Bin Laden: Der Mörder ist tot, es leben die Patrioten!

Den entgültigen Beweis
dass man den Führer aller Terroristen getötet hat, ist die US-Regierung schuldig geblieben, bis jetzt.
Da hieß es, dass die US-Regierung mittels Videolink der Hinrichtung Tötung von bin laden beigewohnt hätte aber alle Welt fragt sich, wieso die Bilder nicht auch der Öffentlichkeit vorgeführt werden. Muss man erst etwas manipulieren und aufarbeiten? Bei aller Euphorie, die Zweifler werden noch lange Skepsis hegen. Bis jetzt ist auch noch nicht einmal klar, wie der Einsatz nach US-Recht und auch nach dem Völkerrecht zu bewerten ist und die US-Regierung hat ebenfalls noch nichts dergleichen erklärt. Wäre es dann nicht besser, die Tötung eines alten Mannes als Mord im staatlichen Auftrag zu betrachten? Die Vereinigten Staaten sind eines jener Länder, in denen ein Menschenleben mitunter weniger gilt als ein Hundehaufen.
Für die USA selbst ist der Tod bin Ladens wie eine Befreiung. Auch wenn Osama bin Laden schon seit Jahren keine wirkliche Entscheidungskraft mehr besessen haben soll und so etwas wie ein "Alterspräsident des Terrors " war, galt er dennoch als der Inbegriff des Hasses und des Todes für die Amerikaner, ein Fleck, den es, wie auch immer, zu beseitigen galt und man hat ihn beseitigt. Präsident Obama war in diesem Punkt der Überbringer guter Nachrichten, obgleich er auch wusste, dass es danach zu einem Gegenschlag der Terrornetzwerke kommen wird. Wie, in welcher Form und in welchem Ausmaß der Terror nun zurück schlägt, das werden vielleicht Geheimdienste erahnen können.
Für die US-Politik ist der Tod des Terrorfürsten ein Glücksfall wobei man beinahe meinen könnte, die Tötung bin Ladens sei ein abgekartetes Spiel. Immerhin hatte Präsident Obama den Wahlkampf in den USA beizeiten eingeläutet und er braucht einige Trümpfe in der Hand, wenn er mit einem ähnlich überzeugenden Ergebnis erneut in das Weisse Haus einziehen will. Was macht sich da besser, als das nationale Symbol des Hasses zur Strecke zu bringen? Es wird im Taumel patriotischer Freudentänze niemand fragen, ob man nicht schon hätte vor Wochen oder Monaten zuschlagen können. Diesen Fakt würden vielleicht die Geheimdienste beantworten können. So bleibt nur der Punkt, dass Obama mit diesem Akt den Wahlkampf auf fulminante Weise eröffnet hat, seine politischen Gegner haben dem nichts entgegenzusetzen. Sollte vielleicht Donald Trump ins Weisse Haus einziehen? Oder will wirklich Tea-Party-Ikone Palin erneut antreten? Wer will Barack Obama im Moment das Wasser reichen?
Die nächste Hürde wird aber nicht lange auf sich warten lassen und nur die Macher hinter den Kulissen wissen, ob sie geschickt inszeniert sind oder ob man dem nächsten Terror hilflos zuschauen muss. Präsident Obama täte allerdings gut daran, die Kontrolle über die Sicherheitslage zu behalten und weiterhin für Erfolgsmeldungen zu sorgen denn der Jubel kann schnell in Enttäuschung umschlagen.
Auch wenn bin Laden nichts mehr tat, für die US-Amerikaner war er der Inbegriff des Bösen und ausgerechnet Barack Obama hat ihn zur Strecke gebracht.
NachGedacht.Info

NachGedacht.Info

Der andere Blick auf den Eiertanz der Welt

Aktuelle Beiträge

Australien brennt...
... lassen wir es doch noch eine Weile brennen. Oder...
nachgedacht - 15. Jan, 19:15
Nur der HSV!
Recht haben die, denen der Trubel um Jatta, mit Verlaub,...
nachgedacht - 25. Aug, 21:26
Nein! Doch! Wirklich?...
Medial hat man sich sehr gut auf den HSV eingeschossen. Und...
nachgedacht - 9. Aug, 15:18
Und nun? Alles auf Anfang?
Lange Zeit hat dieser Blog geschlummert und niemanden...
nachgedacht - 8. Aug, 19:42
West Wing Week
Wer unter Ex-Präsident Barack Obama Einblicke in die...
nachgedacht - 23. Jan, 22:52

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Counter


blogoscoop

kostenloser Counter

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
blogoscoop

Credits

Status

Online seit 5487 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 15. Jan, 19:15

Archiv

Mai 2011
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 
 7 
 8 
11
12
13
14
15
 
 
 
 
 
 

Impressum

Bei Fragen an:
a d m i n [ a t ] n a c h g e d a c h t [ p o i n t ] i n f o

Haftung

Mit dem Urteil vom 12. Mai 1998 (312 O 85/98, "Haftung für Links") hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Erstellung eines Links, die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das Gericht - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Daher distanziere ich mich hiermit vorsorglich von den Inhalten aller gelinkten Seiten auf dieser Seite und aller anderen Seiten in diesem Verzeichnis. Diese Erklärung gilt für sämtliche Linksammlungen, die zur Zeit bestehen oder in Zukunft bestehen werden.

Amateurfunk
Blog des Tages
Bundesliga
Castingshows
China
Computer
Eurozone
Fernsehen
Fussball
Fussball WM 2010
Gastbeiträge
Gesellschaft
Gesundheit
HartzIV
Internet
Katastrophen
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren