In den USA inhaftierter Wikileaks-Informant möglicherweise gefoltert

Ist es Rache?
Oder vielleicht doch nur inhaftierung nach Vorschrift? Für den Wikileakszuträger und inhaftierten Soldaten Bradley Manning scheint die Zeit seiner Haft nicht leicht zu sein, man spricht sogar von Folter.
Dass man Manning nicht gerade mit Samthandschuhen anfasst aber eine 23 Stündige Einzelhaft mit ziemlich kurzen Unterbrechungen, die angeblich sein Befinden kontrollieren sollen? Nicht wenige Zeitungen vermuten Methode dahinter, auch Telepolis hinterfragt den Sinn der möglichen Misshandlungen. Ob Schlafentzug bei Manning oder Folter bei Guantanamo-Insassen, das Ansehen des angeblich demokratischen Staates USA wird auch nach Wikileaks nicht sonderlich hoch sein. Daran ändert auch der Friedensnobelpreis für Barack Obama nichts.
Für Bradley Manning sind diese Informationen allerdings nicht weiter relevant. Aus welchen Gründen er auch immer Dokumente an Wikileaks geschickt hat, er hat sich erwischen lassen und muss dafür bezahlen. Ob seine Strafe gerecht ist oder nicht, bleibt Ansichtssache, das Zerstören seines Wohlbefindens hingegen ist eine Straftat, dafür sollte auch ein Staat zur Verantwortung gezogen werden, ebenso für vollkommen überflüssige Kriege und ein Konzentrationslager auf Kuba.
NachGedacht.Info

Die Verrohung der Mittelschicht - Alles wiederholt sich

Jens Berger stellt bei Telepolis
interessante Fragen, beantworten sollte sie allerdings jeder für sich allein. Werden wir immer mehr zu kleinbürgerlichen Sozialdarwinisten, die nichts mehr mit Demokraten gemein haben? Schon allein die Vorstellung ist gruselig, aber durchaus real.
Deutsche Zustände hätte dabei durchaus auch Sarrazzins Welt heissen können, man muss aus dieser Richtung dazu bemerken, dass es hauptsächlich Demokraten sind, die bei den Thesen des ehemaligen Berliner Finanzsenators und Bundesbankers empört weghören. Fakt ist allerdings auch, dass sein Buch zum Bestseller geworden ist. Wilhelm Heitmeyer hingegen beschreibt die Zustände ohne theatralische Zusätze und sie geben zu denken. Entwickeln wir uns wirklich wieder zu kleingeistigen Nazis, ohne den Sinn und das Auge für den Nachbarn? Heitmeyer beschreibt das Ende des Sozialstaates und das Versagen der demokratischen Kräfte. Es ist kein Wunder, dass neoliberales Geschrei um Sozialschmarotzer und »spätrömische Dekadenz« noch lange nicht verhallen werden. Den Anfang vom Ende dessen kann man HartzIV nennen, dass sich die Tendenzen irgend wann einmal umkehren, darauf braucht niemand zu hoffen, im Gegenteil. Ein Wenig Hoffnung gibt es allerdings noch. Wäre heute Bundestagswahl, würden die neoliberalen Kräfte gerade einmal drei Prozent bekommen. Fraglich ist allerdings nur, ob die restlichen, angeblich demokratischen Kräfte in der Politik dem etwas entgegen setzen können und wollen.
NachGedacht.Info

NachGedacht.Info

Der andere Blick auf den Eiertanz der Welt

Aktuelle Beiträge

Australien brennt...
... lassen wir es doch noch eine Weile brennen. Oder...
nachgedacht - 15. Jan, 19:15
Nur der HSV!
Recht haben die, denen der Trubel um Jatta, mit Verlaub,...
nachgedacht - 25. Aug, 21:26
Nein! Doch! Wirklich?...
Medial hat man sich sehr gut auf den HSV eingeschossen. Und...
nachgedacht - 9. Aug, 15:18
Und nun? Alles auf Anfang?
Lange Zeit hat dieser Blog geschlummert und niemanden...
nachgedacht - 8. Aug, 19:42
West Wing Week
Wer unter Ex-Präsident Barack Obama Einblicke in die...
nachgedacht - 23. Jan, 22:52

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Counter


blogoscoop

kostenloser Counter

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
blogoscoop

Credits

Status

Online seit 5428 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 15. Jan, 19:15

Archiv

Dezember 2010
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 4 
 9 
13
14
15
16
17
25
 
 
 

Impressum

Bei Fragen an:
a d m i n [ a t ] n a c h g e d a c h t [ p o i n t ] i n f o

Haftung

Mit dem Urteil vom 12. Mai 1998 (312 O 85/98, "Haftung für Links") hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Erstellung eines Links, die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das Gericht - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Daher distanziere ich mich hiermit vorsorglich von den Inhalten aller gelinkten Seiten auf dieser Seite und aller anderen Seiten in diesem Verzeichnis. Diese Erklärung gilt für sämtliche Linksammlungen, die zur Zeit bestehen oder in Zukunft bestehen werden.

Amateurfunk
Blog des Tages
Bundesliga
Castingshows
China
Computer
Eurozone
Fernsehen
Fussball
Fussball WM 2010
Gastbeiträge
Gesellschaft
Gesundheit
HartzIV
Internet
Katastrophen
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren