Artikel anderer Blogs:

Portugal darf Bank mit frischem Geld versorgen
Das Chaos im Bankensektor, das die Linksregierung von...
29. Aug, 08:35
Über den Wandel hier in Frankreich
Jüngst war es hier auch wieder recht kühl....
29. Aug, 08:32
Frontex will »Stresstest« für Europas Abschottung
Die EU-Grenzschutzagentur Frontex will im Herbst europäische...
29. Aug, 08:28
Buch: "Das Schachbrett des Teufels"
David Talbot:Das Schachbrett des Teufels – Die...
29. Aug, 08:27
Freddie Mercury mit 70
Es ist ganz erstaunlich, wenn man sich einmal ansieht,...
29. Aug, 08:24
Erpressungs-Trojaner Fantom tarnt sich als kritisches Windows...
Derzeit ist eine ausführbare Datei namens "a.exe"...
29. Aug, 08:23
Freiheit bringt Fortschritt
Ein weitverbreiteter Einwand dagegen, die Menschen...
29. Aug, 08:15
Big Data: Tatort „Hal“ zeichnet die maschinengesteuerte...
Shortnews: Habt ihr den Tatort gestern gesehen? Es...
Philipp Tusch - 29. Aug, 08:06
Massenschlägereien, fahren ohne Führerschein, tausende...
Hamburg Sternschanze / St. Pauli – Lag es an...
Marilla Slominski - 29. Aug, 07:56
Das K-Rätsel
Erdingers Weissheiten – Das Schlimmste von gestern Von...
Autor - 29. Aug, 07:50
Frustrierte digitale Tagelöhner?
Frustrierte digitale Tagelöhner? Zufriedene Zuverdiener...
29. Aug, 07:29
Gefährliches Missverständnis
Grün-Schwarz will der Schuldenbremse Verfassungsrang...
29. Aug, 07:27
Trump vs. Hillary: Eine Aufrechnung
Die im November stattfindenden Präsidentschaftswahlen...
29. Aug, 07:26
Lebensmittelqualität: „TTIP gehört in die Tonne“
Foodwatch-Chef Thilo Bode im Gespräch über...
29. Aug, 07:25
Praktikum: Die Versklavung beginnt nach der Uni
In Portugal wurde jetzt ein Skandal öffentlich...
29. Aug, 07:23
Fußball: Chinesische Investoren drängen in die Bundesliga
Zuletzt zahlten chinesische Investoren etwa eine Milliarde...
29. Aug, 07:20
Bundesbank kann Deutsche in Krise nicht mit Bargeld versorgen
Die Bundesregierung teilt mit: Die Bundesbank wird...
29. Aug, 07:18
Krise der Linken in Lateinamerika und Wahlen in Nicaragua
15 Jahre lang hatten linke Regierungen einen wesentlichen...
29. Aug, 07:17
Griechenland – Entsetzen über deutsche Reaktionen...
Nachdem der Überparteiliche Parlamentarische Ausschuss...
29. Aug, 07:16
„Hygienisches Dachau“ in Griechenland
Die zum Teil unsäglichen hygienischen Zustände...
29. Aug, 07:13

Aktuelle Beiträge

Geordnete Metamorphose
Nun hat es Erdolf fast geschafft sein Saustall Land...
nachgedacht - 28. Jul, 05:02
Die Deutschen - Volk...
Ja, wir waren Nazis. Und ja, wir haben noch genug Leichen...
nachgedacht - 24. Jul, 13:14
Die Welt ist gerade verrückt...
An diesen Zustand hat sich die Menschheit bereits gewöhnt. Frankreich...
nachgedacht - 16. Jul, 13:16

Haftung

Mit dem Urteil vom 12. Mai 1998 (312 O 85/98, "Haftung für Links") hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Erstellung eines Links, die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das Gericht - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Daher distanziere ich mich hiermit vorsorglich von den Inhalten aller gelinkten Seiten auf dieser Seite und aller anderen Seiten in diesem Verzeichnis. Diese Erklärung gilt für sämtliche Linksammlungen, die zur Zeit bestehen oder in Zukunft bestehen werden.

Impressum

Bei Fragen an:
a d m i n [ a t ] n a c h g e d a c h t [ p o i n t ] i n f o

Unity vs. GNOME - Was der User mag oder auch nicht

Mittlerweile haben siche die Ubuntu-User
daran gewöhnt, dass man ihnen einen Desktop vorgesetzt hat, den die meisten nicht haben wollten, aber dennoch benutzen, Unity. Das, was Canonical dem gemeinen User vorgesetzt hatte, war in vielen Fällen mit der Freiheit, den Desktop zu gestalten, nicht wirklich vereinbar und ist es auch jetzt noch nicht. Kommt da vielleicht noch etwas? Zumindest hat sich etwas Pragmatismus breit gemacht und man bietet Ubuntu in der Version 12.10 in zwei Varianten an, mit GNOME und Unity. Wem es gefällt. Immerhin funktionieren auch die meisten der anderen Desktops und Windowmanager fast uneingeschränkt mit Ubuntu. Es ist dabei fast egal, ob KDE, GNOME, XFCE, Fluxbox oder gar LXDE zum Einsatz kommt. Daneben existieren noch weitere, weniger bekannte Desktops, deren Ursprünge schon sehr lange zurück liegen und die auch ihre Fans haben.
Die Version 12.10 von Ubuntu ist 800 MByte gross, eine normale CD reicht hier nicht mehr und die ist auch nicht zeitgemäß. Viel eher würde das ISO Image auf einen USB Stick oder eine DVD passen, wer sie testen will, wird einiges an Neuerungen feststellen. Die Frage ist dabei, ob man Ubuntu 12.10 wirklich für den tagtäglichen Einsatz verwenden möchte denn es ist keine LTS Version. Wer für die kommenden fünf Jahre Ruhe vor Versionssprüngen und neuen Fehlern, die sich zwangsläufig mit jeder neuen Version einscleichen, haben will, der sollte bei Ubuntu 12.04 bleiben und die Folgeversionen virtualisieren.
NachGedacht.Info

Trackback URL:
http://nachgedachtinfo.twoday.net/stories/142782593/modTrackback

Empfehlungen

Counter


blogoscoop

kostenloser Counter

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
blogoscoop

Credits



Knallgrau New Media Solutions - Web Agentur f�r neue Medien

powered by Antville powered by Helma


Creative Commons License

xml version of this page
xml version of this page (summary)
xml version of this page (with comments)

twoday.net AGB


[Valid RSS]

Status

Online seit 2609 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 28. Jul, 05:03

Archiv

September 2012
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
16
17
18
23
 

Amateurfunk
Blog des Tages
Bundesliga
Castingshows
China
Computer
Eurozone
Fernsehen
Fussball
Fussball WM 2010
Gastbeiträge
Gesellschaft
Gesundheit
HartzIV
Internet
Katastrophen
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren