Blog des Tages: Photoblog

Andere Länder, andere Photos.
Dieser Blog hebt sich von dem, was man bisher kennt, ab und es macht sehr viel Spass, Bilder anzuschauen. Der Photoblog ist neu und er ist anders und das macht ihn interessant. Dafür hat er eines verdient, nämlich der Blog des Tages zu sein.
NachGedacht.Info

Gesellschaft will das Internet erforschen

Es wäre wahrscheinlich das spannendste Forschungsprojekt aller Zeiten
vor allem, weil alle Forscherei nie ein Ende haben wird, es verändert sich ständig.
Aber tun das nicht auch andere Dinge?
Interessant ist, dass das Institut für Internet udn Gesellschaft Geld von einer sehr bekannten Stelle bekommt, nämlich von Tante Google selbst. Quasi hat man sich seine eigene Universität geschaffen. Warum hat man nicht gleich den Mut und nennt den Zusammenschluss dreier Universitäten The Google University? Auf eines kann man allerdings stolz sein. Das, was Google finanziert und was das Internet erforschen soll, steht und arbeitet und forscht in Deutschland. Viel Erfolg!
NachGedacht.Info

Ausbruch aus der Psychiatrie in Wehnen

Es ist auch für eine Klinik sehr unangenehm
wenn die Patienten alles unternehmen, um das Weite zu suchen. Ein bekannter Sexualstraftäter hat es geschafft, mit einfachsten Mitteln in die Freiheit zu zwängen. Das Landeskrankenhaus Wehnen bei Oldenburg ist nicht gerade bekannt dafür, seriös zu sein. Dass dort Straftäter ausbrechen, mag vielleicht die Ausnahme sein aber seriös ist es nicht, wenn die Insassen eines Landeskrankenhauses stiften gehen.
Zum Glück ist der Flüchtling wieder eingefangen worden, es braucht sich also niemand Gedanken zu machen.
Wirklich nicht?
NachGedacht.Info

Quo Vadis, Italia?

Es ist, als wenn finanzielle Endzeitstimmung
herrschen würde. Noch ist allerdings nicht klar, ob Ratten das vermeintlich sinkende Euroschiff überhaupt verlassen wollen.
Ist die Gemeinschaftswährung von Anfang an ein sinkendes Schiff gewesen? Es scheint beinahe so, wenn man bedenkt, mit welchen Schuldenbergen die Mitgliedsstaaten ins Wanken geraten. Verbindlichkeiten im dreistelligen Milliardenbereich machen dem Euro zu schaffen und die Währungshüter haben alle Hände voll zu tun, um das Unvermeidliche zu vermeiden. Im Moment werden die Gelder, die man von den Finanzmärkten gerettet hat, wahrscheinlich eher in Wettbüros getragen, weil sicherlich genug Wetten gegen den Euro laufen.
Bisher ist kaum abzusehen, wie die Krise wirklich aussieht und mit welchen Konsequenzen der Euro zu rechnen hat. Es sieht aber so aus, als wenn ein Land nach dem anderen aus den Stabilitätskriterien ausschert und damit dem Euro jegliche Grundlagen entzogen werden. Noch immer werden mittels Leerverkäufe Wetten gegen den Euro abgeschlossen. Niemand kommt auf die Idee, das internationale Spekulantentum zur Verantwortung zu ziehen, es wird weiter gemacht, als wenn nichts geschehen sei.
Legen wir also unser Geld in Gold und Naturalien an? Es wäre vielleicht sowieso besser, ein ppaar Millionen in Müsli und Sprudelwasser zu besitzen, als mit wertlosen Aktien die Häuserwände zu tapezieren. Auch wenn sie aus Italien stammen.
NachGedacht.Info

Der Sudan, zwei Staaten und die Scharia

Ein christlicher und ein muslimischer Staat
und eine bislang nicht ganz plausible Rechsprechung. Werden die letzten Christen nun gnadenlos vernichtet? Im Norden bahnt sich ein Genozid an, man nimmt an, dass viele Minderheiten in Zukunft mit Repressalien zu rechnen haben. Zahlreiche Christen sollen bereits auf dem Weg in den Süden sein.
Mal ehrlich, was bringt der neue Staat Südsudan? Für wen ist er nützlich? Es mag vielleicht löblich sein, der Weltöffentlichkeit zu erzählen, dass mit einer Abspaltung des christlichen Süden des Landes alles getan ist, was man kann. In Wirklichkeit sind dieselben Schwierigkeiten, die demnächst mehr und mehr ins Licht der Öffentlichkeit rücken werden. Auch militärische Streitigkeiten werden nun öffentlicher ausgefochten, sie sind kein inneres Problem des Sudans mehr. Während nebenan noch protestiert und die Revolution am laufen hält, wie wird man Nord- und Südsudan wahrnehmen? Vor allem aber dürfte es ein Problem geben, flüchtende Christen aus dem Norden unterzubringen und zu versorgen. Auch Arbeitsplätze werden im Südsudan nicht gerade üppig verteilt sein.
Was am dringlichsten bleibt, ist die Frage der Rechtsstaatlichkeit und der Rechtsprechung. Die dürfte ein Dauerstreitpunkt bleiben und die meisten Christen aus dem Norden vertreiben. Der Nordsudan mit seinem Präsidenten Bashir, dem Völkermord vorgeworfen wird, ist es wahrscheinlich egal. Fakt ist, dass die Hardcoremoslems in Zukunft ins Mittelalter abrutschen und die Gegenwart nur noch ungläubiges Teufelswerk ist. Man sollte eine Mauer bauen, damit die Irren und Verblendeten nicht flüchten können.
NachGedacht.Info

Michelle Hunziker soll "Wetten, dass...?! " übernehmen?

Die Gerüchteküche brodelt und so manchem Fan
der Sendung wird nun der mittägliche Bissen im Halse stecken bleiben. Ausgerechnet Blondine Hunziker soll Thomas Gottschalk beerben. Hat man sich das beim ZDF auch wirklich gut überlegt? Immerhin ist noch genug Zeit, einen geeigneten Kandidaten auszusuchen und ihn entsprechend aufzubauen. Aber die Lösung, wie sie nun gerüchteweise vorliegt dürfte den wenigsten passen. In Gottschalks Fusstapfen treten, das können die wenigsten. es gibt nur sehr wenige Entertainer, die nicht nur das Format haben, Gottschalks Nachfolge anzutreten sondern die auch wirklich in diese Sendung passen. Einer davon wäre Wunschkandidat Hape Kerkeling, von dem aber offensichtlich nicht mehr die Rede ist. Anke Engelke oder Jörg Pilawa wären weitere Kandidaten gewesen, aber Michelle? Es versteht sich von selbst, dass die Sendung auf den Moderator zugeschnitten sein muss und nicht umgekehrt, trotzdem dürfte die Hunziker kaum in das Format "Wetten, dass...?! " hineinpassen. Das kann nur schief gehen!
NachGedacht.Info

Deutschland hat einen Geheimdienst?

Seiner wortwörtlichen Bedeutung Nachrichtendienst
acht der BND im Moment alle Ehre, denn er liefert eine Menge Nachrichten, auch wenn es nur schlechte sind. Pannengeheimdienst passt da wirklich besser ins Bild und geheim ist den Schlapphüten gar nichts.
Da verschwinden Akte, werden Pornos bestellt, gegen Hausinterne Sicherheitsrichtlinien verstossen. Was kommt da noch? Sexorgien mit Minderjährigen? Das wäre sicherlich ein wenig zu viel, des Peinlichen, aber verschwundene Akten reichen schon einmal für einen Geheimdienst. Immerhin, es braucht sich kein chinesischer Hacker zu rühmen, mühevoll Informationen aus BND Computern gestohlen zu haben, wenn es offensichtlich reicht, hinein zu spazieren, Akten abgreifen und auf dem selben Wege das Areal wieder zu verlassen. Die Sache war so geheim, dass nicht einmal der BND selbst etwas davon bemerkte, trotz abgesichertem Grundstück.
Auch was die Bauunterlagen für den Berliner Neubau angeht, die angeblich modernste Geheimdienstzentrale Europas ist keinen Pfifferling mehr wehr und kann noch als Jugendherberge benutzt werden, Das wissen über die geheime Inneneinrichtung ist schon längst auf dem schwarzen Markt der Geheimagenten verschachert worden und befindet sich mit Sicherheit schon längst in Peking. Es heisst, der BND fühlt sich hierbei als Opfer. Vielleicht hätten die deutschen Geheimagenten selbst vor Ort sein sollen, anstatt sich mit pornographischen Produkten die Arbeitszeit zu verrubbelntreiben.
NachGedacht.Info

Italienisches Euro-Wackelspiel

Etwas haben südeuropäische Länder gemeinsam.
Sie sind pleite oder beinahe fast pleite. Nach Griechenland, Irland und Portugal wackelt nun auch Italien und bereitet den EZB Bankern Sorge.
Der Euroraum entpuppt sich als gigantische Geldverbrennungsmaschine, es war bereits vor Monaten abzusehen, dass das nicht alles gewesen sein kann. Mittlerweile hantieren Banker und Politiker nicht mehr in gewohnten Millionen und Milliarden, mittlerweile, ganz wie bei einer Hyperinflation, bewegt man sich schon sicher auf die Billionengrenze zu. Die USA haben 14 Billionen Dollar Schulden, Deutschlands Schuldenberg beträgt alles in Allem mehr als sechs Billionen und der neue, europäische Rettungsschirm, unter dem sicherlich bald ganz Europa verschwindet, soll nun auch auf 1,5 Billionen Euro aufgeblasen werden. Sind es panische Versuche, sich aus der Krise zu strampeln? Mitunter hat man den Eindruck, die Verantwortlichen wissen nicht mehr so genau, was sie machen sollen. Da wäre es vielleicht von Vorteil, bereits jetzt Hamsterkäufe zu machen, es könnte immerhin sein, dass es übermorgen nichts mehr gibt, ausser Tod und Mordschlag und für alle Verschwörungspraktiker sei noch einmal an den 21. Dezember 2012 erinnert, denn da soll die Welt mit Pauken und trompeten untergehen, im Falle Europas, mit Euro und Harfe.
Dass nun auch Italien als Wackelkandidat gilt, hat mit der sehr komischen Politik des italienischen Premiers Berlusconi zu tun, der über Monate eher private Negativschlagzeilen machte, anstatt Politik für sein Land. Die Quittung hat jetzt Europa zu zahlen, es wird wahrscheinlich nur noch eine Frage der Zeit sein, bis der Eurorettungsschirm verraucht ist. Aber welche Währung wird dann Weltwährung werden? Übrig bleiben wird nur noch der Yuan. Die chinesische Währung würde dann wahrscheinlich alles ersetzen und manchem Erzkapitalisten würde wahrscheinlich das kalte Erbrechen überkommen, wenn ihn Mao angrinst.
NachGedacht.Info

Wann sind die USA pleite?

Es wird nicht mehr lange dauern
und dann kommt der nächste Krach der Weltwirtschaft, spätestens dann, wenn Uncle Sam nict mehr in der Lage ist, zu zahlen.
Griechenland, Portugal und neuerlich auch Italien sind nicht die einzigen Länder dieser Welt, die gegen eine Staatspleite kämpfen, die USA gehören dazu. Pleite ist der nordamerikanische Staat seit seinem Bestehen, er wurde mit einem Aussenstand mit der damals gigantischen Summe von 70 Millionen Dollar aus der Taufe gehoben.
Präsident Obama muss sich etwas einfallen lassen. Bis zum 2. August muss eine Lösung her, ansonsten muss jeder und alles den Hammer fallen lassen und das öffentliche Leben in den USA kommt grösstenteils zum erliegen. Dazu dürften auch Zahlungen wie Eenten, Kredite an Studenten, Arbeitslosengelder oder andere Zuwendungen der sozialen Fürsorge gehören. Nicht auszumalen, wenn auch Gelder für militärische Aktionen gestoppt werden müssen. Mit der Staatspleite der USA würde auch das weltweite Machtgefüge, wie es bisher bekannt war, ins Wanken gerade, die geopolitische Weltkarte würde sich verändern.
Grund dafür ist eine Pattsituation zwischen Kongress und Senat, neben den parteipolitischen Spielchen und kleinen Eitelkeiten der Politiker, die absolut nichts mit der Situation im Lande zu tun haben. Man beschäftigt sich, übrigens nicht nur in den Vereinigten Staaten, lieber mit sich selbst anstatt mit dem Land. Sarah Palins Tea Party Bewegung ist das beste Beispiel dafür.
Hoffen wir, dass die drohende Staatspleite noch abgewendet werden kann, es gibt keinen Rettungsschirm, unter den die USA schlüpfen kann, er müsste mindestens 30 Billionen Dollar gross sein.
NachGedacht.Info

NachGedacht.Info

Der andere Blick auf den Eiertanz der Welt

Aktuelle Beiträge

Australien brennt...
... lassen wir es doch noch eine Weile brennen. Oder...
nachgedacht - 15. Jan, 19:15
Nur der HSV!
Recht haben die, denen der Trubel um Jatta, mit Verlaub,...
nachgedacht - 25. Aug, 21:26
Nein! Doch! Wirklich?...
Medial hat man sich sehr gut auf den HSV eingeschossen. Und...
nachgedacht - 9. Aug, 15:18
Und nun? Alles auf Anfang?
Lange Zeit hat dieser Blog geschlummert und niemanden...
nachgedacht - 8. Aug, 19:42
West Wing Week
Wer unter Ex-Präsident Barack Obama Einblicke in die...
nachgedacht - 23. Jan, 22:52

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Counter


blogoscoop

kostenloser Counter

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
blogoscoop

Credits

Status

Online seit 5454 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 15. Jan, 19:15

Archiv

Juli 2011
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 1 
 2 
 3 
14
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
 

Impressum

Bei Fragen an:
a d m i n [ a t ] n a c h g e d a c h t [ p o i n t ] i n f o

Haftung

Mit dem Urteil vom 12. Mai 1998 (312 O 85/98, "Haftung für Links") hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Erstellung eines Links, die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das Gericht - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Daher distanziere ich mich hiermit vorsorglich von den Inhalten aller gelinkten Seiten auf dieser Seite und aller anderen Seiten in diesem Verzeichnis. Diese Erklärung gilt für sämtliche Linksammlungen, die zur Zeit bestehen oder in Zukunft bestehen werden.

Amateurfunk
Blog des Tages
Bundesliga
Castingshows
China
Computer
Eurozone
Fernsehen
Fussball
Fussball WM 2010
Gastbeiträge
Gesellschaft
Gesundheit
HartzIV
Internet
Katastrophen
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren