Ein Hoch auf den Vatertach

Heute braucht wohl keiner Tomaten und Gurken
Gut dass der allseits beliebte Hopfenblütentee auch ohne Keime auskommt und ausgerechnet heute durch alle Kehlen rauscht. Naja, durch fast alle. Am Vatertag, auch Männertag oder Christi Himmelfahrt genannt, rauschen sich so manche Väter in die hemmungslose Besinnungslosigkeit, mitunter ist dies auch mit einem länger anhaltenden Gedächtnisverlust verbunden, aber nicht alle Väter trinken sich ins Koma. Für die meisten ist es ein Feiertag mit Familienausflug ins Grüne, manche stehen auf der Autobahn aber die meisten erfreuen sich eines verlängerten Wochenendes.
Nach dem Muttertag sind es also nun die Väter mit ihrem Ehrentag und wir lassen ihnen ihren Tag. Mitunter sieht man bunt geschmückte Pferdewagen mit singenden Vätern, die Biergärten sind gefüllt und das Wetter ist bestens.
Wie verbringen Sie den Vatertag?
NachGedacht.Info

Ultrabooks - Die Rechner werden dünner

Immer schneller verwandeln sich
mobile Rechner immer mehr. Erst wurden sie kleiner, seit geraumer Zeit entwickeln Designer auch immer dünnere Rechner. Wann werden sie auch biegsam? Vielleich, denn die Chancen stehen gut, dass die Arbeit mit dem Computer eines Tages andere Wege geht, als immerzu mit den zehn Fingern Tastenhacken zu spielen. Die Autoren und Regisseure von Zukunftsfilmen geben es im Grunde vor, wie der Computer der Zukunft aussehen muss. Aber ist es wirklich so? Bevor uns die PCs der übernächsten Generation vollquatschen und uns Informationen liefern, für die wir heute noch keine Verwendung haben, geht es erst einmal darum, ihnen das perfekte Design zu verpassen. Intel macht die PCs dünner und flacher und dabei noch leistungsfähiger. Dass alle Entwicklungen nur die Vorstufen zu noch schickeren Rechenknechten sind, dürfte jedem einleuchten. Stellt sich die Frage, wie dünn PCs noch werden können?
NachGedacht.Info

EHEC stellt auch Bayern auf den Kopf

Nicht alleine nur die norddeutschen Länder
auch im Süden steht so einiges Kopf und die gewohnte Ordnung ist durcheinander. EHEC, der Keim, der derzeit in aller Munde ist, setzt auch bayrischen Landwirten und Gemüsehändlern zu. Während im Norden manche Regionen regelrecht Gurken- Tomaten- und Salatfrei sind und in manchen Kaufhallen vorhandene Restbestände zu Schleuderpreisen an den Mann und die Frau gebracht werden, zweifeln vor allem im Süden viele Menschen an der Richtigkeit der Maßnahmen und dem verschwundenen Verbrauchervertrauen.
Vielleicht ist alles ja doch nur halb so schlimm, essen will es dennoch keiner, die Deutschen sind eben schlechte Pokerspieler. In Bayern geht es den Landwirten dadurch nicht anders als den Bauern im Norden, bis zu 70 Prozent Einbußen haben sie und müssen das gesunde Gemüse mit der Pest wieder unterpflügen, wohlwissend, dass ihre sauer gezogenen Gurken ja vielleicht doch EHEC frei sind aber niemand will dem deutschen Bauern glauben, dass es hierzulande kein Güllegemüse gibt. Zweifel, dass sie tatsächlich aus Spanien kommen, die Scheißgurken, das hat man seit einigen Tagen aber niemand hat eine Ahnung, woher sie denn nun wirklich stammen und wer oder was der Erreger ist. Stammen sie vielleicht aus Indien und eine Herde Kühe ist auf der Fahrt darüber gestiegen? Nein, das hätte man bemerkt und Kühe mögen nun mal keine Gurken. Ebenso wie Pferde und die mögen auch keinen Gurkensalat. Das ist seit dem ersten Telephongespräch bekannt. Also wer war es dann?
Das Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit kann die Quelle auch nicht aufdecken aber man hat auf seiner Seite alle relevanten Informationen über das Bakterium zusammen gestellt. Während der Freistaat seine Lebensmittelkontrollen ausweitet und Unbedenklichkeitsbescheinigungen ausstellt, schwindet das Interesse der Verbraucher an frischem Gemüse und die Bauern haben das Nachsehen und massive Umsatzeinbrüche. Es ist nicht klar, ob sich die Infektionskurve in den kommenden Wochen abflachen wird und die Infektion selbst schnellstmöglich in den Griff zu bekommen ist. Ähnlich wie bei der spanischen Grippe wäre es durchaus im Bereich des Möglichen, dass sich eine Pandemie entwickelt, die mehrere Jahre anhalten und Millionen Todesopfer fordern kann. Um Bayern wird sie keinen Bogen machen aber das Vermeiden von Gemüse aus dem Freistaat ist überzogen. Den Verbraucher wird man dennoch so schnell nicht wieder an Salat und Tomaten gewöhnen. Dafür sitzt die Angst wahrscheinlich zu tief.
NachGedacht.Info

Wo kommt EHEC nun wirklich her?

Spanische Gurken taugen nicht viel als
EHEC Überträger. Wie man festgestellt hat, haben sie zwar, aber dann doch nicht die richtigen Keime übertragen. Ja wo stammen sie denn dann her? War es vielleicht wirklich ein Biowaffenanschlag oder doch nur die unheimliche Schlamperei eines nicht genannten Mitarbeiters einer unbekannten Firma, die irgendwann einmal einen nicht näher bezeichneten Ort kontaminierte? Oder waren es nur Außerirdische, die ihr Bioklo leerten? Der Verdacht würde auf einem Menschen fallen, der das Gemüse unterwegs kontaminiert haben könnte oder eben ein Fall von Vorsatz denn dieser Verdacht ist ebenfalls nicht ausgeräumt worden. Über die Herkunft kann man demnach spekulieren, denn niemand weiss es wirklich.
In der Zwischenzeit aber schnellen die Infektionsraten in die Höhe. Verschiedene Medien prophezeiten einen Rückgang der Infektionszahlen und beriefen sich dabei angeblich auf Experten für Epidemien, aber sie lagen falsch. Richtiger sollte es wahrscheinlich sein, sich auf einen Ernstfall vorzubereiten, denn die wirklichen Experten, nämlich jene Ärzte, die auch Patienten behandeln, warnen vor einem Engpass mit Blut und rufen zum Blutspenden auf. Eine heikle Sache, denn niemand kann wissen, wer genau infiziert ist und der Schnelltest, den man entwickelt haben will, ist noch nicht überall verfügbar.
NachGedacht.Info

NachGedacht.Info

Der andere Blick auf den Eiertanz der Welt

Aktuelle Beiträge

Australien brennt...
... lassen wir es doch noch eine Weile brennen. Oder...
nachgedacht - 15. Jan, 19:15
Nur der HSV!
Recht haben die, denen der Trubel um Jatta, mit Verlaub,...
nachgedacht - 25. Aug, 21:26
Nein! Doch! Wirklich?...
Medial hat man sich sehr gut auf den HSV eingeschossen. Und...
nachgedacht - 9. Aug, 15:18
Und nun? Alles auf Anfang?
Lange Zeit hat dieser Blog geschlummert und niemanden...
nachgedacht - 8. Aug, 19:42
West Wing Week
Wer unter Ex-Präsident Barack Obama Einblicke in die...
nachgedacht - 23. Jan, 22:52

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Counter


blogoscoop

kostenloser Counter

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
blogoscoop

Credits

Status

Online seit 5454 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 15. Jan, 19:15

Archiv

Juni 2011
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 4 
12
13
14
15
16
17
18
19
20
23
24
25
26
27
28
29
30
 
 
 
 

Impressum

Bei Fragen an:
a d m i n [ a t ] n a c h g e d a c h t [ p o i n t ] i n f o

Haftung

Mit dem Urteil vom 12. Mai 1998 (312 O 85/98, "Haftung für Links") hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Erstellung eines Links, die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das Gericht - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Daher distanziere ich mich hiermit vorsorglich von den Inhalten aller gelinkten Seiten auf dieser Seite und aller anderen Seiten in diesem Verzeichnis. Diese Erklärung gilt für sämtliche Linksammlungen, die zur Zeit bestehen oder in Zukunft bestehen werden.

Amateurfunk
Blog des Tages
Bundesliga
Castingshows
China
Computer
Eurozone
Fernsehen
Fussball
Fussball WM 2010
Gastbeiträge
Gesellschaft
Gesundheit
HartzIV
Internet
Katastrophen
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren