Users first - Ubuntu soll Spitzenreiter bleiben

Was denn nun?
Sollen die User Versuchskaninchen sein? Nein, bestimmt nicht aber manche Frage wird Canonical sicherlich noch beantworten müssen, bevor mit dem neuen Ubuntudesktop Unity alles in trockenen Tüchern ist. Ubuntu stellt unter den Linux-Distributionen so etwas wie einen erfolgreichen Sonderling dar, vor allem wegen Unity. Es ist das Zusammenspiel von Community und Canonical, was offensichtlich so erfolgreich ist und wer will schon etwas dagegen haben? Apropos Unity. Bislang ist für den Unterbau von Ubuntu ein großer Satz von Desktops erschienen, man erinnere sich an Kubuntu, Lupuntu, Xubuntu oder auch Fluxbuntu, Distributionen, die das Aussehen immens erweitern, aber was ist mit der Möglichkeit, Unity selbst durch die Community zu bearbeiten und vor allem, zu verändern? Die Möglichkeiten wären weiterhin schier grenzenlos und aus Unity würde ein Projekt mit unendlichem Potential werden, mehr als jetzt darin steckt.
NachGedacht.Info

Leben - Schuld sind Mikrometeoriten!

Schuld sind kleinste Meteoriten
die in die Erdatmosphäre eindrangen und auf ihre Weise das Enstehen des Lebens beeinflusst haben sollen. Hätte das Leben vielleicht vollkommen anders ausgesehen, wenn die kosmischen Zuckerkristalle nicht gewesen wären? Forscher sind sich jedenfalls einig, dass das Bombardement die Entstehung und Entwicklung des Lebens in seiner Anfangsphase entscheidend beeinflusst hat. Vielleicht wäre das Leben, wenn gewisse Umstände anders gekommen wären, vielleicht sogar heute noch komplexer oder vollkommen anders. Die beschriebenen Mikrometeoriten sind nicht die einzigen kosmischen Körper, welche die Erde heimgesucht hatten. Vor 65 Millionen Jahren schlug bekanntermaßen ein Meteorit ein, der zum Aussterben der Dinosaurier geführt hatte. Würden wir heute vielleicht als schuppige Echsen leben? Man kann es nicht wissen. Vielleicht hätte sich menschliches und intelligentes Leben anders entwickelt. Es wäre möglich, dass wir heute vielleicht eine Raumfahrernation wären, wenn gewisse Umstände nicht wären.
NachGedacht.Info

Die Wetterhölle von Illinois

In den Vereinigten Staaten
sind Wetterkatastrophen schon lange nichts ungewöhnliches mehr. Neben Tornados sind es auch Überschwemmungen, die einen Teil des Landes regelrecht unbewohnbar machen, verpasste Gelegenheiten, die teilweise marode Schutz-Infrastruktur zu reparieren und Instandhaltungsarbeiten durchzuführen, wurde jahrzehntelang ignoriert und aus Profitgründen unterlassen. Jetzt muss Amerika mit den Konsequenzen für seine Konsum- und Profitsucht leben aber selbst dabei wird das Unausweichliche schlichtweg ignoriert.
Entlang der Flüsse wird es also bei weitem nicht bei den bereits vorhandenen Schäden bleiben. Hochwasser, Tornados und zu gegebener Zeit auch noch tropische Wirbelstürme binden eine Menge Ressourcen, die man für andere Dinge einsetzen könnte und die ebenfalls einen Teil der Wirtschaftskraft lähmen. Wie wollen die Vereinigten Staaten diese Spirale stoppen? Schon allein die Versicherungsschäden sind immens und es wird auch in den Vereinigten Staaten eine Menge Menschen geben, die sich nicht einmal eine Versicherung leisten können. Nicht nur in Illinois sonder quer durch die Vereinigten Staaten hinterlassen die Unwetter eine Spur der Verwüstung und man kann sich sicher sein, dass dies so schnell nicht aufhören
wird. im Gegenteil. Man kann sich sicher sein, dass es jetzt erst richtig los geht. Auch in anderen Ländern ist der Klimawandel deutlich spürbar. In Deutschland werden Tornados wahrgenommen, sie treten, ähnlich wie in den USA auch sehr früh auf, in Norddeutschland hat es seit Februar kaum noch nennenswerte Regenfälle gegeben und die Pegel der Flüsse drohen in diesem Jahr vielleicht wieder gen Null zu versiegen. In Illinois steht dagegen die Welt Kopf und droht zu ertrinken.
NachGedacht.Info

10 Millionen Jahre Wetterforschung

Anhand alter Holzstämme
lässt sich das Wetter der letzten zehn- bis zwanzigtausend Jahre lückenlos nachweisen und rekonstruieren. Österreichische Forscher haben nun damit begonnen, das Wetter der letzten zehn Millionen Jahre zu erforschen und zwar nicht in groben Übersichten sondern in Schritten, die wenigstens 10 Jahre umfassen. Es wird wahrscheinlich noch eine Weile dauern, bis man allen Wettern auf den Grund gekommen ist, trotzdem ist die Arbeit wichtig und interessant. Vor allem, um die Zukunft zu verstehen, ist es wichtig die Vergangenheit zu begreifen, Klimaschwankungen, bislang unbekannte Wetterphänomene und vielleicht auch indirekt Nachweise von Sonnenaktivitäten oder auch der CO² Gehalt der Atmosphäre würde sich bestimmen lassen. Vielleicht ist der Mensch ja doch nicht so ganz schuldig an der Klimaerwärmung, wie er sich selbst gerne glauben machen will.
NachGedacht.Info

Die Depression vom Discounter

Es ist sehr traurig
was da mitunter angeboten wird. Vor allem bei pflanzlichen und frei verkäuflichen Antidepressiva wie Johanniskraut sollte man tunlichst die Finger lassen, vor allem, wenn die Kräuter vom Discounter stammen. Ein Zeil der Zutaten sind billige Zutaten aus China, die keine oder kaum eine Wirkung haben und mitunter gefährlich sein können. Heraus gefunden haben den Skandal Apotheker, das Zentrallaboratorium Deutscher Apotheker hatte entsprechende Stichproben durchgeführt. Für die Discounter wäre das Ergebnis nichts neues, neu ist allerdings, dass auch Nahrungsergänzungsmittel und auch Lebensmittel aus China stammen. Was kommt noch? Bier und wein aus chinesischen Chemiewerken? Chinesische Schokolade mit Abfällen aus dem Schlachthaus? Discounter sind sich mitunter für nichts zu schade, Hauptsache, die Produkte sind billig produziert und der Gewinn ist hoch. Da kann man schon mal depressiv werden.
NachGedacht.Info

Personalcoup in BaWü

Da staunen die Nicht-Sozies
dass auch den Sozialdemokraten etwas gelungen ist, nämlich ihr Personal in der neuen Grün-Roten Landesregierung in Schlüsselpositionen zu bringen. Die Grünen wollen hingegen hauptsächlich gestalterisch-krativ regieren. Ob das gut geht? Man könnte bald meinen, dass die Grünen der SPD das Hauptgeschäft überlassen will und sich in wichtigen Fragen zurück zieht. Kretschmanns bunte Truppe wird im Ländle so einiges zu stemmen haben, ob und wie es gelingt, wird sich in den kommenden Monaten zeigen. Man kann auch hoffen, dass sie erfolgreich sind, immerhin schwebt da noch Stuttgart21 wie ein Damoklesschwert über Baden-Württemberg, die grün-rote Politik wird richtungsweisend für die Politk der nächsten Bundesregierung sein.
NachGedacht.Info

EU plant Pflicht für sparsame Wasserhähne

Brauchen wir eigentlich die unwirtschaftliche Politik der Europäischen Union?
Die EU will durchsetzen, dass die Länder der Europäischen Union Wasser sparen. Da man Richtlinien nur für alle Länder gemeinsam durchsetzen kann, sollen die Länder, die es kaum betrifft, trotzdem Wasser sparen. Ein Schnellschuss, der vielleicht nach hinten losgehen kann, denn Deutschland ist bereits sehr weit vorne beim Wasser sparen. Was soll also der zentralistische, europäische Unsinn werden? Es mag vielleicht richtig sein, einheitlich wassersparende Maßnahmen einzuführen, solange sie wirklich gut und richtig sind. In Deutschland werden Abwasserrohre aber mit Frischwasser gespült und sie somit instant gehalten. Ein Umstand, der mancherorts sein muss, weil nicht genug Wasser durch die Abwasserrohre fliesst, die Folge von gespartem Wasser. Davon soll nun noch etwas gespart werden? Davon abgesehen, Wasserhähne mit Sparvorrichtungen sind keine einzuführende Neuentwicklungen, sie sind bereits vorhanden. Auch weiss wahrscheinlich niemand, wie eine solche Richtlinie umgesetzt werden soll, abgesehen von den Kosten, die auf den Einzelnen zukommen würden. Ausserdem, wer will schon so genau kontrollieren, wie es in deutschen Badezimmern aus den Wänden sprudelt?
NachGedacht.Info

DSDS wird entsorgt: Die Sache mit der Fanpost

Es ist nicht nur schockierend
sondern auch menschenverachtend und einfach nur kriminell. Jüngst machte die Meldung die Runde, dass bei DSDS die Fanpost entsorgt wurde, noch eher diese die Kandidaten erreicht hatte, man schreibt, es hätten sich vereinzelt auch ungeöffnete Päckchen und Briefe darunter befunden. Was kann man daraus schliessen?A) Betrug B) Verstoss gegen das Postgeheimnis C) Lügen D) Geldmacherei .
Auf der Seite von RTL war von den Vorwürfen allerdings nichts zu lesen. Man hat es verschwiegen.
Verständlich wäre es gewesen, wenn die Post nach dem Lesen entsorgt werden würde, immerhin ist es eine Unmenge an Papier, Geschenken und selbst gebastelten Fanbriefen gewesen, die kaum ein Mensch lagern, lesen und aufheben kann. Es ist schlichtweg zu viel. Aber wohlgemerkt, nach dem öffnen und lesen. Bei DSDS geht es genau anders herum. Dort wurden die Briefe verklappt, ohne dass die Kandidaten die Post gesehen haben soll. Betrug in beide Richtungen also. Ausserdem kommt noch ein weiterer Vorwurf hinzu nämlich der Verstoss gegen das Postgeheimnis. Bis jetzt ist allerdings nicht bekannt geworden, ob und in welcher Masse Anzeigen gegen RTL gestellt wurden, vielleicht sind es eine grosse Menge. RTL hat demnach nicht nur die DSDS Fans sondern höchstwahrscheinlich auch die Kandidaten belogen.
Mehr Post gibts nicht!
Wie viele der Fanbriefe an die Kandidaten ausgehändigt wurden, wissen wahrscheinlich nur die Verantwortlichen selbst, es könnte vielleicht mehr verschwundene Post sein als geöffnete und gelesene. Dass man auf diese Weise die "Hinterlassenschaften" beinahe kommentarlos entsorgt, zeugt von der aggressiven Profitgier von RTL. Die Vorwürfe stehen schon seit Jahren im Raum, gelernt haben die Fans bisher kaum etwas. Es wird Jahr für Jahr von jeder Altersgruppe gevotet, debattiert und angehimmelt, regelmässig tauchen immer wieder dieselben Typen auf und versuchen, ins Recall zu kommen, obwohl sie nicht in der Lage sind, einen Ton richtig zu treffen. Jedes Jahr sind es auch immer wieder dieselben Menschen, die feststellen, dass es bei RTL zu Ungereimtheiten kommt und man dem Sender Geld in den Rachen wirft. Aber sie investieren bei jeder Staffel Unmengen an Geld und bekommen in 99% aller Fälle keinen Dank. So mancher jüngere Zuschauer wird sich wahrscheinlich nun zweimal überlegen, ob er zum Telephon greift und votet, bis zur nächsten Staffel, dann geht das Spiel von Vorne los.
RTL soll sich erklären und die Fans nicht mit einer halbseidenen Entschuldigung abspeisen.
Was hätte dem Kommerzriesen RTL noch mehr Sympathien eingebracht? Nicht das Entsorgen liebevoll gebastelter Fanpost sondern die Idee, die Geschenke an die DSDS Kandidaten bei der nächsten Spendenaktion meistbietend zu versteigern oder zu verkaufen. Das wäre eine glaubwürdige Aktion gewesen. Das, was man hier veranstaltet hat, ist eine schallende Ohrfeige für alle Fans. Es würde nicht verwundern, wenn die Finalshow der neunten Staffel unter mangelnden Zuschauerquoten leidet, weil Fans sich weigern, anzurufen oder zuschauen.
NachGedacht.Info

Gaddafis Geheime Konten

Wie ist die Schweiz eigentlich reich geworden?
Gaddafi, Mubarak, Ben Ali, vielleicht auch noch Stalin und Hitler, an einigen der Milliarden, die in der Schweiz gebunkert sind, klebt das Blut der Menschen. Aber ob es jemand wissen will? Wahrscheinlich nicht, denn Geld stinkt nicht.
360 Millionen Euro solchen Geldes soll Gaddafi in der Schweiz gebunkert haben. Man hat nun im Land der Eidgenossen die Summen der gebunkerten Diktatorenmillionen bekannt gegeben und ist beim Addieren auf über 800 Millionen Euro gekommen. Es verwundert, dass es nicht noch höhere Summen sind aber niemand weiss so genau, auf welchen Konten und in welchen Länderen weitere Millionen lagern, von denen niemand etwas weiss.
Beispielsweise wird wahrscheinlich ein Teil des palestinensischen Vermögens verloren sein denn Yassir Arafat pflegte sich Notizen darüber in beinahe kryptischen Zeichen zu machen, Notizen, die er stets bei sich getragen haben soll. Es weiss auch niemand, wie hoch die Summe betragen soll. Im Falle der nordafrikanischen Despoten ist man sich dabei sicherer. Man weiss aber auch, dass Gelder nicht nur in der Schweiz lagern, sie sind auch in Deutschland, Frankreich und den Vereinigten Staaten angelegt. Wird das Geld eines Tages an die Eigentümer übereignet? Ägypten, Libyen und Tunesien können es sehr gut gebrauchen.
NachGedacht.Info

DSDS: Sarahs Ausscheiden - Deutschlands schnellste Meldung

Manchmal sind die Zeitungsmeldungen einfach nur unheimlich.
Da kaum jemand die Bild-Zeitung liest, ist eine bestimmte Meldung an den meisten Online-Lesern vorbei gegangen:
Die Bildzeitung hatte in ihrer Onlineausgabe bereits 21.34 bestimmt, dass Sarah Engels ausgeschieden sein soll. Dabei war die Show noch nicht einmal vorbei, die Kandidaten standen noch auf der Bühne. Durch die peinliche Panne angefeuert, sollen Ardian-Fans verstärkt für ihren Kandidaten gevotet haben, allerdings vergeblich. Ardian Bujupi schied als Dritter von DSDS aus. Auf Facebook, wo diese Meldung für Aufmerksamkeit sorgte, kam wieder der Verdacht auf, dass RTL weiterhin manipuliere. Beweisen kann es allerdings niemand.
Was da als möglicher Fehler der Bild-Redaktion über die Monitore flimmerte, war höchstwahrscheinlich ein Fehler. Dass diese aber für eine weitere Anfeuerung von Verschwörungstheorien sorgen, sollte auch den Zeitungsmachern klar sein. Es ist nicht das erste Mal, dass man mit vorschnellen Veröffentlichungen die Fangemeinde gegen sich aufbringt. Bereits in der dritten Staffel hatte es Didi Knoblauch erwischt. Damals war sein angebliches Ausscheiden bereits Stunden vor dem Ende der Show im RTL-Videotext zu finden.
NachGedacht.Info

Blog des Tages: Linux und ich

Dieser Blog
ist wirklich sehr gut gelungen und er ist auch besonders informativ. Alles, was sich um das Thema Linux dreht, lässt sich hier finden. Christoph Langer hat einiges geschrieben, was demn Anfänger aber auch dem Fortgeschritten nützlich sein wird. Auch für uns zählt Linux und ich zur regelmässigen Lektüre und wir weisen hiermit auf den Blog des Tages hin.
NachGedacht.Info

Bin Laden und das Völkerrecht

Durften die das eigentlich?
Nachdem der Terrorfürst das Zeitliche gesegnet hat, gehen Terrorexperten davon aus, dass die Antwort von Al Kaida nicht lange auf sich warten lassen wird. Juristisch ist die Tötung bin Ladens durchaus nicht unumstritten, die Tat möglicherweise juristisch anfechtbar. Die Frage in dem Punkt wäre allerdings, wer würde sie anfechten wollen? Wer würde Gerechtigkeit für Osama bin Laden fordern? Wahrscheinlich nicht einmal seine Familie.
Auch wenn in einem halben Jahr kein Terrorist mehr danach schiesst Hahn mehr danach kräht, bleibt es bei dem einen Punkt, nämlich die Frage nach der völkerrechtlichen Legitimation der Aktion. Die Tötung ohne Gerichtsbeschluss ist weit ab jeglicher Rechtsstaatlichkeit, Israel weiss genug Lieder davon zu singen. Dort muss man sich öfter für derartige Aktionen rechtfertigen. Wie also kommen die Vereinigten Staaten wirklich aus der Sache heraus?
NachGedacht.Info

Terrorverdächtige festgenommen

Die Antwort hat offensichtlich nicht lange
auf sich warten lassen. Kaum ist Osama bin Laden unter Wasser, kommen offensichtlich auch die rachsüchtigen Terroristen an die Oberfläche gekrochen und wollen weiter terrorisieren.
So oder ähnlich kann man die Meldung zusammen fassen, dass man in der Nähe der britischen Atomanlage Sellafield gleich fünf Verdächtige festgenommen hatte. Nach dem Bericht der Welt und den Angaben der britischen Behörden soll es keinen Zusammenhang mit dem Tod von Osama bin Laden geben. Die Zeit wäre auch sehr kurz gewesen.
Ein Anschlag auf Sellafield könnte, wenn die entsprechenden Stellen getroffen würden, durchaus verheerend für Grossbritannien und auch das europäische Festland werden. Sellafield ist einer der grössten Nuklearkomplexe Europas, das radioaktive Potential wäre also gewaltig. Die britischen Behörden werden also gewarnt sein. Immerhin wissen potentielle Terroristen, wo in etwa sie einen Anschlag ausführen könnten, die Veröffentlichung der Meldung von der Verhaftung der fünf Verdächtigen ist wie ein Fingerzeig für Al Kaida. Fraglich ist aber, ob man es schafft, überhaupt in die Nähe der Anlage oder einer anderen, für die britische Infrastruktur wichtigen Anlage zu gelangen. Auf der Insel herrschen besonders ungünstige Bedingungen, sich frei zu bewegen, immerhin ist Grossbritannien eines der Länder mit der grössten Dichte von Überwachungskameras.
NachGedacht.Info

NachGedacht.Info

Der andere Blick auf den Eiertanz der Welt

Aktuelle Beiträge

Australien brennt...
... lassen wir es doch noch eine Weile brennen. Oder...
nachgedacht - 15. Jan, 19:15
Nur der HSV!
Recht haben die, denen der Trubel um Jatta, mit Verlaub,...
nachgedacht - 25. Aug, 21:26
Nein! Doch! Wirklich?...
Medial hat man sich sehr gut auf den HSV eingeschossen. Und...
nachgedacht - 9. Aug, 15:18
Und nun? Alles auf Anfang?
Lange Zeit hat dieser Blog geschlummert und niemanden...
nachgedacht - 8. Aug, 19:42
West Wing Week
Wer unter Ex-Präsident Barack Obama Einblicke in die...
nachgedacht - 23. Jan, 22:52

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Counter


blogoscoop

kostenloser Counter

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
blogoscoop

Credits

Status

Online seit 5487 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 15. Jan, 19:15

Archiv

Mai 2011
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 
 7 
 8 
11
12
13
14
15
 
 
 
 
 
 

Impressum

Bei Fragen an:
a d m i n [ a t ] n a c h g e d a c h t [ p o i n t ] i n f o

Haftung

Mit dem Urteil vom 12. Mai 1998 (312 O 85/98, "Haftung für Links") hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Erstellung eines Links, die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das Gericht - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Daher distanziere ich mich hiermit vorsorglich von den Inhalten aller gelinkten Seiten auf dieser Seite und aller anderen Seiten in diesem Verzeichnis. Diese Erklärung gilt für sämtliche Linksammlungen, die zur Zeit bestehen oder in Zukunft bestehen werden.

Amateurfunk
Blog des Tages
Bundesliga
Castingshows
China
Computer
Eurozone
Fernsehen
Fussball
Fussball WM 2010
Gastbeiträge
Gesellschaft
Gesundheit
HartzIV
Internet
Katastrophen
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren