Artikel anderer Blogs:

Morgen in PamS: Alles wieder gut im Fall Khashoggi – Saudi-Arabien...
mehr...
noreply@blogger.com (Der Postillon) - 20. Okt, 13:10
Leserbriefe der Woche (KW 42/18)
Jede Woche erreichen die Postillon-Redaktion zahlreiche...
noreply@blogger.com (Der Postillon) - 20. Okt, 11:13
Jugendlicher wütend auf Wahrsagerin, weil sie ihm die Zukunft...
Dresden (Archiv) - So hatte er sich das nicht vorgestellt....
noreply@blogger.com (Der Postillon) - 20. Okt, 10:41
Seltene Krankheit? Mediziner rätseln, warum Uli Hoeneß...
München (Archiv) - Große Sorgen um Uli Hoeneß:...
noreply@blogger.com (Der Postillon) - 20. Okt, 10:14
Sommer endgültig vorbei: Kinder und Hunde können wieder...
München (Archiv) - Der Herbst ist endgültig...
noreply@blogger.com (Der Postillon) - 20. Okt, 09:45
Typ, der ständig Spieler beleidigt, fordert mehr Respekt...
München (dpo) - Auf einer Pressekonferenz hat...
noreply@blogger.com (Der Postillon) - 19. Okt, 21:44
Nicht vergessen! Diesen Sonntag werden die Uhren eine Stunde...
Berlin (dpo) - Es ist wieder einmal soweit: In der...
noreply@blogger.com (Der Postillon) - 19. Okt, 16:03
Hat Suppe immer aufgegessen: Kleiner Timmy (9) schuld an Rekord-Dürre
Saarbrücken (dpo) - Dürre, Rekordhitze, Missernten:...
noreply@blogger.com (Der Postillon) - 19. Okt, 13:16
Pforzheimer wollen wissen, warum immer alle doof kichern, wenn...
Pforzheim (dpo) - Die Einwohner Pforzheims verlangen...
noreply@blogger.com (Der Postillon) - 19. Okt, 10:49
Newsticker (1260)
+++ Rechnet mit Widerständen: Französischer...
noreply@blogger.com (Der Postillon) - 19. Okt, 09:30
Meinung: Von Verschuldung, Inflation und Migration
Vor Kurzem hat mich eine Mail erreicht, in der ein...
Konjunktion - 19. Okt, 07:48
Fed: September-Protokoll zeigt, dass die US-Notenbank weiterhin...
Im letzten Artikel Trump vs. Federal Reserve: Wer wird...
Konjunktion - 18. Okt, 14:09
"Oh, ganz die Zeit vergessen!" BER-Bauarbeiter kommen nach 8...
Berlin (dpo) - "Huch, ist es wirklich schon so...
noreply@blogger.com (Der Postillon) - 18. Okt, 13:20
Trump vs. Federal Reserve: Wer wird der Schuldige sein, wenn...
Leider ist es so, dass Geschichte nicht nur die Geschichte...
Konjunktion - 18. Okt, 09:48
"Folter und Enthauptung waren doch bis jetzt auch kein Problem":...
Riad (dpo) - Saudi-Arabien versteht die Welt nicht...
noreply@blogger.com (Der Postillon) - 17. Okt, 22:32
Löw: "Ich hätte mir gewünscht, dass sich Sané...
Paris (dpo) - Trotz einer unglücklichen 1:2-Niederlage...
noreply@blogger.com (Der Postillon) - 17. Okt, 12:51
Newsticker (1259)
+++ "Schön, dass Sie gekommen sind":...
noreply@blogger.com (Der Postillon) - 17. Okt, 09:30
Fundstück: Dokumentation – Diplomatische Viren (englisch)
Biowaffen. Verboten, geächtet und doch wird an...
Konjunktion - 17. Okt, 09:26
Clever: Seehofer kommt um Rücktritt herum, indem er einfach...
Berlin (dpo) - So geschickt wie er taktiert kaum ein...
noreply@blogger.com (Der Postillon) - 16. Okt, 19:55
"Der ist jetzt schon seit Stunden da drin": Vor Saudi-Palast...
Riad (dpo) - Wo bleibt der Minister nur? Der seit Stunden...
noreply@blogger.com (Der Postillon) - 16. Okt, 17:57

Aktuelle Beiträge

West Wing Week
Wer unter Ex-Präsident Barack Obama Einblicke...
nachgedacht - 23. Jan, 22:52
Obergrenzenhorst Seehofer
Dass aus Bayern manchmal nichts gutes kommt ist dem...
nachgedacht - 4. Jan, 13:22
Bastelspass mit Amazon
Wo wir gerade beim Internet der Dinge sind. Dem Versandriesen...
nachgedacht - 4. Jan, 13:11

Haftung

Mit dem Urteil vom 12. Mai 1998 (312 O 85/98, "Haftung für Links") hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Erstellung eines Links, die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das Gericht - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Daher distanziere ich mich hiermit vorsorglich von den Inhalten aller gelinkten Seiten auf dieser Seite und aller anderen Seiten in diesem Verzeichnis. Diese Erklärung gilt für sämtliche Linksammlungen, die zur Zeit bestehen oder in Zukunft bestehen werden.

Impressum

Bei Fragen an:
a d m i n [ a t ] n a c h g e d a c h t [ p o i n t ] i n f o

HSV: Die Raute im Herzen und das Oranie auf dem Rasen.

Im Grunde müsste nahezu jeder, der jemals
beim HSV gespielt hatte, betroffen sein und Anteilnahme zeigen. Abgesehen von Uns-Uwe Seeler und den Spielern, die den HSV einst in den Olymp der Bundesliga schossen, wären da noch Günther Netzer und Franz Beckenbauer, die auch für den HSV gekickt hatten. Auch wenn die einstigen Protagonisten heute andere Aufgaben haben, an den HSV werden sie sicherlich denken.
Heute bahnt sich etwas anderes an, das vielleicht an die einstigen Erfolge des mehrfachen Deutschen Meisters anknüpfen könnte. Der HSV ist noch weit entfernt, die Tabellenspitze zu übernehmen, geschweige dem zu halten und ein einziges, gewonnenes Spiel macht noch lange keine Saison, aber der Anfang ist gemacht. Rafael van der Vaart hat es möglich gemacht. Mit nur einem gewonnenen Spiel hat er gezeigt, wer der eigentliche Kapitän der Mannschaft ist. Das ist nicht Westermann, auch nicht Rene Adler, dem der HSV auch seinen Sieg verdankt, der eigentliche Hirsch auf dem Platz, der Antreiber und Anheizer ist Rafael van der Vaart.
Was interessiert es noch, wie man in Dortmund über das peinliche Spiel des Deutschen Meisters denkt? Zumindest in Hamburg ist da der umgefallene Sack Reis aus China interessanter, man hat immerhin Borussia Dortmund geschlagen, glücklich aber effektiv. Apropos Effekte, es fällt auf, dass der HSV nur wenige Chancen benötigte, um erfolgreich zu sein. Die Umsetzung von Torchancen ist dem Bundesliga-Dino weitaus besser gelungen als dem Deutschen Meister. Da stellt sich doch die Frage, wie man sich beim nächsten Spiel gegen Borussia Mönchengladbach anstellt. Gelingt es noch einmal, eine derart gute Chancenverwertung anzubieten? Der HSV ist nicht erfolgsverwöhnt, man sollte nicht vergessen, dass er noch immer gegen den Abstieg ankämpft und jeder Punkt, egal, wie er zustande gekommen sein mag, ist wichtig für den Klassenerhalt.
Am Triumph des HSV ist ein Spieler der hauptverantwortliche, jedenfalls im Moment. Es sollte aber so sein, dass nicht nur van der Vaart, sondern die ganze Mannschaft am Erfolg verantwortlich ist. Hoffentlich sieht es Trainer Fink ebenso und er behandelt die Mannschaft als Ganzes und als Kollektiv, nicht nur als schnödes Team. In einem Team versucht jeder der Beste zu sein und das hat schon so manches Team zerbrechen und abstürzen lassen, in einem Kollektiv stellt sich jeder in den Dienst des Erfolges, ein Kollektiv interessiert der Erfolg und nicht das Ego des Einzelnen. Das weiss Rafael van der Vaart und auch der Rest der Mannschaft.
Nach dem Spiel ist vor dem Spiel und das kommt bald. Die Rothosen wären gut beraten, am Erfolg anzuknüpfen und sich nicht darin zu baden. Dafür haben sie am letzten Spieltag noch Gelegenheit.
NachGedacht.Info

Trackback URL:
http://nachgedachtinfo.twoday.net/stories/156266358/modTrackback

Counter


blogoscoop

kostenloser Counter

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
blogoscoop

Credits



Knallgrau New Media Solutions - Web Agentur f�r neue Medien

powered by Antville powered by Helma


Creative Commons License

xml version of this page
xml version of this page (summary)
xml version of this page (with comments)

twoday.net AGB


[Valid RSS]

Status

Online seit 3392 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 20. Mai, 04:51

Archiv

September 2012
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
16
17
18
23
 

Amateurfunk
Blog des Tages
Bundesliga
Castingshows
China
Computer
Eurozone
Fernsehen
Fussball
Fussball WM 2010
Gastbeiträge
Gesellschaft
Gesundheit
HartzIV
Internet
Katastrophen
... weitere
Profil
Abmelden