Dienstag, 5. Februar 2013

S21 - Und noch ne Milliarde!

Wer verdient wirklich Stuttgart 21?
Irgendwohin muss die Penunze ja versickern. Mittlerweile will sich ehemalige Besitzer der Bahn, der Bund, von weiteren Zahlungen für das Milliardenprojekt absehen. Das Theater um einen umgebauten Bahnhof, den kaum jemand haben will, ist es bald zu Ende? Vorerst nicht. Der BER von Stuttgart mag vielleicht ein anspruchsvolles Projekt sein. Seine Planung erinnert an die unendliche Geschichte und bald wird sich ein unbekannter Autor finden, der eine Geschichte von inkompetenten Vollhonks erfindet und eine unglaubliche Geschichte über einen verwunschenen Bahnhof schreibt. Vielleicht geht es ja auch um Schmiergeldzahlungen und Polizeiwillkür, auf jeden Fall wird der Autor vom Wahlkrampftheater, Lügen und noch mehr Lügen schreiben.
Der wahre Kern der Legende von S21 ist wahrlich schnell erzählt. Mittlerweile ist die Baustelle derart teuer geworden, dass der Bauherr erwägt, sich aus der Finanzierung des planlosen Projektes zurückzuziehen. Aber Wahlkampf, Kostenverlagerungen und Versuche der Bundesregierung, den schlampigen Schein zu wahren, werden ein Aus der Bundesbeteiligung wahrscheinlich verhindern. Viel eher soll eine längere Dauer der Bauarbeiten in Kauf genommen werden. Ein Dossier aus dem Verkehrsministerium scheint die Bestätigung dafür zu sein, auch wenn sich Verkehrsminister Ramsauer im Beschwichtigen übt.
Wer einmal lügt...
Nein, niemand unterstellt einem Minister, zu lügen, bis sich die Balken, Verzeihung, die Bahnschwellen biegen. Verbogen wurde nur die Wahrheit, bis an die Grenze der Glaubwürdigkeit. Ähnlich wie beim Berliner Flughafen wird man beginnen, Schuldige zu suchen und unwichtige Köpfe werden dereinst rollen. Am Fortgang der Bauarbeiten wird sich in Zukunft vielleicht nichts ändern. Voller Stolz wird man sagen, dass die Verzögerungen und Mehrkosten im Plan liegen und der Steuerzahler sich keinen Kopf um Kosten machen muss. Der Flughafen von Stuttgart wird wie der Bahnhof von Berlin die Lachnummer deutscher Ingenieurskunst bleiben und die Milliarden sind in die Taschen einiger nicht genannter Manager versickert. Irgendwo muss das Geld ja sein.
NachGedacht.Info

Trackback URL:
//nachgedachtinfo.twoday.net/stories/235551842/modTrackback

NachGedacht.Info

Der andere Blick auf den Eiertanz der Welt

Aktuelle Beiträge

Australien brennt...
... lassen wir es doch noch eine Weile brennen. Oder...
nachgedacht - 15. Jan, 19:15
Nur der HSV!
Recht haben die, denen der Trubel um Jatta, mit Verlaub,...
nachgedacht - 25. Aug, 21:26
Nein! Doch! Wirklich?...
Medial hat man sich sehr gut auf den HSV eingeschossen. Und...
nachgedacht - 9. Aug, 15:18
Und nun? Alles auf Anfang?
Lange Zeit hat dieser Blog geschlummert und niemanden...
nachgedacht - 8. Aug, 19:42
West Wing Week
Wer unter Ex-Präsident Barack Obama Einblicke in die...
nachgedacht - 23. Jan, 22:52

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Counter


blogoscoop

kostenloser Counter

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
blogoscoop

Credits

Status

Online seit 4833 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 15. Jan, 19:15

Archiv

Februar 2013
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 1 
 2 
 4 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
 
 
 
 

Impressum

Bei Fragen an:
a d m i n [ a t ] n a c h g e d a c h t [ p o i n t ] i n f o

Haftung

Mit dem Urteil vom 12. Mai 1998 (312 O 85/98, "Haftung für Links") hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Erstellung eines Links, die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das Gericht - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Daher distanziere ich mich hiermit vorsorglich von den Inhalten aller gelinkten Seiten auf dieser Seite und aller anderen Seiten in diesem Verzeichnis. Diese Erklärung gilt für sämtliche Linksammlungen, die zur Zeit bestehen oder in Zukunft bestehen werden.

Amateurfunk
Blog des Tages
Bundesliga
Castingshows
China
Computer
Eurozone
Fernsehen
Fussball
Fussball WM 2010
Gastbeiträge
Gesellschaft
Gesundheit
HartzIV
Internet
Katastrophen
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren