Das Eigentor des Karl-Heinz Funke

Es ist noch nicht lange her
da war Karl-Heinz Funke als führender Politiker in Varel tätig. Diese Positionen hat der Ex-Landwirtschaftsminister aber schon eine Weile nicht mehr inne, nach diversen Skandalen und Verfahren war er von den meisten seiner Ämter zurück getreten. Aber vorher hatte er in führenden Positionen Beschlüsse zu verantworten, die zum Teil heute noch Gültigkeit haben, nicht immer zum Vorteil Varels oder seiner Bürger. Karl-Heinz Funke ist ausserdem noch für so manch andere Dinge verantwortlich, für die er nun gerade stehen muss.
Der neueste Streit aber bezieht sich auf seinen ehemaligen Wirkunsgkreis, nämlich die Stadt Varel selbst. In einem Leserbrief hatte er die, in seinen Augen ungenügende Strassenreinigung während und nach den letzten Schneefällen und die damit verbundenen Entscheidungenangemahnt und sich den Zorn der Fraktionen zugezogen. Im Grunde mag Funke zum Teil vielleicht Recht haben, aber er hat schnell vergessen, dass er nichts anderes gemacht hat die jetzige Situation auch auf seine Beschlüsse zurück geht. Karl Heinz Funke hat offenbar noch nicht überwunden, dass er nicht mehr an den Entscheidungen der Stadt Varel teilhaben kann. Was ihn dazu bewogen hat, sich in einem Leserbrief indirekt an die Stadt Varel zu wenden, wird nur er allein wissen, klar ist, dass ihn niemand mehr zuhören wird. Die Zeit des Ex-Ministers Funke ist vorbei, alle wissen es, nur er tappt ahnungslos im Dunkeln. Was wird demnächst geschehen? Das wird sich heraus stellen wenn das Verfahren wegen Korruption und Untreue eröffnet wurde und Karl Heinz vielleicht verurteilt wird. An eine Rückkehr in die Politik ist dann nicht mehr zu denken, auch Fernsehauftritte dürften dann seltener werden.
NachGedacht.Info

Googles Nexus S spricht auch Ubuntu

Ubuntu auf dem Smartphone
ist schon mal etwas, das keiner hat. Umso besser. Googles Smartphone Nexus S kann offenbar noch mehr als das, es spricht neben Android und Ubuntu offenbar auch Megoo. Schick wären noch andere Ideen, die man vielleicht realisieren könnte. Zum Beispiel jene, verschiedene Betriebssysteme, ähnlich wie beim PC nebeneinander her existieren zu lassen und mittels Dualboot zu starten. Ob es allerdings sinnvoll ist, mehrere Betriebssysteme nebeneinander auf einem Smartphone zu installieren, ist eine andere Sache.
NachGedacht.Info

James Bond kehrt zurück

2012 soll es soweit sein
und der 23. Bond Film soll gedreht werden. Na herzlichen Glückwunsch! Sam Mendes wird sich dann wieder einmal im Namen ihrer Majestät vermöbeln lassen, mit dem Bondgirl der Saison fi... nein, flirten und auch sonst die neuesten technischen Errungenschaften des britischen Geheimdienstes zum Besten geben. Noch aber ist alles nur eine Idee und keine Ankündigung. Man kann sich allerdings schon einmal Gedanken um die technische Ausstattung des Vorzeigespions machen. Bis 007 über Kinoleinwände flimmert, sind Tablet PCs ein alter Hut, Autos können nicht nur sprechen und selbständig lenken, Mobiltelephone werden dann vielleicht schon Formen angenommen haben, die andere nicht einmal in ihren kühnsten Träumen erahnen können. Willkommen, Mr. Bond, sie sind mit dem 23. Abenteuer nun vollends im 21. Jahrhundert angekommen. Bisher ist weder etwas über die Story noch die Drehorte bekannt geworden, man kann also nur mutmaßen, um was es geht. Vielleicht sind die hochgestochenen Agentenstories der Zeit angepasst und man beschwört das Feindbild des 21. Jahrhunderts. Demnach kann es gut sein, dass sich der Meisterspion als Terrorjäger oder Hacker betätigt, die auszuschaltenden Feinde entweder in Afghanistan oder in irgendeinem chinesischen Büro befinden und sich mit dem Eindringen in fremde Netze befassen.
Man muss sich aber auch fragen, ob wir den 50. Bond noch in diesem Jahrhundert voll kriegen.
NachGedacht.Info

Frau Aigner hat sich versprochen

Es soll mitunter vorkommen, dass sich Politiker
in ihren eigenen politischen Labyrinthen vergehen und selbst nicht mehr wissen, was sie da eigentlich veranstalten. Ähnlich scheint es bei Bundesversprecherbraucherschutzministerin Aigner zu sein. Es wurde viel angekündigt, in Sachen Verbraucherschutz wurde allerdings sehr wenig bisher getan. Bisher ist allerdings nichts konkretes auf dem Tisch, die versprochene Internetplattform, die Verbraucher informieren und aufklären soll, ist irgendwie in der Planungsphase stecken geblieben. Es ist auch nicht sicher, ob sie da jemals wieder heraus kommt. In der Vergangenheit gab es einige Skandälchen, welche die Ministerin in die Mitte der Aufmerksamkeit rückte.
Was hat eigentlich der Verbraucher von einer solchen Internetplattform? Vorerst sehr wenig, bis sie sich wirklich bewährt hat und im Interesse der Verbraucher aufklärt und informiert. Solange diese Plattform allerdings nicht unabhängig betrieben wird, kann man sie getrost als Freund der Industrie betrachten, denn die Lobby der Lebensmittelindustrie hat einen weitaus grösseren Einfluss auf die Politik als der Verbraucher. Also wird es bei Versprechern bleiben und der Verbraucher wird auch weiterhin gezwungen sein, das zu schlucken, was man ihn vorsetzt.
NachGedacht.Info

Bayer Schering: Aufklärung verboten!

Eine Chance auf Gerechtigkeit
wird es nicht geben, das Gericht hat die offenbar letzte Tür zugeschlagen, um vom Pharmariesen Bayer Schering Aufklärung zu fordern. Es ist auch nicht mit deutschem Recht vereinbar, zumindest dann nicht, wenn es im Interesse der Industrie ist, die das Geld hat, Recht für sich zu beanspruchen.
Das Hormonmittel Duogynon ist offensichtlich für viele Missbildungen verantwortlich. Bayer ist aus der Affaire problemlos herausgekommen, verantwortlich dafür dass die Opfer nun das Nachsehen haben, ist die Rechtslage. Gut für die Pharmaindustrie ist, dass sie eine finanzkräftige Lobby hat, die Opfer jedoch haben keine, sie haben nur die Öffentlichkeit, wenn diese zuhören will.
NachGedacht.Info

Der deutsche Internet-Radiergummi

Ankündigungsministerin Aigner
hat den nächsten Clou losgetreten, der bald auf deutschen Monitoren flimmern soll, der Internet-Radiergummi. Für satte 1o Euro soll die Software X-pire! in der Lage sein, Daten im internet mit einem Verfallsdatum zu versehen. Mehr aber auch nicht, die Daten, zu denen auch Bilder gehören, sollen so nach einer gewissen Zeit gelöscht werden. Wovor die Software allerdings nicht schützt, das ist die Dussligkeit der User und sie schützt auch nicht vor Screenshots. Bisher ist nicht einmal klar, wie die Server, auf denen die Daten zum löschen lagern, geschützt sind, derartige Details werden weder erörtert noch interessieren sie die Ministerin. X-pire! ist ein weiterer Flachsinn für Manipulationen, auch wenn der Grundgedanke gut ist, die Praxis aber dürfte etwas anders aussehen.
Vielleicht sollte man begreifen, dass sich die Realität nicht an die Politik angleichen lässt sondern umgekehrt, die Politik sollte sich an die realen Gegebenheiten anpassen.
NachGedacht.Info

Droht Assange die Todesstrafe?

In den Vereinigten Staaten
könnte Assange, Chef der Plattform Wikileaks könnte seinem Leben ein Ende gesetzt werden. Wenn es nach dem Willen von Ex-Alaska-Gouverneurin Sarah Palin und Ex-Arkansas-Gouverneur Mike Huckabee gehen würde, stünde Assange wegen Terrorismus bereits vor Gericht. Seine Anwälte befürchten weiterhin, dass ihn Schweden kommentarlos an die USA weiterreichen könnte, die ihn den Prozess machen könnten, ungeachtet der politischen Auswirkungen. Schon jetzt hat Wikileaks einigen Wirbel verursacht, wie groß die Wut der Wikileaksanhänger sein würde, wenn Assange ausgeliefert werden würde, ist nicht abzusehen. Bisher haben sich aber weder Schweden noch die USA dazu geäußert, was genau mit Assange geschehen soll, sein Schicksal wird im Moment wieterhin vor einem britischen Gericht verhandelt.
NachGedacht.Info

Deutscher Segler vermisst

Weltumsegelungen
scheinen im Trend zu sein und nicht nur minderjährige Holländerinnen wollen offensichtlich die Welt kennen lernen. Auch ein Deutscher kam auf die Idee, die Welt zu umrunden. Damit scheint aber Schluss zu sein, denn der deutsche Pensionär soll verschwunden sein. Offenbar wird derzeit versucht, Bodo R. zu finden, der möglicherweise bei Reparaturversuchen seines Bootes Balu über Bord gegangen ist, genaueres weiss man allerdings nicht. Ob der Deutsche jemals gefunden wird oder ob er vielleicht schon ertrunken ist, kann niemand sagen.
NachGedacht.Info

Eine brutale Tat am Bodensee

Alle waren in Aufruhr
noch nie haben die Menschen mit einer derartig brutalen Tat zu tun gehabt. Jetzt steht der Mörder zweier Taxifahrerinnen vor Gericht. Sein Anwalt hält ihn für psychisch krank aber erst die Richter werden entscheiden, wie mit ihm zu verfahren ist.
NachGedacht.Info

Dioxin: Auch Schweinefleisch ist verseucht

Bislang ist noch kein Ende
des deutschen Dioxinskandals abzusehen, im Gegenteil, die Auswirkungen der Fettpanscherei weiten sich aus. Nachdem Südkorea und auch die Slowakei Importverbote für deutsches Fleisch verhängt hatten, stoppt nun auch China die Importe. Der Betrugsfirma Harles und Jentzsch hätte von Anfang an klar sein müssen, dass die Betrügereien mit technischer Fettsäure irgendwann auffliegen und ein böses Ende nehmen würden. Trotzdem ist es erschreckend, wie lange es gedauert hat, bis man erhöhte Dioxinwerte festgestellt hat. Neben Geflügel und Eiern ist es nun auch Schweinefleisch.
Niemand kann sagen, wie die Sache ausgehen wird. Für die Panscherfirma Harles & Jentzsch wird sie schlimm ausgegehen, wahrscheinlich auch für einen Teil der betroffenen Landwirte, die das verseuchte Futter verwendet haben. Und was ist mit allen anderen Branchen, die indirekt betroffen sind? Bisher hat sich noch kein Ökonom oder Politiker dazu geäussert, wie sehr der angerichtete Schaden auf die Wirtschaft insgesamt wirkt, er wird, wenn überhaupt, sicherlich keine langfristige Auswirkung haben. Dass etwas passiert ist, wird aber daran zu bemerken sein, dass sich die Preise für verschiedene Lebensmittel geändert haben. Schon heute kann man in manchen Supermärkten Wundersames beobachten. So sind Bioeier gefragter denn je. Während man verschiedentlich kaum noch Eier aus Käfig- oder Bodenhaltung bekommt, sind Bioeier im Trend. Auch kleine, private Produzenten finden für ihre Eier Abnehmer, die gerne etwas mehr bezahlen würden.
NachGedacht.Info

DSDS wechselt das Label. Ciao Sony!

Hat es irgend welche Auswirkungen
auf das, was da geschieht? Ja sicherlich, die Halbwertszeit der DSDS-Sieger wird vielleicht ein wenig länger sein, als das bei Sony Music der Fall sein würde. Es war ja auch schon fast sittenwidrig, den DSDS Superstar nach einem angesungenen Album wieder in der Versenkung verschwinden zu lassen, beinahe menschenverachtend. Lizenzinhaber Simon Fuller muss dies auch aufgefallen sein und wahrscheinlich daher die Änderung. Die Seite Promocabana prophezeit bereits Bohlens Entmachtung, Tatsache ist, es haben sich einige Machtverhältnisse verändert. Auch wenn Dieter Bohlen weiterhin der Produzent des Siegeralbums bleiben wird, so wird es sicherlich einige Interessenskonflikte geben. Nicht mehr Sony Music ist Produzent des Siegertitels sondern Universal Music und die spielen bekanntlich keine Bohlentitel. Wenn doch, dann sicherlich nicht zu Bohlens Bedingungen, ein Fakt der allerdings unwahrscheinlich sein dürfte.
Vielleicht kommt auf diese Weise wieder mehr mehr Dynamik in die Sache und DSDS wird wieder der Strassenfeger der Saison. Man kann aber zumindest davon ausgehen, dass es keine Plattenfirma mehr gibt, welche die Kandidaten bald wieder wie heisse Kartoffeln fallen lässt.
NachGedacht.Info

Assange: Schwedische Prozessverzögerungen

Auf welche Weise wird das internationale Ansehen
Schwedens leiden, wenn man vielleicht den Druck der USA nachgeben würde und Assange, sollte er sich einmal in schwedischen Gewahrsam befinden, an die USA ausliefern? Wer würde Schweden noch trauen? Für Assange wäre dann die Angelegenheit wirklich vorbei, Wikileaks befände sich dann in den Händen von anderen und niemand kann wirklich sagen, ob ab diesem Zeitpunkt die Veröffentlichung geheimen Materials nicht doch von irgend einer Grossmacht gesteuert werden könnte, um den anderen zu schaden. Wahrscheinlich hat auch Assange diese Befürchtung und er hatte ja angekündigt, sich mehrfach abzusichern. Dass man in Schweden zögert, könnte auch heissen, dass man sich nicht sicher ist, was man tun soll. Der Wikileakschef hätte sich theoretisch schon längst in US-Gewahrsam befinden können, den Preis, den Wikileaks dafür verlangt, könnte allerdigs auch so hoch sein, dass niemand die Verantwortung übernehmen will, Assange hatte angekündigt, sollte ihm etwas passieren, würden alle Dokumente veröffentlicht, die als verschlüsselte Daten auf verschiedenen Rechnern lagern.
NachGedacht.Info

Blog des Tages: Die Welt der Photografie

Ein Laie wird wahrscheinlich
nicht alles verstehen, wenn es um Photografie geht. Die Ausführungen sind etwas lang aber trotzdem höchst interessant und für Profis und Laien gleichermaßen wissenswert. Da es sehr viele Hobbyphotografen gibt, die vielleicht Hilfe bräuchten, sind sie hier richtig.
NachGedacht.Info

Iran: Sie sollen schneller warten!

Angeblich ist die iranische Justiz unabhängig.
Auf internationale Proteste reagiert sie schon einmal gar nicht, selbst die Mullahs im eigenen Land geben an, keinen Einfluss auf die Justiz zu haben. Zugleich aber widersprechen sich Politik und Justiz, in etwa so, wie man es aus dem Iran gewohnt ist. Für die deutschen Journalisten, die sich noch immer in iranischer Haft befinden, macht das die Sache keinesfalls besser. Nach dem neuen iranischen Aussenminister könne der Fall angeblich in Sekunden gelöst sein, da stellt sich doch die Frage, wie unabhäng oder besser, schwerfällig die Justiz wirklich arbeitet.
Unglaublich aber wahr ist, dass es offiziell keine Erkenntnisse gibt, die iranische Justiz hatte bisher keinen Hinweis gegeben, der auf das angebliche Visavergehen hindeutete, stattdessen wird mit der Ergreifung einer amerikanischen Spionin mit Spionageausrüstung in den Zähnen geprahlt und abgelenkt. auch die Internationalen Zeitungen wissen nichts anderes als über eine verhinderte Stenigung und zwei wagemutige Reporter zu berichten. Dass der Iran mit dem Leben d beiden spielt und nicht einmal im Traum daran denken wird, klein bei zu geben, dieser Gedanke kommt wahrscheinlich nur Diplomaten und Geheimdienstlern. Dass man offiziell nicht, aber auch gar nichts verlautbaren lässt, zeigt auch, dass man das Leben der beiden Journalisten und das von Sakine Mohammadi Aschtiani wie Trumpfkarten behandelt. Ungewiss ist aber, wann und wie man sie ausspielen wird.
NachGedacht.Info

ZDF: Aufstand der Jungen

Es ist erschreckend. welche Bilder
das ZDF für das Jahr 2030 vorher zeigt. Es ist auch erschreckend, in welcher Weise Deutschland in diese Richtung steuert. Für die BZ ist dieser Film nichts anderes als überfrachteter Flachsinn, den man sich hätte schenken können, dabei erscheint sie dort, wo die Geschichte spielen wird. Die BZ sollte es eigentlich besser wissen, denn alleine in Berlin muss über mehr als 30.000 HartzIV-Klagen vor dem Sozialgericht entschieden werden. Ist der Film wirklich überfrachtet? Oder ist die BZ nur desinteressiert? Die Geschichte kann nicht überfrachtet genug sein, vor allem nicht, wenn man den Dreiteiler Aufstand der Alten gesehen hat. Spätestens seit 2007 müsste jedem, der im Jahre 2030 ins Rentenalter kommt, klar sein, auf was die Bundesrepublik zusteuert.
Im Dreiteiler Aufstand der Alten ging es im Kern der Sache um die Vertuschung einer Endlagerung für Senioren weil der Staat nicht mehr willens oder in der Lage war, Renten zu bezahlen. Ähnlich gelagert ist der Nachfolgefilm, mit den Jungen im Fokus. Werden Krankenversicherungen, Pflege- und Rentenversicherungen in 20 Jahren nur nach profitablen Gesichtspunkten arbeiten? Gibt es Leben und Gesundheit nur noch für die oberen Zehntausend, während das Volk von Almosen leben muss? Auch für den Spiegel, von dem man bürgerlich-beifälliges Abfallklatschen gewohnt ist, nimmt sich kurz der Sache an. Autor Christian Buß kann nichts dafür, seinesgleichen werden das Desaster in 20 Jahren höchstens, ihre Pensionen verzehrend, am Fernseher in ihren muffigen Seniorenresidenzen verfolgen. Für Buß ist das Szenario ein Langweiler. Ja sicher, es gibt eben auch spannenderes als hochtrabende Wortkotze.
NachGedacht.Info

NachGedacht.Info

Der andere Blick auf den Eiertanz der Welt

Aktuelle Beiträge

Australien brennt...
... lassen wir es doch noch eine Weile brennen. Oder...
nachgedacht - 15. Jan, 19:15
Nur der HSV!
Recht haben die, denen der Trubel um Jatta, mit Verlaub,...
nachgedacht - 25. Aug, 21:26
Nein! Doch! Wirklich?...
Medial hat man sich sehr gut auf den HSV eingeschossen. Und...
nachgedacht - 9. Aug, 15:18
Und nun? Alles auf Anfang?
Lange Zeit hat dieser Blog geschlummert und niemanden...
nachgedacht - 8. Aug, 19:42
West Wing Week
Wer unter Ex-Präsident Barack Obama Einblicke in die...
nachgedacht - 23. Jan, 22:52

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Counter


blogoscoop

kostenloser Counter

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
blogoscoop

Credits

Status

Online seit 5397 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 15. Jan, 19:15

Archiv

Januar 2011
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Impressum

Bei Fragen an:
a d m i n [ a t ] n a c h g e d a c h t [ p o i n t ] i n f o

Haftung

Mit dem Urteil vom 12. Mai 1998 (312 O 85/98, "Haftung für Links") hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Erstellung eines Links, die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das Gericht - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Daher distanziere ich mich hiermit vorsorglich von den Inhalten aller gelinkten Seiten auf dieser Seite und aller anderen Seiten in diesem Verzeichnis. Diese Erklärung gilt für sämtliche Linksammlungen, die zur Zeit bestehen oder in Zukunft bestehen werden.

Amateurfunk
Blog des Tages
Bundesliga
Castingshows
China
Computer
Eurozone
Fernsehen
Fussball
Fussball WM 2010
Gastbeiträge
Gesellschaft
Gesundheit
HartzIV
Internet
Katastrophen
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren