Artikel anderer Blogs:

Amnesty: Abschiebungen aus USA nach El Salvador können tödlich...
Trump-Regierung in USA will hunderttausenden Menschen...
19. Jan, 08:40
„Den Wert der Stunde erleben“
Notizen zu einer überfälligen Abrechnung...
19. Jan, 08:39
Das kann die SPD unmöglich ernst meinen
Nur mal so zur Erinnerung: Die staatlichen Nettoinvestitionen...
19. Jan, 08:36
Mossad-Chef: Israel spioniert im Iran
Schon wieder Israel, das Problemkind im Mittleren Osten....
19. Jan, 08:33
Der VfB Stuttgart und der Gomez-Effekt
Sportlich ergibt der Transfer von Mario Gomez durchaus...
Florian Schimak - 19. Jan, 08:00
Maischberger: Österreich 1 – Deutschland O
Unsere Talksuffragette Sandra Maischberger wollte Sebastian...
Volker Kleinophorst - 19. Jan, 08:00
AfD-Fraktion zeigt Botschafterin wegen „Nazi“-Aussage...
Die Abgeordneten der AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag...
Birgit Stöger - 19. Jan, 08:00
Bundestag hebt Immunität von Frauke Petry auf
Berlin – Der Bundestag hat der Empfehlung des...
Birgit Stöger - 19. Jan, 07:30
„Angelas Tagebuch“: 18. Januar 2018
[[ This is a content summary only. Visit my website...
Bianca Hoekstra - 19. Jan, 07:00
Anti-Demokraten sind sich einig: Kein weiterer Wahlgang für...
Berlin – Der kalte Wind der Anti-Demokratie weht...
Thomas Böhm - 19. Jan, 07:00
Strenz scheidet aus Europarat aus – offene Fragen bleiben
Gestern hat der Bundestag eine neue Delegation für...
19. Jan, 06:59
Das Desinteresse der Bundesregierung an türkischen Geheimdienstaktivitäten
„Der deutsche Minister Gabriel hat mit seinen...
19. Jan, 06:57
Die SPD verscherzt es sich mit den Jungen
Weniger befristete Jobs – so lautete einmal ein...
19. Jan, 06:54
Deutsche Reformvorhaben
Ökonomen wollen Berliner und Pariser Euro-Pläne...
19. Jan, 06:52
Juncker spielt über Bande und Ökonomen fallen um
Im Euro-Club kommt es zum Schwur. Das Sondierungspapier...
19. Jan, 06:50
Unterwasserroboter sollen Russlands lange Seegrenzen sichern
Auch die USA und China arbeiten an militärisch...
19. Jan, 06:46
»Ökonomisierung der Bildung erfasst alle Lebensbereiche«
»G9 jetzt!« kämpft für die Rückkehr...
19. Jan, 06:44
NPD muss Hunderttausende Euro zurückzahlen
Berlin – Nach ihrem schlechten Abschneiden bei...
Thomas Böhm - 19. Jan, 06:43
Das Geheimnis von gestern ist die Macht von heute
Oliver Bottini: „Der Tod in den stillen Winkeln...
19. Jan, 06:42
Handball-EM: Kroatien und Norwegen starten mit Siegen in die...
Gastgeber Kroatien und der WM-Zweite Norwegen sind...
19. Jan, 06:38

Aktuelle Beiträge

West Wing Week
Wer unter Ex-Präsident Barack Obama Einblicke...
nachgedacht - 23. Jan, 22:52
Obergrenzenhorst Seehofer
Dass aus Bayern manchmal nichts gutes kommt ist dem...
nachgedacht - 4. Jan, 13:22
Bastelspass mit Amazon
Wo wir gerade beim Internet der Dinge sind. Dem Versandriesen...
nachgedacht - 4. Jan, 13:11

Haftung

Mit dem Urteil vom 12. Mai 1998 (312 O 85/98, "Haftung für Links") hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Erstellung eines Links, die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das Gericht - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Daher distanziere ich mich hiermit vorsorglich von den Inhalten aller gelinkten Seiten auf dieser Seite und aller anderen Seiten in diesem Verzeichnis. Diese Erklärung gilt für sämtliche Linksammlungen, die zur Zeit bestehen oder in Zukunft bestehen werden.

Impressum

Bei Fragen an:
a d m i n [ a t ] n a c h g e d a c h t [ p o i n t ] i n f o

Russlands Rückkehr zur Macht

und Putins eurasische Wirtschaftsbrücke
Als vor einhundert Jahren noch Zar Nikolaus regierte, war Russland ein wirtschaftlich zurück gebliebenes, ja armes Land und der erste, der reelle Gedanken für einen Wirtschaftlichen Aufschwung äusserte, war Lenin. Das kommunistische Weltreich, das er begründete, war durchaus in der Lage gewesen, wirtschaftlich erfolgreich zu sein und es gab viele Errungenschaften, die sich mit denen westlicher Industrien messen können. Mit den Zerfall der UdSSR zerfiel allerdings auch die Wirtschaft, vieles existierte plötzlich nicht mehr oder lag unerreichbar weit in den ehemaligen Sowjetrepubliken, sozusagen im Ausland. Die grössten Ressourcen befinden sich aber noch immer auf dem Gebiet Russlands, dem grössten Staat der Erde. Präsident Putin ist sich dessen bewusst und er weiss diese Erkenntnis durchaus zu schätzen. Nur hat es, seit dem Zusammenbruch der UdSSR und des RGW, sozusagen dem gegenstück der Europäischen Gemeinschaft, sehr lange gedauert, bis sich ein Teil dieses ehemaligen Wirtschaftsgefüges wieder erholt hat. Russland will seinen wirtschaftlichen Platz zurück bekommen und die Anbindungen an die Märkte Asien und Europa verbessern Zwar hat Russland nach dem Zerfall der Sowjetunion und dem sang- und klanglosen Verschwinden der Nachfolgeorganisation GUS mehrfach versucht, seinen Einflussbereich erneut zu restaurieren, bislang ist das aber kaum erfolgreich gewesen. Die Verbindung zwischen Asien und Europa auf dem Landwege, mit einer neuen
Infrastruktur und vielleicht auch neuen Industrien, längs dieser Handelsrouten wäre es durchaus möglich, so etwas wie einen neuen, wirtschaftlichen Aufschwung zu erreichen. Es wäre möglich, aber es gibt auch eine Menge Zweifler, die die Absicht und den Plan für unrealistisch halten.
NachGedacht.Info

Trackback URL:
http://nachgedachtinfo.twoday.net/stories/142782690/modTrackback

Counter


blogoscoop

kostenloser Counter

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
blogoscoop

Credits



Knallgrau New Media Solutions - Web Agentur f�r neue Medien

powered by Antville powered by Helma


Creative Commons License

xml version of this page
xml version of this page (summary)
xml version of this page (with comments)

twoday.net AGB


[Valid RSS]

Status

Online seit 3117 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 20. Mai, 04:51

Archiv

September 2012
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
16
17
18
23
 

Amateurfunk
Blog des Tages
Bundesliga
Castingshows
China
Computer
Eurozone
Fernsehen
Fussball
Fussball WM 2010
Gastbeiträge
Gesellschaft
Gesundheit
HartzIV
Internet
Katastrophen
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren