Das Ende zweier Krisen - Der HSV und Bayern

Irgendwann einmal ist jede Durststrecke zu ende.
Für den Hamburger Sportverein als auch für den FC Bayern München scheint nun ein zwischenzeitliches Ende der »Krise« gekommen. Mit einem 4:0 gegen den »Club« Nürnberg und einem 5:1 gegen Bochum konnten beide Vereine ihre Position beinahe festigen. Aber immerhin nur beinahe. Am 16. Spieltag steht nun fest, dass Bayern sich hinter Schalke plaziert und der HSV, aufgrund des ungünstigeren Toreverhältnisses, hinter Werder Bremen auf dem fünften Platz einpendelt.
Fraglich ist allerdings, ob und wie lange sich dieser Zustand hält. Der 17. Spieltag und damit auch der letzte im Jahr 2009 offenbart gleich zwei weitere Hürden für die genannten Mannschaften. Ok, es ist nur eine Hürde, niemand glaubt, dass Bayern München wirklich gegen Herta BSC verlieren könnte. Andererseits wäre es für Bruno Labbadia sicherlich nicht wirklich einfach, seine dezimierte Mannschaft gegen Werder Bremen erfolgreich zu positionieren. Also hoffen wir das Beste.
NachGedacht Info

Rauchende, Schweizer Minarette

Der Protest hat schon beinahe etwas lustiges
wenn man davon absieht, dass sich die Eidgenossen mit dem Minarettverbot sozusagen selbst ein Ei ans Schienbein genagelt haben.
Dessen nicht genug, so wie es scheint, sond nicht alle Eidgenossen mit dem Verbot von Minaretten einverstanden. Ein Schweizer hat nun auf seine eigene Weise gegen den staatlichen Schildbürgerstreich protestiert, mit dem Bau eines eigenen Minarettes. Also nicht, dass er sich nun zum Vorbeter umorientieren würde, aber das rauchende Minarett des Guillaume Morand dürfte in der etwas nationalistischer gewordenen Schweiz eine Attraktion werden, nicht nur für muslimische Touristen. Es ist das traurige Mahnmal für verfehlte, politische Entscheidungen.
Beschämend an dieser Entscheidung ist, dass sie eine gewisse Vorbildfunktion für Europa hat. Im Grunde braucht man sich nicht zu wundern, dass es so gekommen ist, die Brüsseler Europapolitik ist derart abgehoben und wirklichkeitsfremd, dass sie die Länderpolitik, die sich in vielen Punkten unterscheidet, schlichtweg ignoriert. Das ist nicht nur in der Schweiz der Fall, auch in Österreich. Im Land des böhmischen Gefreiten sieht man schon lange der angeblichen »Gefahr einer schleichenden Islamisierung« entgegen und hat nun Rückenwind bekommen. Der will nun die FPÖ entgegenwirken indem in Tirol ein Minarettbauverbot durchgedrückt werden soll. Etwas verwunderlich ist, dass sich der Vatikan auf die Seite der Muslime stellt. Kardinalstaatssekretär Tarcisio Bertone nennt das Votum als aus der Angst erwachsen. Man könnte es auch Retourkusche des Christentums nennen oder einfach nur europäische Dummheit.
Allerdings sind nicht nur Österreicher und Schweizer gegen eine sogenannte »schleichende Islamisierung«, sondern auch Deutsche. Nicht alleine in Köln, sondern auch vor allem im Osten der Hauptstadt gibt es viele Gegner von Moscheen und demnach auch den Gebetstürmen, den Minaretten. Die Frage an aller Ablehnung ist allerdings nicht nur, ob Mann und Frau im abendländischen Christentum Andersdenkende neben sich dulden will.
NachGedacht Info

NachGedacht.Info

Der andere Blick auf den Eiertanz der Welt

Aktuelle Beiträge

Australien brennt...
... lassen wir es doch noch eine Weile brennen. Oder...
nachgedacht - 15. Jan, 19:15
Nur der HSV!
Recht haben die, denen der Trubel um Jatta, mit Verlaub,...
nachgedacht - 25. Aug, 21:26
Nein! Doch! Wirklich?...
Medial hat man sich sehr gut auf den HSV eingeschossen. Und...
nachgedacht - 9. Aug, 15:18
Und nun? Alles auf Anfang?
Lange Zeit hat dieser Blog geschlummert und niemanden...
nachgedacht - 8. Aug, 19:42
West Wing Week
Wer unter Ex-Präsident Barack Obama Einblicke in die...
nachgedacht - 23. Jan, 22:52

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Counter


blogoscoop

kostenloser Counter

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
blogoscoop

Credits

Status

Online seit 5487 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 15. Jan, 19:15

Archiv

Dezember 2009
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 9 
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 
 
 

Impressum

Bei Fragen an:
a d m i n [ a t ] n a c h g e d a c h t [ p o i n t ] i n f o

Haftung

Mit dem Urteil vom 12. Mai 1998 (312 O 85/98, "Haftung für Links") hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Erstellung eines Links, die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das Gericht - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Daher distanziere ich mich hiermit vorsorglich von den Inhalten aller gelinkten Seiten auf dieser Seite und aller anderen Seiten in diesem Verzeichnis. Diese Erklärung gilt für sämtliche Linksammlungen, die zur Zeit bestehen oder in Zukunft bestehen werden.

Amateurfunk
Blog des Tages
Bundesliga
Castingshows
China
Computer
Eurozone
Fernsehen
Fussball
Fussball WM 2010
Gastbeiträge
Gesellschaft
Gesundheit
HartzIV
Internet
Katastrophen
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren