Gastbeitrag: Endlich: Gegenlobby gegründet

Die Finanzbranche
mit all ihren Anlegern und Spekulanten, die mit ihrer geballten Finanzstärke die eigentliche Politik bestimmen hat, eine Gegenlobby bekommen. Es ist richtig und wichtig Informationen über Geldpolitik, Finanzströmen und Zentralbanken und deren Einfluss auf wichtige politische Zusammenhänge aufzudecken und ein Gegengewicht zu bilden. Es gilt dieser Gegenlobby eine erfolgreiche Arbeit und Zukunft zu wünschen.
NachGedacht.Info

Stoppt den Giftzahn!

Wann wird Thilo Sarrazin
endlich stille sein? Wahrscheinlich nie aber solange man ihm zuhört, solange wird der Giftzahn der Nation eine Plattform haben. Ist es richtig, dass er auf Kosten von Beziehern von Arbeitslosengeld 2, HartzIV-Opfern und Ausländern in Deutschland ein Vermögen gemacht hat? Ja, das ist richtig, was des einen Leid ist, füllt des anderen Konto. Gemeint ist Sarrazins Machwerk, nachdem sich Deutschland abschafft. Sarrazin hat nicht nur Grenzen überschritten, er ist so weit gegangen, dass es wundert, dass er nicht ein paar tausend Anzeigen wegen Beleidigung am Hals hat.
Was soll man also mit dem alten Mann machen? Ignorieren?
Etwas fällt bei Thilo Sarrazin auf und das ist nicht zu übersehen. Bei jedem Interview und auf jedem Photo ist zu sehen, dass Sarrazins Antlitz Auffälligkeiten aufweist, die man auf einen neurologischen Schaden, wie einen Schlaganfall, interpretieren kann. Auch seine Aussprache gestaltet sich entsprechend. Könnte es vielleicht sein, dass Sarrazins schräge Thesen möglicherweise auf eine neurologische Auffälligkeit zurück zu führen sind? Es wäre eine These, die allerdings nicht stimmen muss, Tatsache ist aber, Thilo Sarrazin ist nicht gesund. Vielleicht sollte er sich komplett aus der Öffentlichkeit zurück ziehen.
NachGedacht.Info

Hilfe, die Bewerber werden knapp!

Es gibt noch einige offene Lehrstellen
allerdings scheint es weniger Bewerber zu geben als gedacht. Der Mangel könnte dazu führen, dass man vielleicht ausländische Lehrlinge einstellen müsste oder die Stellen bleiben unbesetzt. Beide Alternativen dürften ihre Kritiker finden. Was tun? Im Grunde wäre es ja einfach gewesen, in den letzten zehn Jahren mehr Geld in die Bildung zu stecken und somit die Zahl von geeigneten Bewerbern zu steigern. Stattdessen gibt es immer häufiger Jugendliche, die nicht einmal Eins und Eins zusammenzählen können und in manchen Berufen quasi unter den Tisch fallen. Was wird man also tun, um den Mißstand zu beheben?
NachGedacht.Info

Japan: Die meisten Tsunamiopfer wären vermeidbar gewesen

Es ist erschrecken, wie wenig
historische Ereignisse im Gedächtnis haften bleiben. In Japan gab es genug Warnungen vor Tsunamis und anderen Katastrophen, die allgegenwärtig gewesen sind, die aber niemand beachtet hatte. Gemeint sind aufgestellte Steine, die teilweise mehrere hundert Jahre alt sind und warnen. Hätte man diese Warnungen beachten sollen? Ja, man hätte nicht nur die Bevölkerung hätte die Erinnerung wach halten sollen, auch die Behörden hätten im Grunde Kenntnis davon haben müssen. Vielleicht ändert man nun entsprechend sein Verhalten und seine Bautätigkeit. Vielleicht aber auch nicht, denn es ist bekannt, dass die Menschheit relativ schnell wieder ziemlich leichtsinnig werden wird.
NachGedacht.Info

Terror in Minsk - selbst gemacht?

Terror in Minsk - selbst gemacht?
War er es doch selbst
wie es eine Boulevardzeitung vermutet hatte? Klar ist, dass Lukaschenko am meisten vom Bombenanschlag auf eine U-Bahnstation unweit seines Amtssitzes profitiert hat. Über einhundert Menschen sind verletzt worden, 22 davon sollen schwer verletzt worden sein. Es heisst auch, dass die Behörden bereits ermitteln und wie aus Zauberhand auch schon erste Verhaftungen durchgeführt haben wollen. Ist man sich wirklich sicher, dass der so genannte "Untergrundorganisation Weiße Legion" für den Anschlag verantwortlich ist? Man kann seine Zweifel haben. Bekannt ist, dass Lukaschenko nach der letzten Wahl sehr brutal gegen seine Feinde vorging und Oppositionspolitiker unter fadenscheinigsten Begründungen verhaften lies. Einige der Verhafteten sollen brutal gefoltert worden sein. Schon damals wurd die Sicherheit im Lande verschärft. Und heute? Es ist beinahe genauso.
Der Anschlag lieferte einen willkommenen Grund, die Sicherheitsvorkehrungen erneut zu verschärfen und die Befugnisses des weissrussischen Geheimdienstes zu erweitern. Ganz nebenher kann man also noch mehr bewachen, bespitzeln und verhaften. Wann wird sich dann ganz Weissrussland hinter Gittern befinden und was wird Lukaschenko dann machen? Schult er zum Gefängnisdirektor um?
NachGedacht.Info

Die Gemeinschaftsschule fällt aus!

NRW-Schulministerin Sylvia Löhrmann
dürfte dieser Tage nicht besonders gut gelaunt sein. Ihr Versuch einer Gemeinschaftsschule ist vorerst vor dem Gericht gescheitert. Und wie geht es nun weiter? Offenbar sollte sich die gesetzliche Grundlage nicht nur in NRW ändern sondern bundesweit. Es ist ohnehin unverständlich, dass das Lernen nicht bundeseinheitlich gestaltet ist sondern jedes Land sein eigenes Süppchen kocht, ob es nun richtig ist oder nicht, Dass das meiste nicht richtig sein kann, sieht man an den Leistungen mancher Schülergruppen und das Ab schneiden bei vergangenen PISA-Tests. Aber mal ehrlich, ist der Versuch einer Gemeinschaftsschule so abwegig? Immerhin haben es 2 Generationen von DDR-Schülern geschafft und was im Osten gut war, kann im Westen nicht schlecht sein. 10 Jahre gemeinsames lernen hat seine Vorteile. Nicht nur dass sie Schüler lernen, einen Gemeinschaft zu bilden, die 10 Jahre (auf Gedeih und Verderb) durch dick und dünn gehen muss, das Lernen würde sich vollkommen anders gestalten, als es im dreistufigen Schulsystems des Westens der Fall wäre.
Vielleicht sollte man sich in der westdeutsch geprägten Schulpolitik einen Ruck geben und sich das System der allgemeinbildenden polytechnischen Oberschule noch einmal genauer anschauen und vielleicht die Gemeinschaftsschule anpassen. Vielleicht stellt man fest, dass es ja doch nicht so schlecht ist, was da einmal existierte und alleine nur der Grüne Pfeil als "Erbe der DDR" wäre auf Dauer doch ein bischen zu wenig.
NachGedacht.Info

Mubarak in Haft

Darauf hat man sicherlich schon
einige Zeit gewartet und nun ist ein Teil der Forderungen der ägyptischen Opposition in Erfüllung gegangen. Hosni Mubarak, abgesetzter Präsident Ägyptens, befindet sich in Untersuchungshaft. Auch seine Söhne sollen verhaftet worden sein und sich in einem Kairoer Gefängnis befinden.
Mubarak habe die Vorwürfe, Veruntreuung staatlicher Gelder, zurück gewiesen. Man kann gespannt sein, ob es wirklich eine Anklage geben wird und Mubarak womöglich den Rest seines Lebens hinter Gittern verbringen muss. Die Liste der Vergehen könnte aber möglicherweise noch ausweiten, wenn die ägyptische Staatsanwaltschaft clever genug ist. Vielleicht würden sich so die Verflechtungen des Mubarak-Clans lösen lassen, ein Vorhaben, das allerdings kompliziert sein könnte. Das würde aber auch heissen, dass nicht nur die Mubaraks auf der Anklagebank sitzen würden, sondern letztlich ein Teil der ägyptischen Gesellschaft selbst. Ägypten ist damit auf dem besten Weg, seine jüngere Geschichte selbst aufzuarbeiten und man kann nur gratulieren, dass trotz eines Militärrats, der eine andere Meinung als die Protestierenden des Tahrir-Platzes hat und Gewalt ausübt, Rechtstaatlichkeit und Demokratie möglich sind.
NachGedacht.Info

Google verleibt sich ITA ein

Der Branchenriese
soll stärker an die Leine genommen werden als es bisher der Fall war. Hat man vielleicht von der Beinahe-Zerschlagung des Softwareriesen Mikrosaft gelernt? Es sei dahin gestellt. Google will sich den Flugsuchespezialisten ITA einverleiben und darf es nur mit Auflagen tun. Wahrscheinlich hatte man sich etwas anderes vorgestellt als das, was man nun machen darf. Früher oder später aber wird es ITA ohnehin nicht mehr geben, ob man die Mitarbeiter behält oder nicht, ist eine vollkommen andere Sache.
NachGedacht.Info

Blog des Tages: Spreeblick

Wer den Spreeblick nicht kennt...
ja, der hat wirklich etwas verpasst. Wir lesen ihn sehr oft und finden den Blog sehr gut. Er gehört einfach zu den deutschen Blogs dazu und man kann sich den Spreeblick nicht weg denken.
NachGedacht.Info

Nigerias Gewalt

Wer steckt hinter den Gewalttaten
die Nigeria während der Wahl erschüttern? Bisher gab es eine Menge Anschläge aber kaum jemanden, dr sich dazu bekannt hatte. Bekannt wurden unsoziale Elemente, welche die Wahl sabotieren wollten. Mit diesen Worten wurde Staatschef Goodluck Jonathan zitiert. Es sind die Unzufriedenen im Land selbst,welche die Gewalt erblühen lässt, soziale Spannungen gibt es seit Jahren und bisher war es keinem Politiker gelungen, sie abzubauen, Auch Goodluck Jonathan nicht. Trotzdem wird er weiter regieren, als sei nichts geschehen.
Es gibt im Grunde auch nichts zu verändern für einen afrikanischen Politiker. Würde er noch regieren, wenn Nigeria vollkommen friedfertig sein würde, keine Kämpfe, keine Proteste und ein rundum zufriedenes Volk? Sicherlich nicht, denn ohne Feind keine Macht und die meisten Politiker sind Machtmenschen. Da macht auch Goodluck Jonathan keine Ausnahme.
NachGedacht.Info

NachGedacht.Info

Der andere Blick auf den Eiertanz der Welt

Aktuelle Beiträge

Australien brennt...
... lassen wir es doch noch eine Weile brennen. Oder...
nachgedacht - 15. Jan, 19:15
Nur der HSV!
Recht haben die, denen der Trubel um Jatta, mit Verlaub,...
nachgedacht - 25. Aug, 21:26
Nein! Doch! Wirklich?...
Medial hat man sich sehr gut auf den HSV eingeschossen. Und...
nachgedacht - 9. Aug, 15:18
Und nun? Alles auf Anfang?
Lange Zeit hat dieser Blog geschlummert und niemanden...
nachgedacht - 8. Aug, 19:42
West Wing Week
Wer unter Ex-Präsident Barack Obama Einblicke in die...
nachgedacht - 23. Jan, 22:52

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Counter


blogoscoop

kostenloser Counter

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
blogoscoop

Credits

Status

Online seit 5191 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 15. Jan, 19:15

Archiv

April 2011
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 7 
17
18
19
25
 
 

Impressum

Bei Fragen an:
a d m i n [ a t ] n a c h g e d a c h t [ p o i n t ] i n f o

Haftung

Mit dem Urteil vom 12. Mai 1998 (312 O 85/98, "Haftung für Links") hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Erstellung eines Links, die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das Gericht - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Daher distanziere ich mich hiermit vorsorglich von den Inhalten aller gelinkten Seiten auf dieser Seite und aller anderen Seiten in diesem Verzeichnis. Diese Erklärung gilt für sämtliche Linksammlungen, die zur Zeit bestehen oder in Zukunft bestehen werden.

Amateurfunk
Blog des Tages
Bundesliga
Castingshows
China
Computer
Eurozone
Fernsehen
Fussball
Fussball WM 2010
Gastbeiträge
Gesellschaft
Gesundheit
HartzIV
Internet
Katastrophen
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren