Ubuntu - Der Zirkus

Nicht alles ist Linux, das sich Ubuntu
nennt, es gibt noch genug andere gemeinsame Dinge. So beispielsweise Zirkus. Der ist desöfteren in den Medien zu finden, wenn man nach Ubuntu sucht googelt. Für die Kinder ist es ein unheimlicher Spaß, den auch Erwachsene nicht verpassen sollten. Zirkusdirektor Robert Scharmacher würde es sogar freuen, wenn sie hinter seinem Rücken über den Zirkus reden.
NachGedacht.Info

Amazon und sein erweiterter Musik Cloud-Dienst

In den Anfangszeiten des Personal Computers
war Speicher unverschämt teuer und so manches Megabyte kostete mehr als 100 Euro. Für 20 Dollar kann man heute 20 Gbyte Cloudspeicher bei Amazon bekommen.
Wer braucht bei dem Angebot von Amazon überhaupt noch Speicherplatz auf der eigenen Platte? Abgesehen davon, dass User nicht die vollkommene Kontrolle über seine Daten hat, so wie es bei Cloudbasierten Diensten meist der Fall ist. Schaut man über diesen kleinen aber wesentlichen Punkt hinweg, ist Amazons Angebot eine recht komfortable Sache und er braucht dann noch einen MP3 Player?
NachGedacht.Info

Hallo Kanzler Steinbrück?

Die Chancen stehen gut
dass der nächste Kanzler wieder von der SPD kommt und Peer Steinbrück heisst. Was hätte das gemeine Bundeswahlvolk zu erwarten?
Der frühere Finanzminister würde auf 43% aller Stimmen in einer Stimmen auf sich vereinigen, mehr als Bundeskanzlerin Merkel bekommen würde. Die Sache hat nur einen winzigen Haken, der deutsche Bundeskanzler wird nicht in einer Direktwahl gewählt. Demnach hat die Meinung des deutschen Volkes kaum ein Gewicht in dieser Frage. Zumindest nicht direkt, denn indirekt müsste die SPD stärkste Kraft werden, dann würde Peer Steinbrück Angela Merkel schlagen.
Hat man sich einmal Gedanken gemacht, wie es danach weiter gehen könnte? Erinnert sich noch jemand an die Agenda 2010, die mittlerweile Geschichte sein dürfte? Was ist mit den Schröderianern? Bekommt Altkanzler Schröder indirekt wieder Mitspracherecht in der deutschen Politik und mit ihm vielleicht Kräfte, die in Deutschland nicht gern gesehen wären aber die ungenannt bleiben, weil niemand den Beweis antreten würde, dass Schröders Bosse in Energiefragen ein wichtiges Wort mitreden? Bei einem Fussballverein hat es schon geklappt, also wird es auch in der Politik funktionieren.
Wollen wir den Genossen Steinbrück wirklich haben oder gewinnen die Grünen weiterhin an Einfluss? Dann würde es vielleicht auch eine grün-rote Bundesregierung geben, mit einem Junjorpartner, dem man weniger gefährliche Posten anbieten kann. Wenn Mann will.
NachGedacht.Info

Teltschik: Bedenkliche Waffenlieferungen

Die deutsche Politik
wird nicht nur wieder globaler und die Machtansprüche steigen, ihre Handlungen werden auch immer bedenklicher.
Die Nachricht ist nun einige Stunden alt, die Welt dreht sich weiter aber das Problem bleibt weiterhin bestehen. Was ist denn nun mit den Panzerlieferungen an Saudi-Arabien und der Antwort der deutschen Politik? Letzteres, definitiv nichts. Die Bundesregierung hat es vermerkelt, sie sitzt das Problem, wie immer übrigens, aus und sie schweigt sich aus, weil es eben immer so war. Währenddessen machen sich andere Kräfte weiterhin Gedanken um deutsche Grosslieferungen an potentielle Diktaturen, für den ehemaligen kanzlerberater Teltschik bleibt der Panzerdeal weiterhin sehr bedenklich. Hätte man dieselbe Diskussion vor einem Jahr genauso geführt? Mit Sicherheit nicht, da hätte man dieselbe Summe deutscher Waffen wahrscheinlich auch an Ägypten, den Jemen, Libyen und auch nach Algerien geliefert, ohne dass mit einem ja aber Bedenken angemeldet würden. Berater Teltschik weiss es ganz genau.
Die Bundesregierung sollte in diesem Prozess, wenn die Panzer wirklich geliefert werden würden, auch genau hinschauen, was mit deutscher Waffentechnik geschieht und wie sie eingesetzt werden wird. Man sollte den Saudis auf die Finger schauen und man sollte auch den deutschen Kontrolleuren auf die Finger schauen, damit man auch die Kontrolle kontrollieren kann. Alles in allem, von deutschem Friedenswillen ist nicht mehr sehr viel geblieben, ein Erbe schwarz-gelber Gewissenlosigkeit, mit der es hoffentlich bald vorbei sein wird.
NachGedacht.Info

Mary-Jane - Der Fall scheint gelöst

Ein 37jahre alter, bereits vorbestrafter
Mann soll es gewesen sein. Nach kurzer Ermittlungszeit soll der Mann als tatverdächtiger festgenommen worden sein, berichtet der Stern. Demnach ist der Täter durch eine DNS Probe gefunden worden. Bisher gibt es aber noch keine Angaben über den Tathergang, die Befragungen des Mannes dauern offenbar noch an.
NachGedacht.Info

Hello, Marc is calling!

Nun auch das noch. Was Google bietet
ist auch bei Facebook zu haben. Ein Konkurrenzkampf der medialen Art also.
Es ist ganz einfach, über die URL www.facebook.com/videocalling lässt sich der Videochat im Facebook steuern und gestalten und schon kann man mit seinem reichhaltigen Freundeskreis auch quasseln, bis der Monitor beschlägt. Google ist in diesem Punkt etwas langsamer, das hauseigene soziale Netzwerk ist im Moment mit Anfragen überfordert, also wird alles erst nach und nach freigenschalten. Facebook hat es jetzt schon. Man kann also gespannt sein, welches soziale Netzwerk sich als allumfassende Informations- und Kommunikationszentrale entpuppt und wer nun wirklich das Rennen macht. Google+ kann Dinge, die mit Facebook nie möglich wären und Zuckerbergs Netzwerk macht Sachen, die man bei Google vermisst. Noch!
Wann sehen wir uns?
NachGedacht.Info

NASA: STS 135 - Der letzte Shuttlestart

STS 135 - Der letzte Shuttlestart
Man sollte es geniessen
wenn der letzte Start eines amerikanischen Spaceshuttles in Richtung Orbit startet.
Die Zeit der Shuttles ist vorbei, bald wird es andere Möglichkeiten geben, Astronauten und Güter ins All zu befördern. Noch ist es aber nicht soweit und nach STS 135 werden die Russen den Transport übernehmen. Hier kann der Start mitverfolgt werden
NachGedacht.Info

Nackt in deutschem Gefängnis

Was eine Weigerung alles auslösen kann.
Weil ein Mann nicht in einer Gemeinschafszelle mit abgeteiltem WC leben wollte, wurde er 7 Tage splitterfasernackt in einer Einzelzelle gehalten und er klagte dagegen. 10.000 Euro muss ihm nun die Bundesrepublik Deutschland als Schmerzensgeld zahlen.
Wie viele derartiger Rechtsverstöße gibt es noch? Wieviele Menschen hinter Gittern sind sonst noch dem "Willen" des Gefängnispersonals ausgeliefert, die sich möglicherweise benehmen wie die Filmfiguren? Wahrscheinlich eine ganze Menge, doch die wenigsten Inhaftierten werden den Mut aufbringen, Verstösse gegen geltendes Recht an die Öffentlichkeit zu bringen.
NachGedacht.Info

Ibraimo Alberto - wegen Rassismus geflüchtet.

Für eine deutsche Stadt
ist es ein erbärmliches Armutszeugnis, wenn sie eher an ein südafrikanisches Apartheidsystem erinnert. Der Ausländerbeauftragte von Schwedt hat nun das Handtuch geworfen, wegen Rassismus. Das Pikante an der Sache, der Ausländerbeauftragte von Schwedt war selbst Ausländer. Der Mosambikaner Ibraimo Alberto hatte diese Position mehr als 20 Jahre inne. Das Rassismusproblem von Schwedt ist kein Einzelfall, aber es rückt mit dem Weggang von Alberto wieder in den Mittelpunkt des Interesses. Schwedt habe ein latentes Rassismusproblem. Hat nicht Ostdeutschland ein latentes Rassismusproblem? Hat es nicht auch Deutschland? Wo genau ist es besser oder schlechter bestellt um Migranten und Andersfarbige? Der Nigger, das Schlitzauge und der Araber schweben nicht nur in Schwedt in der ständigen (unterschwelligen) Gefahr, angegriffen oder benachteiligt zu werden, auch in anderen Regionen Deutschlands geschieht dies tagtäglich.
Albertos Anwalt führt zwei Geschehnisse an, die den Ausschlag für den Weggang des Mosambikaners Alberto gegeben haben, ein Fussballspiel und das Erlebnis einer Mandantin in einer Pizzaria von Schwedt, nachdem der ehemalige Lokalpolitiker aufgrund seiner Hautfarbe dort kein gern gesehener Gast war. Die Stadt Schwedt muss sich ein wenig mehr gefallen lassen, als nur zu wenig für die Integration ausländischer Mitbürger zu tun. In diesem Punkt ist schweigen und wegschauen genauso fatal. Konsequenzen wird es in Schwedt nicht geben und man wird die Sache schnell vergessen wollen, ebenso den Posten eines Ausländerbeauftragten, bislang hat sich Schwedt nicht geäussert, wer als Beauftragter nachrücken soll.
NachGedacht.Info

Loveparade: Trauern ohne Sauerland

Er hat damals die Verantwortung abgelehnt
und auch heute ignoriert er die Geschehnisse, auch wenn er Fehler einräumt. Hätte der Duisburger Oberbürgermeister nicht schon längst abtreten müssen? und ist er? Nein, ist er nicht. Das Interview, das er anlässlich des traurigen Ereignisses vor einem Jahr gab, klingt noch immer hilflos und Sauerland ist auch heute noch mit den Ereignissen merklich überfordert. Er räumt eine Mitschuld erst auf Nachfrage ein und eine Entschuldigung geht ihm absolut nicht leicht von den Lippen. Eigentlich überhaupt nicht und es hat beinahe den Anschein, man hat ihn die Worte extra in den Mund legen müssen. Adolf Sauerland ist und bleibt sprachlos. Er hat es der grossen Politik gleich getan und er hat Duisburgs Peinlichkeit ausgesessen.
Apropos, gesessen hat bis heute niemand. Keiner weiss bis heute genau, wer Schuld trägt und was genau warum und wie passiert ist. Eine Aufarbeitung ist bis heute nicht vollends abgeschlossen, bei manchen Menschen, so auch OB Sauerland, hat sie gar nicht erst stattgefunden und sie wird es auch nie. Im Duisburger Rathaus verdrängt und verschweigt man und flüchtet sich in Erklärungen, die keiner hören will. Den Opfern wird es nichts mehr nützen und die Hinterbliebenen sind enttäuscht, dass die Verantwortlichen Ignoranz statt Mitgefühl und Verständnis demonstrieren.
NachGedacht.Info

Good Bye, News of the World

Es gibt das Skandalblatt bald nicht mehr.
Rupert Murdoch hat die Notbremse gezogen. Wenn man Journalismus als widerlich bezeichnen kann, ist diese so genannte Zeitung die Krönung der Zeitungsskandale in England. Aber dabei ist man in bester Gesellschaft im Empire. Es spielt mitunter überhaupt keine Rolle, ob Videokameras fast ins Schlafzimmer blicken können oder ob sogenannte Journalisten sich an den Mobiltelephonen entführter oder getöteter Briten zu schaffen machen. Es bleibt ein Skandal, der sich bis in höchste politische Kreise zieht.
Für Medienmogul Murdoch kommt der Skandal höchst ungelegen, er will sein Medienreich durch einige wichtige Zukäufe erweitern. Vorerst ist erst einmal Schluss mit lauschen und jetzt beginnt die Suche nach den Schuldigen. Mit Sicherheit wird es dabei nicht nur bei Privatermittlern oder Beratern von Premierministern bleiben. Was wusste Murdoch selbst von der Abhörerei?
Die meisten Briten werden sich jetzt wahrscheinlich auch genauer überlegen, was sie wem übers Telephon erzählen. Wenn Privatermittler und Journalisten in der Lage sind, Handies zu knacken, was kann dann erst der Staat mithören?
NachGedacht.Info

NachGedacht.Info

Der andere Blick auf den Eiertanz der Welt

Aktuelle Beiträge

Australien brennt...
... lassen wir es doch noch eine Weile brennen. Oder...
nachgedacht - 15. Jan, 19:15
Nur der HSV!
Recht haben die, denen der Trubel um Jatta, mit Verlaub,...
nachgedacht - 25. Aug, 21:26
Nein! Doch! Wirklich?...
Medial hat man sich sehr gut auf den HSV eingeschossen. Und...
nachgedacht - 9. Aug, 15:18
Und nun? Alles auf Anfang?
Lange Zeit hat dieser Blog geschlummert und niemanden...
nachgedacht - 8. Aug, 19:42
West Wing Week
Wer unter Ex-Präsident Barack Obama Einblicke in die...
nachgedacht - 23. Jan, 22:52

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Counter


blogoscoop

kostenloser Counter

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
blogoscoop

Credits

Status

Online seit 5429 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 15. Jan, 19:15

Archiv

Juli 2011
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 1 
 2 
 3 
14
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
 

Impressum

Bei Fragen an:
a d m i n [ a t ] n a c h g e d a c h t [ p o i n t ] i n f o

Haftung

Mit dem Urteil vom 12. Mai 1998 (312 O 85/98, "Haftung für Links") hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Erstellung eines Links, die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das Gericht - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Daher distanziere ich mich hiermit vorsorglich von den Inhalten aller gelinkten Seiten auf dieser Seite und aller anderen Seiten in diesem Verzeichnis. Diese Erklärung gilt für sämtliche Linksammlungen, die zur Zeit bestehen oder in Zukunft bestehen werden.

Amateurfunk
Blog des Tages
Bundesliga
Castingshows
China
Computer
Eurozone
Fernsehen
Fussball
Fussball WM 2010
Gastbeiträge
Gesellschaft
Gesundheit
HartzIV
Internet
Katastrophen
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren