DSDS: Von Europäern und Amerikanern

Man kann nur hoffen,
dass kein Amerikaner zuschaut und dann möglicherweise noch Fragen stellt.
Die Wiederholungsshow mit dem Gnadenfristcharakter kann auch nicht unintelligenter sein. Nachdem sich die Pannenshow zuvor dem Thema "Deutschland vs. England" widmete, gehen die Macher einen kleinen Schritt weiter und lassen diesmal Europa und Amerika antreten. Ja, geht es noch? Wirkliche Themen sucht man bisher vergebens. Da macht es auch nichts, dass die Kandidaten weiterhin tierisch über den Klee gelobt werden. Weder Sebastian noch Ardian hatten mit ihren ersten Song Probleme, im Gegensatz zur letzten Show war es tatsächlich eine Steigerung. Müde waren allerdings weiterhin die Kommentare des Moderatoren.
Zazou kann singen, noch besser aber kann sie tanzen, aber es scheint nicht jeder erkennen zu können. So ähnlich erging es ihr nach ihrem ersten Titel mit der Meinung Bohlens. Es ist bekannt, dass Bohlen mit seiner Meinung in diesem Punkt nicht hinter dem Berg hält. Anders war aber der andere ausländische Kandidat. Marco konnte mit Falcos "Kommissar" die Bühne zum wackeln bringen. Wenn es einer verdient hätte ins Finale zu kommen, dann müsste er es sein. Sarah war ebenfalls nicht zu toppen und Pietro. Wenn man einen Kandidaten rausvoten wollte, dann sollte es Zazou sein, für sie war es keine besonders gute Show.
NachGedacht.Info
Update
Dass Zazou ausgeschieden ist, verwundert den aufmerksamen Zuschauer nicht. Sie war die schlechteste Sängerin und die Zuschauer haben es spüren lassen. Trotzdem, es war eine reife Leistung, es bis hierhin geschafft zu haben. Auch wenn die Schweiz nun keinen Kandidaten mehr hat, man wird die Show weiterhin beobachten und in der kommenden Staffel, wenn sie denn kommen wird, werden wohl einige Schweizer mehr zum Vorsingen kommen. Zazou kann tanzen und man wird im Schweizer Fernsehen sicherlich des öfteren etwas von ihr sehen, oder bei Let's Dance.

Das Ende der Weltwirtschaft naht!

Das Ende der Weltwirtschaft
Ja, das Jahr 2012 rückt immer näher
und damit auch das Ende der Welt. Was haben wir nicht schon alles erlebt, Nahostkriege, Twitterrevolutionen und Kriege um Öl und Ehre, Erdbeben und Hyper-GAUs in fernen Ländern. Irgendwann im kommenden Jahr wird alles zusammen brechen und die restlichen, überlebenden Menschen werden es nicht leicht haben, wieder auf die Beine zu kommen. Vor allem nicht, weil es nach 2012 keine funktionierende Wirtschaft mehr geben soll. Machen wir also im Mittelalter weiter? Ja, wieso nicht!
Welche Branchen werden den Weltuntergang überhaupt überstehen? Die verbliebene Bauwirtschaft wird sich regional etablieren können, auch ohne Börsenfieber wird sie Burgen und Wehranlagen hochziehen können. Handwerker werden wieder den Reibach ihres Lebens machen. Kaum noch staatliche Strukturen, kaum behördliche Kontrollen, weil keiner da ist, der kontrollieren kann, Handwerker, die vollkommen selbständig werkeln können, knallharte Konkurrenzkämpfe, bei denen Menschenleben wohl kaum noch zählt. Waffenschmieden werden wieder modern werden und mancher freut sich schon auf neue Mittelalterwaffen für Jedermann.
Was wir wohl kaum brauchen nach dem Weltuntergang, das sind Computer und Kommunikation. Also das Volk wird so einen Schwachsinn nicht mehr benötigen. Es ist sehr wahrscheinlich, dass es nach einer Hyperkatastrophe mit zusammengebrochener Weltwirtschaft auch neue "Herren" geben wird, die regionale oder vielleicht überregionale Macht haben, ähnlich so wie der Adel im Mittelalter regierte. Man könnte diesen "Herren"menschen durchaus zutrauen, ein wenig Kommunikations- und EDV-Technik "gerettet" zu haben, die sie für ihre Zwecke benutzen, fernab vom Volk. Ansonsten ist die Elektronikindustrie überflüssig geworden, Mad Max surft schließlich auch nicht jenseits der Donnerkuppel.
Jochen Steffens beschrieb in seinem Beitrag den globalen GAU der Wirtschaft. Es sagt allerdings niemand, wie es danach weiter gehen könnte, wahrscheinlich, weil sich niemand vorstellen kann, alles Unwichtige zu verlieren und sich selbst auf das nackte Überleben zu reduzieren. Die beste schule dafür ist Japan. Ein Land versinkt langsam in der Radioaktivität und niemand weiß so recht, wie es genau weiter gehen soll.
NachGedacht.Info

Gastbeitrag: Wenn Nazis heulen: Die Werwölfe

Geheimdienstpapiere der Briten enthüllen
eine bizarre Rachebewegung des Nazi-Regimes namens die "Werwölfe", die von Himmler im September 1944 die mit seltsamen Methoden die Besatzungsmächte angreifen sollte. Mit bakteriell verseuchtem Puder, vergiftetem Aspirin und schiessenden Gürtelschnallen sollten die Agenten kämpfen. Diese Enthüllung zeigt 67 Jahre später wie schizophren die Nazis waren und sind. Den Bezug zur Gegenwart findet sich z. B. bei einem östereichischen Bäcker, der Torten mit NS-Symbolen verkauft. Allerdings wurde er natürlich sofort von Holocaustopfern verklagt. Auch in Österreich ist die Leugung des Holocaust und die Nazisymbole verboten. Möge den Kunden die Torte im Halse steckenbleiben.
NachGedacht.Info

Bildmobil Surfstick wird billiger

Von wegen, das Leben wird immer teurer.
Wozu braucht man Miete und Essen, wenn man billiger surfen kann. Dass Mann und Frau einen vergnügten Surfspaß im stillen Kämmerlein hat, dafür sorgt auch die Bild. Surfsticks von Bildmobil werden immer erschwinglicher, auch die Preise für die diversen Tarife sind interessanter geworden. Wann wird das mobile Surfen eigentlich billiger bis kostenlos werden? Wahrscheinlich erst dann, wenn sich SurferInnen per Displaybrille das mobile Internet ins Hirn ziehen anstatt auf einer platten Platte zu wischen.
NachGedacht.Info

Der Anti-Guttenberg

Wir haben den Publikumsliebling
und wir haben einen Minister, den keiner so wirklich mag, der aber mehr Ahnung von der Materie hat und der deswegen, auf eine vollkommen andere Art, Respekt verdient hat. Gemeint ist Bundesverteidigungsminister Thomas de Maizière. Ähnlich wie Guttenberg will auch er die Bundeswehrreform voran bringen, auch wenn diese sich weiter verzögert. Woran es wohl liegt? Im Sommer werden wir es wissen, welche Standorte Minister de Maizière schliessen will. Gerüchten nach sind es 40 Standorte, die im Gespräch sind, genau weiss es allerdings keiner. Ebenso ist noch nicht einmal geklärt, welche Standorte es treffen wird.
Die Bundeswehr bleibt auf dem Weg zu einer Berufsarmee im globalen Einsatz. Mit dem 21. Jahrhundert ist auch der Charakter der einstigen Verteidigungsarmee komplett gewandelt. War man einstmal drauf und dran, den westdeutschen Staat als allererstes Kanonenfutter gegen die Bolschewistenhorden zu verteidigen, verteidigt man jetzt deutsches Gedankengut und deutsche Wirtschaftserfolge auf dem gesamten Globus. Man muss in dem Zusammenhang auch bemerken, dass Ex-Präsident Köhler nicht hätte abtreten müssen, denn sein angeblicher Ausrutscher entpuppt sich als die nichts als reine Wahrheit. Afghanistan, Sudan, indischer Ozean, wo werden deutsche Soldaten noch stationiert werden? Die Bundeswehrreform macht es möglich, dass die glorreiche deutsche Wehrmacht Bundeswehr als schlagkräftige und vor allem willfährige Hilfstruppe für imperiale, amerikanische Weltherrschaftspläne auftritt.
NachGedacht.Info

Die neue Grundkraft der Natur

Einstein legte einstmals
die vier Grundkräfte der Physik fest, die starke und die schwache Kernkraft, die Gravitation und die elektromagnetische Wechselwirkung. Nun ist man sich aber beinahe sicher, eine fünfte Grundkraft gefunden zu haben, die möglicherweise alles auf den Kopf stellt. Im Fermilab ist man sich der Sache allerdings noch nicht ganz sicher, man sucht derzeit noch nach anderen Erklärungen oder nach einem Messfehler. Was auch immer sich letztlich herausstellt, die Entdeckung und der Gedanke einer weiteren Grundkraft an sich ist schon bemerkenswert. Es ist allerdings nur ein weiterer Schritt, das Universum zu verstehen. Verändern können wir es deswegen aber noch lange nicht.
NachGedacht.Info

Syrische Gewalt

Die Proteste in Arabien nehmen kein Ende.
Während man in Tunesien und auch in Ägypten den schwierigen politischen Weg der Veränderungen geht und auch bis zum bitteren Ende durchziehen will, versinkt Libyen in brutaler Gewalt, angefacht von Rebellen und dem verwirrten Wüstenstrolch Gaddafi und auch im Jemen und in Syrien lodern neue Proteste auf. Es sind Proteste, die sich nicht mehr eindämmen lassen und den Machthabern schlimme Albträume verschaffen.
In Syrien ebbt die Gewalt von Sicherheitskräften gegen die Protestierenden nicht ab, die Rede ist von 110 getöteten Menschen. Es weiss auch niemand, wie es weiter gehen soll. Das Misstrauen gegen die sysrische Führung und vor allem gegen den syrischen Staat wächst mit jedem Toten und bald hat auch Assad alle Sympathien, die er beim Volk noch hatte, gründlich verspielt.
Syrien wäre dann der nächste Kandidat für eine Revolution. Fraglich bleibt aber, ob es dem Land neben Israel und Iran gelingen könnte, demokratische Strukturen aufzubauen oder ob sich die Nachbarn in die syrische Politik einmischen. Letzteres wäre im nahen Osten eher der Fall, wenn nicht friedlich, dann mit Waffengewalt, wobei egal ist, von welcher Seite sie schiessen.
NachGedacht.Info

Guttenbergs peinliche Patzer

Nein, er wird das sicherlich nicht wieder tun!
Was zählt eigentlich das Wort eines abgesägten Doktors, zurück getretenen Ministers und tief gefallenen Publikumslieblings, der kurz davor stand, zum absoluten Liebling der Massen zu werden? Definitiv nichts mehr. Wer heute noch auf KT etwas gibt, ist selbst schuld. Auch nach seiner Affaire kommt KT nicht zur Ruhem um Gegenteil. Er hatte Aufklärung versprochen, stattdessen wird noch immer unter den Teppich gekehrt. Da muss man schon einmal nachfragen, wieviel Dreck eigentlich unter einen Teppich passt. Das ist im Grunde eine Frage der Sichtweise, wenn der Teppich gross genug ist, passt auch eine Menge Schmutz darunter.Im Falle Guttenbergs weiss man aber nicht so genau, ob das Fassungsvermögen des abgeschriebenen Teppichs nicht vielleicht doch schon voll ist.
Guttenberg selbst verhindert mit aller Macht die Aufklärung, die er versprochen hatte. Plötzlich macht der Ertappte Persönlichkeitsrechte geltend. Ja täuscht er die Menge noch immer? Karl-Theodor scheint vergessen zu haben, dass er kein Politiker mehr ist, sondern nur noch ein stinknormaler Mensch mit einer fragwürdigen Vergangenheit. Was hat KT noch alles zu verbergen ausser den Geheimnissen seiner Doktorarbeit?
NachGedacht.Info

Deutschland nimmt Flüchtlinge auf

Dass in Italien die Uhren vollkommen seitwärts laufen,
das weiss man schon lange, spätestens, seitdem Berlusconi an der Macht ist, weiss man auch, dass vom italienischen Rechtsstaat nicht mehr viel übrig geblieben ist, und das inmitten von Europa.
Italien hat für afrikanische Flüchtlinge zeitlich begrenzte Visa ausgestellt, sehr zum Unmut Deutschlands. Der Unmut begründet sich darin, dass sich die Flüchtlinge damit nkontrolliert im gesamten Schengenraum aufhalten können, für die Bundesrepublik ein glatter Rechtsbruch. Auf die Idee, das Übel an der Wurzel zu packen und die Situation in den Ursprungsländern, Libyen, Tunesien und auch Algerien zu verbessern, kommt natürlich niemand, derartige Ideen liegen weit ausserhalb der Zuständigkeit europäischer Bürokraten. Stattdessen sehen sich die europäischen Bürokratenstaaten eher in der Lage, Flüchtlingsströme in Europa unter den Teppich kehren zu können. Auf diese Weise kann man natürlich unbemerkt billigste und ungelernte Arbeitskräfte ins EU Gebiet holen, die man bei Bedarf und wenn man ihrer wieder habhaft wird, einfach und mitunter brutal abschieben kann.
NachGedacht.Info

Kinderarmut: Arme Republik Deutschland

Wenn die Verhaltnisse in Deutschland so weiter gehen
dann wird nicht nur in der Erwachsenenwelt die Schere zwischen arm und reich in rasantem Tempo weiter auseinander gehen, sondern auch bei den Kindern. Mittlerweile gilt schon jetzt jedes fünfte Kind als arm. Während die gebeutelten Kommunen im hier und jetzt versuchen, die Probleme zu lösen, schaut keiner der Verantwortlichen in die Zukunft. Wie wird es aussehen, wenn die heutigen Kinder erwachsen sind und die nächste Generation in den Startlöchern steht? Wahrscheinlich hat sich bis dahin die Situation noch weiter verschärft. Man kann Wetten darauf abschließen, dass es auch in Zukunft geistige Brandstifter wie einen Guido Westerwelle (die spätrömische Dekadenz) und einen Philipp Mißfelder geben wird, Machtpolitiker, die sich nur mit einer breiten und möglichst ungebildeten Unterschicht an der Macht halten können. Ja, in diesem Punkt hatte Karl Marx recht, als er das kommunistische Manifest schrieb. Wohlgemerkt, Marx und auch Engels waren keine Urkommunisten, sie wurden lediglich von einer späteren Generation dazu gemacht und ihre Gedanken mißbraucht. Und heute? Man kann die Erkenntnisse der Philosophen aus dem 19. Jahrhundert beinahe 1:1 auf die Gegenwart und auch auf die Zukunft übertragen, die Gedanken über die Gesellschaft haben nichts an Aktualität eingebüßt, mit einem Unterschied, kaum jemand weiß, was damals geschrieben wurde. Frei nach Marx: Wissen ist macht und Nichtwissen macht auch nichts.
Die deutsche Armut, die sich seltsamerweise im roten Berlin konzentriert wird also auch in Zukunft nicht verschwinden, fraglich ist, ob sie jemals einzudämmen ist. Während die Politik der Nachkriegsjahre darauf angelegt war, genau das zu verhindern, eine breite, bürgerliche Schicht zu etablieren und Deutschland zu einem gutbürgerlichen und reichen Staat zu machen, gibt es seit der Ära Kohl Bestrebungen, diesen Prozess rückgängig zu machen und die Fronten zwischen Bourgeosie und Proletariat fest zumachen. Es nennt niemand Bourgeosie und Proletariat, der Effekt ist allerdings derselbe. Der minimale Unterschied ist, dass die derzeitige soziale Krise keinem Weltkrieg geschuldet ist sondern der unendlichen Raffgier und Machtgeilheit der kleinen deutschen Oberschicht.
Man wird die Kinderarmut wachsen sehen. Sie wird sich in Zukunft in vielen Faktoren äussern, gegen die man durchaus etwas tun könnte, wenn man wollte. Wie es aber so ist, werden die Bemühungen, Kinderarmut zu bekämpfen, zwischen Lobbyarbeit, Klientelpolitik und auch den Eitelkeiten der politischen Parteien verpuffen, ohne dass irgend jemand etwas davon hat. Was nützen Bildungspakete, wenn kaum jemand einen Nutzen davon hat? Was nützen die Möglichkeiten, Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit einzuräumen, sich in Sportvereine einzubringen, wenn man ohnehin keinen Willen mitbringen kann, weil Kind nie gelernt hat, Ehrgeiz zu zeigen? Was bringt es, einem kleinen Mädchen, deren Eltern jeden Cent mehrfach umdrehen müssen, die kostenlose Möglichkeit eines Musikunterrichts zu bieten, nur um stolz zu sagen, das kleine Mädchen beschäftigt sich sinnvoll? Es bringt rein gar nichts, außer der zuständigen Ministerin, die stolz präsentieren kann, wie viele Milliarden sie im Namen des sozialen Friedens aus dem Fenster hinaus geworfen hat. Das kleine Mädchen ist deswegen noch lange nicht schlauer und wenn es einen Realschulabschluss hat, wird man dem Mädchen sicherlich nicht beibringen, wie es in der deutschen Ellenbogengesellschaft überleben muss. Wahrscheinlich hat es mehr Chancen zu überleben, wenn es am Gesetz vorbei Geld verdient oder sofort das land verlässt, aber das ist reine Spekulation.
Das arme Kind.
Das arme Land.
NachGedacht.Info

NachGedacht.Info

Der andere Blick auf den Eiertanz der Welt

Aktuelle Beiträge

Australien brennt...
... lassen wir es doch noch eine Weile brennen. Oder...
nachgedacht - 15. Jan, 19:15
Nur der HSV!
Recht haben die, denen der Trubel um Jatta, mit Verlaub,...
nachgedacht - 25. Aug, 21:26
Nein! Doch! Wirklich?...
Medial hat man sich sehr gut auf den HSV eingeschossen. Und...
nachgedacht - 9. Aug, 15:18
Und nun? Alles auf Anfang?
Lange Zeit hat dieser Blog geschlummert und niemanden...
nachgedacht - 8. Aug, 19:42
West Wing Week
Wer unter Ex-Präsident Barack Obama Einblicke in die...
nachgedacht - 23. Jan, 22:52

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Counter


blogoscoop

kostenloser Counter

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
blogoscoop

Credits

Status

Online seit 5454 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 15. Jan, 19:15

Archiv

April 2011
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 7 
17
18
19
25
 
 

Impressum

Bei Fragen an:
a d m i n [ a t ] n a c h g e d a c h t [ p o i n t ] i n f o

Haftung

Mit dem Urteil vom 12. Mai 1998 (312 O 85/98, "Haftung für Links") hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Erstellung eines Links, die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das Gericht - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Daher distanziere ich mich hiermit vorsorglich von den Inhalten aller gelinkten Seiten auf dieser Seite und aller anderen Seiten in diesem Verzeichnis. Diese Erklärung gilt für sämtliche Linksammlungen, die zur Zeit bestehen oder in Zukunft bestehen werden.

Amateurfunk
Blog des Tages
Bundesliga
Castingshows
China
Computer
Eurozone
Fernsehen
Fussball
Fussball WM 2010
Gastbeiträge
Gesellschaft
Gesundheit
HartzIV
Internet
Katastrophen
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren