Timoschenkos Kampfpilotin und der ukrainische Wahlkrampf

Und wenn es die Frau gar nicht gibt?
Ja dann ist das beinahe so wie mit den Göttern. Man huldigt irgendwem, der nur metaphysisch existent ist und sich ansonsten nicht weiter um das irdische Chaos kümmert. Und was ist mit Nadja Sawtschenko? Manche Medien schreiben den Vornamen Nadeshda, einige wenige Medien sind da offenbar anderer Meinung und nennen die ukrainische Helikopteramazone kurzerhand Nadia. Sollte man sich da nicht vielleicht doch an die Quelle halten? Immerhin müsste Rianovosti genau wissen, welchen Vornamen die Pilotin wirklich trägt. Oder saugt sich die Weltpresse ein nettes Märchen aus den wunden Fingern?
Der Name ist aber nicht der eigentliche Punkt. Betrachtet man das n-tv Bild von Pilotin Sawtschenko genauer, fällt auf, dass die Frau - wenn sie denn wirklich existiert und als Kriegsgefangene in einem russischen Gefängnis schmachtet - mittels eines Bildbearbeitungsprogramms aufgehübscht wurde. Botox ist in der Ukraine eben Mangelware.
Trügt der Schein und man bastelt sich eine Legende oder ist das alles nur Zufall und leicht erklärbar? Wie auch immer man es sieht, Nadeshda "Nadia" Sawtschenko wird nur eine Fussnote im neurussischen Krieg sein und spätestens nach der Wahl in der Ukraine hat man die Heldin wieder vergessen.
NachGedacht.Info

Nachtrag

Meinungen, Wahrheiten und auch Bilder wechseln schneller als manche Unterwäsche oder Geliebte.
Nachdem wir ursprünglich über dieses Bild schrieben, hat man dieses inzwischen gegen ein anderes Bild unbemerkt und unkommentiert ausgetauscht. Es dürfte einleuchtend sein, dass man Nadia S. die Haft in Russland inzwischen anmerkt aber warum weist n-tv nicht auf das veränderte Bild hin?

(Quelle Bild 2: Spiegel)

Ultrasonic - Firmenkasse geplündert, Manager untergetaucht

Schadenfreude?
Nein, eher nicht. Auch keine Bewunderung.
Ein Manager eines chinesischen Schuhkonzerns hat schamlos die Firmenkasse geplündert und ist in China untergetaucht.
Was nach einem langweiligen ARD-Krimi klingt, wird aber vielmehr Gemüter in Wallung bringen, denn der Schuhkonzern ist an der Frankfurter Börse gelistet und der Aktienkurs von Ultrasonic soll bereits um 72 Prozent eingestürzt sein.
Der Diebstahl beim chinesischen Schuster ist nicht der erste und er wird auch nicht der letzte sein. Bedenklich ist der Trend zum Plündern trotzdem, schlimmer als die feindliche Übernahme durch einen arglistigen Konkurrenten ist es, wenn sich die eigenen Mitarbeiter schamlos bedienen und dann auch noch straflos verschwinden. Im Gegensatz dazu war das große Dings bei Brinks ein anspruchsvoller Klau aber damals hatten die Diebe auch noch Klasse.
NachGedacht.Info

Oh wie schön ist Schottland!

Ist das nun ein Feiertag im Land der Männerröcke?
Wohl eher nicht, es ist der Versuch einer Verselbständigung, die nicht unumstritten ist. Was geschieht, wenn die Schotten das vereinigte Königreich auseinander dividiert haben? Das Gespenst des Nationalismus und der Kleinstaaterei geht um und nicht zu unrecht werden die separatistischen Bemühungen befürchtet. Die Auswirkungen auf die Eurozone werden durchaus spürbar sein, nicht nur im Reich des Pfund und des Euro wird es zu finanziellen Erdbeben kommen. Niemand kann genau sagen, welche Dynamik sich entwickelt und welchen Verlauf die weitere Geschichte nimmt.
Klar ist aber, dass es in Europa weitere separatistische Bemühungen geben wird, angefangen von Norditalien bishin zum Freistaat Bayern. In letzterem gibt es seit längerem belächelte Bestrebungen, sich aus dem Bund zu lösen und als eigenständiger Staat in Europa zu etablieren. Bayern war schon immer Ausland. Für die Bundesrepublik und vor allem, die Politik des Länderfinanzausgleichs wäre dies ein Supergau, der weit über die Grenzen Europas hinaus zu spüren wäre. Der Trend der Kleinstaaterei hätte wahrscheinlich auch zur Folge, dass sich die globale Wirtschaft negativer entwickelt und Preise steigen. Niemand wird sich mit Wechselkursen, Zollschranken und nationalstaatlicher Korinthenkackerei auseinandersetzen wollen, wenn es darum geht, Geld zu investieren.
NachGedacht.Info

NachGedacht.Info

Der andere Blick auf den Eiertanz der Welt

Aktuelle Beiträge

Australien brennt...
... lassen wir es doch noch eine Weile brennen. Oder...
nachgedacht - 15. Jan, 19:15
Nur der HSV!
Recht haben die, denen der Trubel um Jatta, mit Verlaub,...
nachgedacht - 25. Aug, 21:26
Nein! Doch! Wirklich?...
Medial hat man sich sehr gut auf den HSV eingeschossen. Und...
nachgedacht - 9. Aug, 15:18
Und nun? Alles auf Anfang?
Lange Zeit hat dieser Blog geschlummert und niemanden...
nachgedacht - 8. Aug, 19:42
West Wing Week
Wer unter Ex-Präsident Barack Obama Einblicke in die...
nachgedacht - 23. Jan, 22:52

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Counter


blogoscoop

kostenloser Counter

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
blogoscoop

Credits

Status

Online seit 5397 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 15. Jan, 19:15

Archiv

September 2014
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
16
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
 
 
 
 
 
 

Impressum

Bei Fragen an:
a d m i n [ a t ] n a c h g e d a c h t [ p o i n t ] i n f o

Haftung

Mit dem Urteil vom 12. Mai 1998 (312 O 85/98, "Haftung für Links") hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Erstellung eines Links, die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das Gericht - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Daher distanziere ich mich hiermit vorsorglich von den Inhalten aller gelinkten Seiten auf dieser Seite und aller anderen Seiten in diesem Verzeichnis. Diese Erklärung gilt für sämtliche Linksammlungen, die zur Zeit bestehen oder in Zukunft bestehen werden.

Amateurfunk
Blog des Tages
Bundesliga
Castingshows
China
Computer
Eurozone
Fernsehen
Fussball
Fussball WM 2010
Gastbeiträge
Gesellschaft
Gesundheit
HartzIV
Internet
Katastrophen
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren