Die Spalte in Europas Geldbeutel

Wie soll Europa funktionieren
wenn es Euroländer und NIcht-Euroländer gibt?
EU-Kommissionspräsident Jose Manuel Barroso fand deutliche Worte und es stellt sich immerhin die Frage, ob der europäische Gedanke nun funktionieren sollte oder eine Träumerei war, die letztlich scheiterte.
Etwas fällt an Barrosos Rede allerdings auf. Mehr als deutlich stellte er die Rolle Deutschlands in den Vordergrund, Deutschland habe eine Führungsrolle in Europa. Nicht alleine das deutsche Vorantreiben des Rettungsschirmes, sondern auch das Auftreten der deutschen Politik generiert Aufmerksamkeit. In der jüngsten Vergangenheit warfen Kritiker der deutschen Politik das Streben nach einem EU-Kolonialismus vor. Umgeben wir uns mit Kolonien und war Adenauers Plan von der Montanunion nur die politischere Fortführung einer germanischen Weltherrschaft? Schon alleine bei dieser Fragestellung bekommt man akutes Kopfschütteln. Tatsache ist aber, dass sich die deutsche Politik um Angela Merkel in eine europäische Führungsrolle gedrängt hat und die Frage, wer Europa in Zukunft führen wird, bleibt bestehen.
Wer hat also Barroso eingeflüstert, dass das deutsche Reich Deutschland wieder Führernation sein soll?
NachGedacht.Info

Eilmeldung: +++Es wurden keine UFO's gesichtet!+++

Wenn dies die Bildzeitung schreiben würde
wäre es das Drama des Tages und innerhalb von Minuten würden die Börsen zusammenbrechen und die Menschheit wie ein Haufen volltrunkener Lemminge durcheinander geraten. In Wirklichkeit ist
nichts passiert!
Das hat auch das Weisse Haus klar gemacht und, wieder einmal, bestätigt, dass in Rosswell keine grauen oder grünen Männchen gelandet waren. Zumindest indirekt, denn eine Petition beschäftigte sich mit der Frage, ob die US-Regierung Kontakte zu Ausserirdischen hat oder hatte. Natürlich nicht, was auch sonst. Wahrscheinlich hat da jemand zu viel Stargate geschaut, oder?
Wissenschaftlich gesehen, sind wir noch allein als so genannte intelligente Wesen in den Weiten des Alls, auch wenn wir uns seit mehr als einhundert Jahren im All ziemlich lautstark benehmen. Wir senden nämlich seit der Jahrhundertwende zum 20. Jahrhundert Radiowellen aus und, rein theoretisch, könnten Aliens im Umkreis von einhundert Lichtjahren verfolgen, was so geht auf Mutter Erde. Die Frage ist nun, tun sie das oder nicht?
Während das SETI-Projekt seit mehr als vierzig Jahren versucht, Aussrirdischen auf die Spur zu kommen, sind Andere schon längst überzeugt, dass es Ausserirdische auf der Erde gab. Da sind genügend Artefakte, die sich Wissenschaftler nicht genau erklären können und Experten wie v. Daeniken oder Johannes von Butlar wissen da genau, was sich vor Jahrtausenden ereignet haben könnte, ja, sie habe sogar die plausible Erklärung, warum die Mennschheit vom lieben Gott abstammt und warum dieser einer der kleinen, grauen Männchen war, die einst ihren Müll auf der Erde vergessen haben, so dass ihn irdische Wissenschaftler finden und deuten.
Nichts da!
Vielleicht war es so oder vielleicht auch nicht. Fakt ist, nach Auskunft der US-Regierung gibt es keinen (aktuellen) Kontakt zu Aliens. Wobei diese Aussage nicht heisst, dass es keinen gibt und gegeben hat, was wieder die Frage aufwirft, ob die Zweifler und Verschwörungspraktiker nicht doch recht hätten. Aber wenn es doch keinen gegeben haben soll? Also eventuell? Die Frage nach ausserirdischer Präsenz auf Erden wird sich nur in Hollywood klären lassen aber nicht in der Realität.
NachGedacht.Info

Tante Google kann alles

Zumindest das, was die anderen nicht
oder nur eingeschränkt können. Google Plus wird immer mehr zum Mittelpunkt und erinnert immer stärker an Facebook. Apropos, was war noch mal Facebook?
Der große Vorteil von Google ist die eigentliche Aufgabe, nämlich die Suchmaschine. Auf ihr baut mittlerweile sehr viel auf und es wird immer mehr. Sucht man in Zukunft Künstler, Geschäfte oder Personen, wird man sie über kurz oder lang bei G+ finden. Sämtliche anderen Informationen werden wahrscheinlich auch bald im grossen Plus von Tante Kugel assimiliert werden. Fazit: Alles bleibt beim alten und die Welt hat sich nicht geändert.
Wirklich nicht?
Vielleicht ein bischen. Oder ein bischen mehr, denn Konkurrenz belebt schliesslich das Geschäft und was wäre gewesen, wenn Marc Zuckerberg nicht die Idee von Facebook gehabt hätte? Dann wäre Google wahrscheinlich um eine Attraktion ärmer gewesen. Inzwischen aber dreht sich wieder alles um das eine und jeder weiss, dass die Welt noch immer eine Google ist. Da kann man nur gespannt sein, ob und wann sich der Suchmaschinenriese auch bald für das vernetzte Heim, insbesondere den vernetzten Kühlschrank interessiert. Denn dann wird es gruselig, wenn Google weiss, was du isst und dir auch gleich auf den im Kühlschrank integrierten Monitor die passende Werbung platziert.
NachGedacht.Info

Israels grosses Problem

Geht es nach dem Mullahstaat Iran
dann hat Israel keine Existenzberechtigung und bald auch keine Grundlage mehr, zu existieren und tatsächlich stellt sich die Frage, ob der Brückenkopf der westlich orientierten Freiheit und Demokratie im nahen Osten überhaupt noch eine Chance hat, sich gegenüber seiner Feinde zu behaupten. Die Palestinenser sind im Moment aus israelischer Sicht das kleinere Übel, weitaus gefährlicher stellt sich der Iran dar, der mit seinem Raketenarsenal tatsächlich eine Menge Schaden anrichten könnte. Das weiss man auch in Tel Aviv, eine Lösung des Problems existiert allerdings nicht. So übt man sich vorerst weiterhin in gefährlichem Säbelrasseln ohne tatsächlich die Muskeln spielen zu lassen.
Israel könnte Schaden anrichten aber nichts nachhaltig zerstören. Das Waffenpotential Irans ist weitaus größer, wobei nicht komplett klar ist, welche der vor langer Zeit aus sowjetischem Fundus gekauften Waffen tatsächlich existieren. Nicht nur für Israel ist dies ein gefährliches Pokerspiel. Ein Präventivschlag Israels auf die Atomwirtschaft des Irans hätte einen Gegenschlag und damit in Folge auch ein militärisches Eingreifen der USA, NATO und der Golfstaaten zur Folge. Und damit ist sie wieder da, die Angst vor einem Atomkrieg.
NachGedacht.Info

Berlusconis persönliches Minenfeld

Vielleicht hätte er jemanden fragen sollen
der sich mit Familie auskennt, denn den schlimmsten Krieg hat Silvio Berlusconi, derzeitig italienischer Ministerpräsident, noch gar nicht richtig geführt, nämlich den seiner eigenen Familie.
Das Imperium ist irgendwie ins wackeln gekommen und sehr viel erinnert an das Medienimperium des Rupert Murdoch, das auch ein paar gefährliche Schrammen abbekommen hat. Silvio Berlusconis Imperium steht im Moment noch ein wsenig besser da. Noch!
Das kann sich aber ändern, wenn der Ministerpräsident abtritt und nicht mehr die unmittelbare Kontrolle über politische Entscheidungen ausübt. In den Fordergrund werden dann wahrscheinlich Erbschaftsstreitigkeiten rücken. Die Familie Berlusconi ist schon längst nicht mehr das, was sie einmal war und jeder will seinen Anteil vom Kuchen, ohne Rücksicht auf Verluste. Frau Berlusconi will sich scheiden lassen und verlangt eine dreistellige Millionensumme. Es wird wahrscheinlich nicht mehr sehr lange dauern, bis jeder jedem an die Gurgel geht und eine gigantische Schlammschlacht öffentlichkeitswirksam ausgetragen wird. Ob danach noch etwas zum erben übrig bleibt?

NachGedacht.Info

Die Commerzbank - Der Rentnerschreck

Haben sie auch schon einen AD-Termin bei Oma gehabt?
Sie wissen ja, Oma ist zum einen alt und zum anderen doof wobei sie aber so viel Geld hat, dass es so manchen reich machen könnte, vor allem aber die Bank.
Stern-TV berichtet nun sogar schon in Folge über die fragwürdigen Finanzprodukte der Commerzbank, die betagten Senioren mit allem Vertrauen angedreht werden. Sicher mag es korrekt sein, was Bankberater von sich geben, man sollte sich aber auch im Klaren sein, dass ältere Menschen nicht immer in der Lage sind, das, was man ihnen erzählt, auch wirklich komplett zu verstehen und nachzuvollziehen.
Ob sich nach dem Beitrag von Stern-TV vom 09. Nobember 2011 etwas ändern wird? Wahrscheinlich erst wenn Irmgard Greiner, derzeit 91 Jahre alt, vor Gericht ziehen muss und die Auflösung der Fonds erstreitet. Freiwillig wird die Commerzbank wahrscheinlich nicht einen Cent heraus rücken, das zeigte die Sendung vom 09. November deutlich. Man wähnt sich im Recht, hat nichts falsch gemacht, von moralischen Zweifeln, alten Leuten das Geld aus der Tasche zu ziehen, ganz abgesehen. Wobei man sich fragen muss, was eigentlich moralisch verkommener ist, die Rentner-Abzocker der deutschen Commerzbank oder die Zocker an den Börsen?
NachGedacht.Info

NachGedacht.Info

Der andere Blick auf den Eiertanz der Welt

Aktuelle Beiträge

Australien brennt...
... lassen wir es doch noch eine Weile brennen. Oder...
nachgedacht - 15. Jan, 19:15
Nur der HSV!
Recht haben die, denen der Trubel um Jatta, mit Verlaub,...
nachgedacht - 25. Aug, 21:26
Nein! Doch! Wirklich?...
Medial hat man sich sehr gut auf den HSV eingeschossen. Und...
nachgedacht - 9. Aug, 15:18
Und nun? Alles auf Anfang?
Lange Zeit hat dieser Blog geschlummert und niemanden...
nachgedacht - 8. Aug, 19:42
West Wing Week
Wer unter Ex-Präsident Barack Obama Einblicke in die...
nachgedacht - 23. Jan, 22:52

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Counter


blogoscoop

kostenloser Counter

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
blogoscoop

Credits

Status

Online seit 5454 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 15. Jan, 19:15

Archiv

November 2011
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
 
 
 
 
 

Impressum

Bei Fragen an:
a d m i n [ a t ] n a c h g e d a c h t [ p o i n t ] i n f o

Haftung

Mit dem Urteil vom 12. Mai 1998 (312 O 85/98, "Haftung für Links") hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Erstellung eines Links, die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das Gericht - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Daher distanziere ich mich hiermit vorsorglich von den Inhalten aller gelinkten Seiten auf dieser Seite und aller anderen Seiten in diesem Verzeichnis. Diese Erklärung gilt für sämtliche Linksammlungen, die zur Zeit bestehen oder in Zukunft bestehen werden.

Amateurfunk
Blog des Tages
Bundesliga
Castingshows
China
Computer
Eurozone
Fernsehen
Fussball
Fussball WM 2010
Gastbeiträge
Gesellschaft
Gesundheit
HartzIV
Internet
Katastrophen
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren