Chinas Billionenschulden

Niemand hätte gedacht dass
China nicht nur eine Nation in finanziellem Überfluss sondern auch eine mit Rekordschulden ist. Mit eintausend Milliarden Dollar sollen die chinesischen Provinzen in der Kreide stehen, ein Rekordergebnis. Dabei scheint schich in China das abzuspielen, was man ursprünglich aus den Vereinigten Staaten kennt. So gross sind demnach die Unterschiede zwischen dem zentralistisch regierten Land der Kommunisten und dem Erzfeind gar nicht, im Gegenteil, da sind viele Dinge, die verbinden.
Es sollte aber niemand denken, dass nu Peter Zwegat im Reich der Mitte sein Unwesen treiben wird, im Gegenteil. Man ist bemüht die internen Schulden irgendwie verschwinden zu lassen und wenn es jemand schafftm dann ist es die Volksrepublik China. Sollte sich der Rest der Welt vielleicht ein Beispiel an den Chinesen nehmen? Eher nicht, denn man kann keine Volkswirtschaft mit der anderen vergleichen und die chinesische vereint Aspekte, die so in keinem anderen Land funktionieren würden. Aber auch wenn China weg ist, wenn dort die Märkte wackeln, spürt man es auch bis nach Europa.
NachGedacht.Info

Ami, go home!

Es ist nicht das erste mal, dass
Uncle Sams Soldaten verflucht, verwünscht und verfolgt werden. Nachdem man in Vietnam wütete wie ein vollgekokster Jeti, droht in Afghanistan und Pakistan das nächste Desaster und niemand kann abschätzen, wie schnell und brutal die Stimmung kippt. Nach einem Drohnenangriff mit insgesamt 16 Todesopfern ist man mittlerweile stinksauer auf die Amerikaner und nicht wenige wollen, dass sie verschwinden. Das steht aber nicht zur Debatte, denn die politische Führung muss Einheit demonstrieren, koste es was es wolle. Nicht allein des Geldes wegen, das man unentwegt in das islamische Land pumpt. Die pakistanische Regierung steht zwischen den Stühlen, man will vielleicht auch eventuell manchmal den Terrorismus bekämpfen, muss mit den Amerikanern kooperieren und das alles seinem Volk vermitteln, eine unlösbare Aufgabe. Die Amerikaner benehmen sich wie eine Horde angestochener Wildschweine im Maisfeld, sie interessiert alles nicht. Auch Präsident Barack Obama, der Friedensnobelpreisträger wird nichts an der Tatsache ändern können, dass die Kriege des 21. Jahrhunderts nicht mehr gegen Staaten ausgefochten werden sondern, so unsymmetrisch, wie sie nun mal sind, sich gegen Organisationen richten. Man hat schon vor langer Zeit erkannt, wie unsymmetrisch die Weltpolitik entwickelt, ausser Krieg und grüne Dollarnoten hat man aber keine Antwort darauf gefunden. Vielleicht hätte man es in Washington mit Vernunft versuchen sollen.
NachGedacht.Info

Romneys Trial - US-Election 2012

The next Versuch ist Mitt Romney
Wer will eigentlich gegen Barack Obama antreten?
Ja, wer trau sich? Für die Republikaner hat Dauerkandidat Mitt Romney das Rennen eröffnet. Es wird für ihn allerdings nichts weiter als ein erneuter Wahlkampfversuch werden, wirklich durchsetzen wird er sich nicht können. Bisher hat die US-Rechte kaum etwas Konstruktives zu bieten, eine echte Alternative zu Barack Obama sucht man vergebens. Nachdem man immer mehr das Interesse an den rechten Tea-Parties verloren hat, nach dem Attentat auf die Demokratin Giffords wurde es immer ruhiger. Auch die ex-Governeurin Hexe Palin schweigt verdächtig. Besinnt man sich da eines Besseren? Wohl kaum. Die US-Politik ist mehr mit sich selbst als mit dem Wohl des Landes beschäftigt und das gilt auch für viele potentielle demokratische Kandidaten. man sollte zwar niemals nie sagen, aber den Job, den Barack obama gherade macht, dürfte kaum ein Republikaner wirklich stemmen dürfen. Hätte man George W Bush eine dritte Amtszeit zugestanden, würde die Welt wahrscheinlich schon in Schutt und Asche liegen und die Kreditwürdigkeit der USA nur noch Ramschstatus haben. Apropos Ramsch, wie will Romney überhaupt die Staatsfinanzen sanieren? Es dürfte sehr schwierig werden, die Gesundheitsreform rückgängig zu machen, auch für US-Bürger dürfte gelten, dass beim Geld und der Gesundheit die Freundschaft aufhört.
NachGedacht.Info

Ohne Atomstrom: Kein Saft zu Pfingsten?

Das Energiekonzept der Bundesregierung
scheint in den Augen der Bundesnetzagentur mehr als mangelhaft zu sein. Es gibt Stress im Stromnetz, orakelt die BNA und kündigt auch gleich Notfallmaßnahmen an. Die sehen so aus, dass man in einer solchen Stressituation auch mal kurzerhand den Saft abdreht. Man meinte damit zwar Energieintensive Unternehmen, niemand würde aber auch Privathaushalte davon ausnehmen. Stress hat das menschliche Stromnetz aber nicht, wie man meint, unter absoluter Vollast, sondern, weil zu wenig Strom durch die Kabel rauscht. Bisher hat es kaum veröffentlichte Pannen des Stromnetzes gegeben und alle Verantwortlichen hoffen, dass es auch dabei bleiben wird. Wie es zu einem Gau kommt, wenn zu wenig Strom vorhanden ist, hat bisher aber niemand plausibel erklären können.
Es ist eben so. Basta.
NachGedacht.Info

Erste Alpha von Ubuntu 11.10 veröffentlicht

Die nächste, halbjährliche Version
kommt nun offensichtlich ganz ohne GNOME aus, es heisst, Canonical habe ihn überhaupt nicht mehr auf der Live-CD. Dafür soll Unity weiterhin der hauptsächliche Desktop sein. Die hauptsächlichen Aspekte der Zwischenversion liegen auf der Weiterentwicklung und Stabilisierung des Vorhandenem. Neues wird man kaum erwarten können, das wird wahrscheinlich erst mit der Version 12.04 geschehen.
NachGedacht.Info

Krisenmanagement - Es wird schon werden

Es hängt nicht nur an kleinen fiesen
Bakterien, man kann auch schon an anderen Dingen grandios scheitern.
Die Bundesregierung hatte es in den letzten Tagen und Wochen vorgemacht, das eigene Versagen hat man auch noch als alles überragenden Sieg verkauft. Wenn da nicht die Opposition gewesen wäre, die auf einige Mißstände hingewiesen hat. Was war nicht alles schief gegangen im schwarz-gelben Tollhaus. Zuerst war es der Atomstrom, den die Merkelsche Bundesregierung in beinahe panischer Manier abschalten lassen wollte. Dann kam EHEC und man wusste auch nicht so recht weiter. Ach ja, einen haben wir noch: Die Rückmigration des Auswärtigen Amtes von Linux auf Windows aus diversen, fadenscheinigen Gründen, die man getrost als Klientelpolitik bezeichnen kann.
Nein, es wird schon werden, mit etwas Gottvertrauen und genug Sitzvermögen lässt sich jede Krise aussitzen.
Was für ein Krisenmanagement!
NachGedacht.Info

Die Heuschrecke, dein böser Vermieter

Nein, es ist in Deutschland nicht mehr
gemütlich, wenn Fonds versuchen, auf dem deutschen Wohnungsmarkt amerikanische Verhältnisse zu errichten und die unfähige deutsche Politik schaut tatenlos zu. Wo ist da eigentlich noch die soziale Verantwortung? Die hat man gleich mit verkauft. Aus den Augen, aus dem Sinn und Hauptsache, in der Kasse klingelt es kräftig. Das mussten viele Mieter in den letzten Monaten bitter spüren, als sich heraus stellte, dass ihre Wohnungen an Fonds verscherbelt wurden, die lediglich an einer Rendite aber dafür nicht am Wohlergehen ihrer Mieter interessiert waren. Ja Hauptsache, in der Kasse klingelt es. Welche Durchsetzungskraft dabei deutsche Gesetze haben, sieht man durchweg an den zahllosen Beschwerden wegen aufgetretener Mängel in den Immobilien. Kein Service, eingesparte Hausmeister, unlustige Callcenter aber es wird eine teure Miete kassiert. Viele der Vorwürfe sollten im Grunde jeden Staatsanwalt auf den Plan rufen, denn sie verstossen teilweise massiv gegen das Mietrecht. Das aber scheint irgendwie ausser Kraft gesetzt und mitunter macht es kaum einen Unterschied, ob die Mieter in Deutschland oder den USA leben, ausgenommen werden sie überall wie die Weihnachtsgänse.
NachGedacht.Info

HartzIV-Schnaps

Nachdem es mittlerweile auch
Möbel für Hartzer gibt, fehlen nur noch Schnaps und Zigaretten für das undankbare Volk. Die glorreiche und weise Ex- und hopp heutige Bundesarbeitsministerin von der Leyen hatte seinerzeit in Anlehnung an das Urteil des Bundesverfassungsgerichtes einige Dinge aus dem Regelsatz gestrichen, u.a. Alkohol und Tabak. Das Ergebnis war, dass sich einige der Bezieher von ALG2 sehr verschaukelt vorkamen. Mittlerweile soll es eine Musterklage geben, die gestrichene Genussmittel wieder in den Regelsatz einschließen soll. Ein Handy für den Nachwuchs soll es auch noch sein? Warum nicht auch ein iPad?
Was sich hier sehr zynisch liest ist der sehr überspitzte Gedanke an Teilhabe für ALG2 Bezieher. Ein Teil der Bevölkerung macht sich auch heute noch Gedanken, wie man den Betroffenen die Teilhabe erschweren oder gänzlich versagen kann. Dieser Teil arbeitet auch bei Behörden oder lebt von Stammtischparolen, mitunter sind sie auch bei Parteien zu hause. Man sollte nicht nur überlegen, wie man den Menschen eine Teilhabe am gesellschaftlichen Leben ermöglichen kann sondern wie sie Arbeit, die sie ernähren kann. Dieser Punkt wird von der Politik kaum behandelt, weil sie kaum den Willen und mitunter auch selten die Kompetenz hat, ihn umzusetzen. Stattdessen wird der Anteil von Aufstockern immer grösser, die Löhne, welche hierbei verdient werden, sind mitunter weit unter 2 Euro für mehr als 30 Stunden Arbeit. Auch der Wille und die Ernsthaftigkeit des Staates an der so genannten Teilhabe lassen Zweifel aufkommen. Mit einer wüsten Antragsflut und einem wenig durchdachten Paket kann man kaum einen Blumentopf gewinnen. Wie will man der möglicherweise Tochter einer alleinerziehenden Mutter klarmachen, dass sie zwar die Stunden für den Musikunterricht bezahlt bekommt aber auf das Musikinstrument verzichten muss? Wie will man dem arbeitslosen Vater eines sportbegabten Jungen klarmachen, dass er zwar Mitglied in einem Sportverein sein kann, die Sportausrüstung allerdings für ihn unerschwinglich ist? Niemand würde dafür einen Formularkrieg beginnen.
Die Bilanzen um die angeblich gesunde Volkswirtschaft bauen da kaum Vertrauen auf. Es mag vielleicht sein, dass die Arbeitslosigkeit sinkt, die Einkommen tun das auch und mitunter sinken sie schneller. Wie lange wird es noch Preissteigerungen geben und wie lange wird sich die Bundesrepublik von der Privatwirtschaft freiwillig in die Tasche greifen lassen?
NachGedacht.Info

EHEC: Es wird langsam eng mit den Klinikplätzen

Es ist schon schlimm genug
dass der Darmkeim derartig katastrophal wütet, nun werden auch noch die Ressourcen in den norddeutschen Kliniken knapp.
Man sagt zwar, die Rate der Infektionen nimmt ab, aber dennoch gibt es weiterhin steigende Infektionen und die müssen auch behandelt werden. Schafft man das in Deutschland? Ja, man gibt vor, es noch zu schaffen, in Wirklichkeit aber, werden die Ressourcen knapp. Deutsche Kliniken können jetzt schon kaum noch die Masse an Patienten behandeln, was soll werden, wenn sich die Rate erneut erhöht? Im Gegensatz zur Schweinegrippe ist ECEH kein harmloser Keim, er tötet. Trotzdem kann man sagen, man ist von den Millionen Opfern der spanischen Grippe weit entfernt.
NachGedacht.Info

Macbook weg, ein netter Gag.

Man nimmt den Vorfall mittlerweile
nicht mehr ernst sondern betrachtet ihn als PR-Gag. Ob es wirklich so ist, werden wahrscheinlich nur die Protagonisten selbst wissen. Wahrscheinlich wird es aber auch noch ein juristisches Nachspiel geben, denn die Polizei lässt sich nur äussert selten als Pflaumen im Kaspertheater missbrauchen. Bisher hat sich allerdings noch kein Staatsanwalt gefunden, der den (angeblichen) Diebstahl des MacBooks und die heimliche Beobachtung des Diebes untersucht hat. War die Justiz vielleicht eingeweiht?
NachGedacht.Info

Der Vegetarierschreck: Bioterrorismus

Nein, es waren dann wohl doch keine
Scheiss-Terroristen, die für einen plausiblen EHEC Grund herhalten müssen. Dafür macht man sich aber langsam um andere Dinge grosse Sorgen.So, wie EHEC wütet, könnte sich in der friedlichen deutschen Bundeswelt tatsächlich eine Biowaffe anfühlen und es muss nicht einmal EHEC sein. Jede andere Biowaffe, angefangen von der Pest bishin zu Milzbrand - oder EHEC - würden sich unbemerkt verbreiten lassen ud es bedarf bei ernsthaften Profis nicht einmal eines Bekennerschreibens, um Chaos anzustiften. Wer würde eigentlich behaupten, dass Terroristen am Werk sein würden, um eine B- oder C-Waffe in Deutschland zu zünden? Es gibt genug Staaten und Organisationen, die unbemerkt arbeiten und den Zustand "Krieg " gerne auf eine neue Stufe stellen würden. Es wäre durchaus denkbar, dass ein Mullahstaat einen heimlichen Racheakt verüben würde und tausende unschuldige Leben vernichten könnte. Biowaffen hätten den gruseligen Vorteil, dass sie erst nach einer Inkubationszeit richtig aktiv werden, wenn die Attentäter das Land schon längst wieder verlassen haben und auch die Biowaffen schon längst verzehrt worden wären. Im Falle von EHEC könnte man erkennen, wie und mit welchen Mitteln eine solche Waffe unter die Leute gebracht werden würde.
Es ist bislang aber nicht klar, ob es sich bei EHEC ebenso um eine Biowaffe handeln könnte, es werden lediglich Vermutungen angestellt, mit denen Experten kaum arbeiten können. Erst wenn sich irgendwo auf der Werde eine ähnliche Epidemie mit annähernd den gleichen Ausbreitungs- und Infektionsbedingungen finden lässt, könnte man von einem Biowaffenanschlag sprechen. Bis dahin gelten Gurken, Sprossen und Biogasanlagen als Hauptverdächtige.
NachGedacht.Info

Die Pannenbahn: Alle Sommer wieder

Ja eigentlich nicht nur im Sommer sondern auch
im Winter. Während in der kalten Jahreszeit die ICE's gefrieren, zerlaufen sie im Sommer wie ein Backofen auf Schienen und es macht auch nichts weiter. Schliesslich bezahlt der Fahrgast für das Abenteuer. Es gibt in diesem Jahrerneut Probleme mit der Klimaanlage. Schaut man sich die Maßnahmen der Bahn an, fühlt man sich leicht verschaukelt. Die Bahn garantiert, sie wollen garantieren, sie versprechen, sie entschuldigen sich, sie bieten Gutscheine an aber sie lösen die Probleme nicht. Solange am Personal und am Service gespart wird, ändert sich auch nichts und das ist ein heiliges Versprechen! Ehrenwort!!
NachGedacht.Info

NachGedacht.Info

Der andere Blick auf den Eiertanz der Welt

Aktuelle Beiträge

Australien brennt...
... lassen wir es doch noch eine Weile brennen. Oder...
nachgedacht - 15. Jan, 19:15
Nur der HSV!
Recht haben die, denen der Trubel um Jatta, mit Verlaub,...
nachgedacht - 25. Aug, 21:26
Nein! Doch! Wirklich?...
Medial hat man sich sehr gut auf den HSV eingeschossen. Und...
nachgedacht - 9. Aug, 15:18
Und nun? Alles auf Anfang?
Lange Zeit hat dieser Blog geschlummert und niemanden...
nachgedacht - 8. Aug, 19:42
West Wing Week
Wer unter Ex-Präsident Barack Obama Einblicke in die...
nachgedacht - 23. Jan, 22:52

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Counter


blogoscoop

kostenloser Counter

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
blogoscoop

Credits

Status

Online seit 5454 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 15. Jan, 19:15

Archiv

Juni 2011
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 4 
12
13
14
15
16
17
18
19
20
23
24
25
26
27
28
29
30
 
 
 
 

Impressum

Bei Fragen an:
a d m i n [ a t ] n a c h g e d a c h t [ p o i n t ] i n f o

Haftung

Mit dem Urteil vom 12. Mai 1998 (312 O 85/98, "Haftung für Links") hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Erstellung eines Links, die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das Gericht - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Daher distanziere ich mich hiermit vorsorglich von den Inhalten aller gelinkten Seiten auf dieser Seite und aller anderen Seiten in diesem Verzeichnis. Diese Erklärung gilt für sämtliche Linksammlungen, die zur Zeit bestehen oder in Zukunft bestehen werden.

Amateurfunk
Blog des Tages
Bundesliga
Castingshows
China
Computer
Eurozone
Fernsehen
Fussball
Fussball WM 2010
Gastbeiträge
Gesellschaft
Gesundheit
HartzIV
Internet
Katastrophen
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren