man sich bald fragen müssen, wer genau für diese nette Schweinerei noch zur Verantwortung zu ziehen ist.
NachGedacht.Info

NachGedacht.Info

Der andere Blick auf den Eiertanz der Welt

Aktuelle Beiträge

Australien brennt...
... lassen wir es doch noch eine Weile brennen. Oder...
nachgedacht - 15. Jan, 19:15
Nur der HSV!
Recht haben die, denen der Trubel um Jatta, mit Verlaub,...
nachgedacht - 25. Aug, 21:26
Nein! Doch! Wirklich?...
Medial hat man sich sehr gut auf den HSV eingeschossen. Und...
nachgedacht - 9. Aug, 15:18
Und nun? Alles auf Anfang?
Lange Zeit hat dieser Blog geschlummert und niemanden...
nachgedacht - 8. Aug, 19:42
West Wing Week
Wer unter Ex-Präsident Barack Obama Einblicke in die...
nachgedacht - 23. Jan, 22:52

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Counter


blogoscoop

kostenloser Counter

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
blogoscoop

Credits

Status

Online seit 5457 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 15. Jan, 19:15

Archiv

April 2011
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 7 
17
18
19
25
 
 

Impressum

Bei Fragen an:
a d m i n [ a t ] n a c h g e d a c h t [ p o i n t ] i n f o

Haftung

Mit dem Urteil vom 12. Mai 1998 (312 O 85/98, "Haftung für Links") hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Erstellung eines Links, die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das Gericht - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Daher distanziere ich mich hiermit vorsorglich von den Inhalten aller gelinkten Seiten auf dieser Seite und aller anderen Seiten in diesem Verzeichnis. Diese Erklärung gilt für sämtliche Linksammlungen, die zur Zeit bestehen oder in Zukunft bestehen werden.

Amateurfunk
Blog des Tages
Bundesliga
Castingshows
China
Computer
Eurozone
Fernsehen
Fussball
Fussball WM 2010
Gastbeiträge
Gesellschaft
Gesundheit
HartzIV
Internet
Katastrophen
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren