Murdoch - Ein Imperium wackelt

Rupert Murdochs Zeitungsreich wackelt wie ein hohler Zahn
und beinahe genauso vehät sich auch das Murdoch Imperium. Der Fisch stinkt, an allen Seiten, langsam bekommt man es auch mit.
Der britische Meidenskandal hat noch vollkommen andere Auswirkungen, wie es scheint, es bahnt sich ein frischer Wind in der britischen Zeitungslandschaft an. Kaum jemand will Murdochs Zeitungen kaufen, Interessenten gibt es keine. Es scheint auch so, als wenn der alte Mann das Internet unterschätzt hat. Vielleicht sollte er seine Zeitungen auch bei eBay verschachern. Auf der Insel hat Murdoch im Moment einen schweren Stand, vor allem, weil die Untersuchungen zum Abhörskandal ausgeweitet werden. Bekannt ist, dass der Skandal bis in höchste, britische Regierungskreise reicht und es ist nicht ausgeschlossen, dass auch der alte Murdoch seine Finger im Spiel hatte. Dann dürfte ein Erdbeben durch das Medienimperium rumpeln und so manches plattwalzen. "News of the World" ist dabei wahrscheinlich nur der Anfang.
Kommt nach der Finanz- und Wirtschaftskrise nun auch die Zeitungskrise? Das könnte man beinahe meinen, noch nicht absehbar ist, ob und wie weit die Krise reichen wird. Wahrscheinlicher ist, dass es sehr viel Geld bedarf, um die Krise abzuwenden, ein gigantisches Verlustgeschäft im Hause Murdoch und in diesem Jahr bei weitem nicht das einzige. Der Zeitungsgigant hat nicht das erste Mal in diesem Jahr aufs falsche Pferd gesetzt und verloren. Ändert sich nichts, verliert er womöglich alles.
NachGedacht.Info

Warum Obama die Finanzkrise gewinnen wird

Zu Beginn seiner Amtszeit hatte der US-Präsident
Barack Obama den Friedensnobelpreis bekommen, wobei sich viele Menschen fragten, wofür der eigentlich gedacht war. Der zauber der Vorschusslorbeeren ist schon lange verraucht und die USA sind wieder das, was sie schon immer waren, ein selbst ernannter Weltpolizist. Nun bahnt sich der nächste Konflikt an, in dem sich die Vereinigten Staaten leider gezwungen sehen, einzugreifen. Das Schlachtfeld heisst Syren, liegt vor der russischen und iranischen Haustüre, man hat die Israelis an seiner Seite, die vielleicht in der Lage sind, einen Stellvertreterkrieg zu führen und das alles, weil ein syrischer Diktator zum Sturm auf Botschaften bläst. Man wolle die eigene Botschaft, also amerikanisches Staatsgebiet, mit allen möglichen Mitteln und wahrscheinlich auch mit aller forhandener Härte schützen. Das würde bedeuten, dass jenes Gelände zur Festung umgebaut wird und Marines die Erlaubnis haben, auf alles zu feuern, was auch nur einen Fuß auf amerikanisches Gebiet setzen. Ja, Assad wird es noch leid tun und eine diplomatische Lösung wird es nicht geben. Die scheidet schon aus patriotischen Gründen aus. Die Republikaner dürften sich kaum dagegen stemmen, wenn US-Bürger und US-Territorium von barbarischen Horden angegriffen wird. In Sachen Staatsbankrott hätte Obama mit dem schwelenden Konflikt sogar einen kleinen Trumpf in der Hinterhand und bis zum Tag 0 muss eine finanzielle Entscheidung her, ob man die Schuldengrenze anhebt um eine militärische Intervention in Syrien zu starten und den allgemeinen Staatsbetrieb aufrecht zu erhalten. Die Republikaner, vor an die Tea-Party-Anhänger dürften sich kaum nachsagen lassen wollen, sie haben Amerikaner sterben lassen. Das wäre unamerikanisch und unpatriotisch. Am Ende haben alle verloren, auch wenn Obama eine kleine Schlacht gewonnen hat.
NachGedacht.Info

Franzisca Urio gewinnt Wettbewerb

Die "White Nights of St. Petersburg"
waren so etwas wie ein heimspiel für die Sängerin und ehemalige DSDS Kandidatin. Wir gratulieren für den Sieg beim Wettbewerb in Russland. "White Nights of St. Petersburg" werden schon seit 1992 ausgetragen und es sind schon prominente Künstler im Rahmen des Festivals aufgetreten. Sheryl Crow, Deep Purple, Aha, Ringo Starr, Jose Carreras, Status Quo, Chris Rea, Bryan May (Queen), Julio Iglesias, Joe Cocker und Slade sind nur einige der Künstler. Franzisca Urio präsentiere aber nicht ihr Heimatland Deutschland, sondern das ihres Vaters, Tansania.
Franzisca sang allerdings nicht irgend etwas, so wie viele Künstler, sondern es waren zwei Songs aus ihrem aktuellen Album "Alpha Girl" zu hören, das am 29. Juli bei Amazon zu kaufen ist. Dass die Songs auch Siegertitel sind, bestätigte eine Jury aus Musikern und Fachleuten, die die Sängerin zur Siegerin kürten.
Herzlichen Glückwunsch, Franzisca Urio. Vielleicht können sich andere Juroren daran ein paar Scheibchen abschneiden.
NachGedacht.Info

Euro: Rette sich wer kann! (Nehmt den Euro aber mit.)

Nein, es war nicht nur der Dollar, der sich
in atemberaubender Geschwindigkeit gen Keller bewegte, dasselbe muss momentan auch der Euro durchleben, wobei man mittlerweile den Eindruck erhalten könnte, die Angelegenheit um Beinahe-Staatspleiten mehrerer Eurostaaten ist eine ausgemachte, gesteuerte Sache. Niemals zuvor waren so viele Staaten in Europa in eine derartige, finanzielle Schieflage gekommen. Nun sind es aktuell drei Länder, die sich kaum noch selbst helfen können und dringenst einen Rettungsschirm suchen. Da wäre Italien, die sich beeilen müssen, um nicht dem Bankrott ins Auge sehen zu müssen, da ist noch Griechenland, Europa will die locker lebenden Griechen ja um jeden erdenklichen Preis retten und da ist auch noch Irland, das gerade von Moodys zum Ramschland verklärt wurden. Steht es wirklich so schlecht um die europäischen Staaten?
Da bleibt noch der leise Vorwurf der Manipulation. Es ist nicht das erste Mal, dass man sich mit den amerikanischen Ratingagenturen anlegt und diese selbst in Frage stellt. Wer glaubt ihnen noch, wenn sie das eine oder andere Land nach ihrer Meinung nach hoch oder hinunter stufen? Werden die Agenturen für ihre Meinung bezahlt oder stützen sie sich auf Fakten? In den letzten Wochen waren des öfteren Worte wie Wir glauben zu hören, Worte, die nicht für Seriösität, eher für Überheblichkeit, Arroganz und auch Korruption sprechen. Eine europäische Ratingagentur, wie vom Bundesfinanzminister vorgeschlagen, sollte wirklich als Gegengewicht zu den Amerikanern geschaffen werden. Vielleicht würde sich die Sache mit den angeschlagenen Euroländern aus einem vollkommen anderen Licht betrachten lassen.
NachGedacht.Info

Elektrische Energie aus Papier?

Mitunter gibt es Möglichkeiten der Energieerzeugung
die man wirklich nicht für möglich gehalten hätte, die aber sehr sinnvoll erscheinen.
Elektromagnetische Strahlung in elektrische Energie umzuwandeln und damit elektrische Geräte zu betreiben, Akkus aufzuladen oder andere Dinge zu machen, diese Idee ist bei weitem nicht neu. Schon in den 1920er Jahren hatten diverse Funksender das Problem, dass sich die Nachbarn die Sendeenergie zu Nutze machten, in dem sie über eine Antenne und eine Erde eine Lampe anschlossen und somit unentgeltlich Licht für ihre Gärten hatten. Ganz so ist es allerdings nicht, was Forscher vom Georgia Institut of Technology in den USA entwickelt haben, aber man ist sehr nahe an der Möglichkeit dran, elektromagnetische Energie wieder in elektrische zu verwandeln. Die "Antennen", mit der man die Energie gewinnen will, stammen aus dem Drucker bzw sind auf Spezialpapier gedruckt. Es lassen sich aber damit nicht nur beliebige Antennenformen herstellen, auch zum Senden würde das Spezialpapier mit aufgedruckter Antenne taugen. Grund genug, sich noch einmal eine WLan Antenne zu basteln. Vielleicht kann die Zweitantenne ja aus der Sendeenergie gleich das Handy laden.
NachGedacht.Info

Antike Datenträger

Von der Tonwalze über die Schallplatte, dem Tonband bis zur BlueRay Disk
Datenträger haben eine lange Reise hinter sich und manche enden schneller, als man dachte. Da ist beispielsweise die Minidisc, die Zeit ihres Lebens nur ein Nischendasein führen durfte. Es ist eigentlich schade, denn mit der technisch schick verpackten CD im Miniformat hätte man eine Menge anstellen können. Technisch gesehen, war sie ihrer Zeit ein wenig voraus und kaum jemand wusste, was er mit dem Minidiscrecorder anstellen sollte. Da war auch noch der ziemlich hohe Preis, der schliesslich der Minidisc ein schlechtes Leben bescherte. Nun ist es aber so gut wie vorbei damit, denn Sony soll die Produktion von Minidisc-Playern gestoppt haben. Man könnte nun auch sagen, es wird Zeit. Immerhin sind Player auf Speicher- oder Festplattenbasis leistungsfähiger, als es die Minidisc jemals war. Wird ihr irgend jemand hinterher weinen? Ja, die Benutzer der Minidiscplayer. Aber war es nicht mit den Schallplatten genauso? Man hielt es für eine Mode, die sicherlich bald wieder verschwinden würde und heute gibt es die Schallplatte nicht mehr.
Machs gut, Minidisc.
NachGedacht.Info

Ist der Süd-Sudan auf einem demokratischen Weg?

Menschen mit Vorurteilen würden vielleicht sagen
wer mit einem Cowboyhut herumrennt, der kann nicht wirklich glaubwürdig sein. Aber das sind nur Vorurteile. Der neue Staat hat genug alte Probleme, vor allem seine Auseinandersetzungen mit dem Nordsudan. Ob dabei eine, in den Wüstensand gezogene Grenze Schutz bietet? Eher nicht. Auch innenpolitisch ist nicht alles so klar, wie man das vielleicht gerne hätte. Da gibt es schon einige Fragen nach der Pressefreiheit und Aljazeera weiss von Verletzungen der Pressefreiheit im Sudan zu berichten. Nein, es sind keine sehr guten Voraussetzungen, um sich einer besseren Zukunft zuzuwenden. Realistisch betrachtet hat das sudanesische Volk nur den einen Herren gegen den anderen getauscht. Die nächsten Greueltaten werden nicht auf sich warten lassen-
NachGedacht.Info

KinoX.to -alles nur geklaut!

Nichts scheint so, wie es sein soll
und hinter fast jeder Sensationsmeldung steckt nur eine kleine Gemeinheit.
Auch die vermeintliche Sensation, dass die Filmrebellen von Kino.to wieder Aufwind haben sollen, ist offenbar nur die Hälfte einer Wahrheit gewesen. In Wirklichkeit hat die Story einen weniger lustigen Hintergrund. Demnach haben sich die Macher der neuen Seite frecherweise in den Datenbanken eines anderen bedient und bieten nun dessen Inhalte an. Frech, oder? Dass auch in diesem Graubereich einer Krähe der anderen offensichtlich beide Augen aus.
NachGedacht.Info

NachGedacht.Info

Der andere Blick auf den Eiertanz der Welt

Aktuelle Beiträge

Australien brennt...
... lassen wir es doch noch eine Weile brennen. Oder...
nachgedacht - 15. Jan, 19:15
Nur der HSV!
Recht haben die, denen der Trubel um Jatta, mit Verlaub,...
nachgedacht - 25. Aug, 21:26
Nein! Doch! Wirklich?...
Medial hat man sich sehr gut auf den HSV eingeschossen. Und...
nachgedacht - 9. Aug, 15:18
Und nun? Alles auf Anfang?
Lange Zeit hat dieser Blog geschlummert und niemanden...
nachgedacht - 8. Aug, 19:42
West Wing Week
Wer unter Ex-Präsident Barack Obama Einblicke in die...
nachgedacht - 23. Jan, 22:52

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Counter


blogoscoop

kostenloser Counter

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
blogoscoop

Credits

Status

Online seit 5429 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 15. Jan, 19:15

Archiv

Juli 2011
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 1 
 2 
 3 
14
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
 

Impressum

Bei Fragen an:
a d m i n [ a t ] n a c h g e d a c h t [ p o i n t ] i n f o

Haftung

Mit dem Urteil vom 12. Mai 1998 (312 O 85/98, "Haftung für Links") hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Erstellung eines Links, die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das Gericht - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Daher distanziere ich mich hiermit vorsorglich von den Inhalten aller gelinkten Seiten auf dieser Seite und aller anderen Seiten in diesem Verzeichnis. Diese Erklärung gilt für sämtliche Linksammlungen, die zur Zeit bestehen oder in Zukunft bestehen werden.

Amateurfunk
Blog des Tages
Bundesliga
Castingshows
China
Computer
Eurozone
Fernsehen
Fussball
Fussball WM 2010
Gastbeiträge
Gesellschaft
Gesundheit
HartzIV
Internet
Katastrophen
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren