Artikel anderer Blogs:

Pforzheimer wollen wissen, warum immer alle doof kichern, wenn...
Pforzheim (dpo) - Die Einwohner Pforzheims verlangen...
noreply@blogger.com (Der Postillon) - 19. Okt, 10:49
Newsticker (1260)
+++ Rechnet mit Widerständen: Französischer...
noreply@blogger.com (Der Postillon) - 19. Okt, 09:30
Meinung: Von Verschuldung, Inflation und Migration
Vor Kurzem hat mich eine Mail erreicht, in der ein...
Konjunktion - 19. Okt, 07:48
Fed: September-Protokoll zeigt, dass die US-Notenbank weiterhin...
Im letzten Artikel Trump vs. Federal Reserve: Wer wird...
Konjunktion - 18. Okt, 14:09
"Oh, ganz die Zeit vergessen!" BER-Bauarbeiter kommen nach 8...
Berlin (dpo) - "Huch, ist es wirklich schon so...
noreply@blogger.com (Der Postillon) - 18. Okt, 13:20
Trump vs. Federal Reserve: Wer wird der Schuldige sein, wenn...
Leider ist es so, dass Geschichte nicht nur die Geschichte...
Konjunktion - 18. Okt, 09:48
Dönerverkäufer hält Deutsche für dumm, weil...
Berlin (Archiv) - Schreitet die Verdummung im Land...
noreply@blogger.com (Der Postillon) - 18. Okt, 09:23
"Folter und Enthauptung waren doch bis jetzt auch kein Problem":...
Riad (dpo) - Saudi-Arabien versteht die Welt nicht...
noreply@blogger.com (Der Postillon) - 17. Okt, 22:32
Löw: "Ich hätte mir gewünscht, dass sich Sané...
Paris (dpo) - Trotz einer unglücklichen 1:2-Niederlage...
noreply@blogger.com (Der Postillon) - 17. Okt, 12:51
Newsticker (1259)
+++ "Schön, dass Sie gekommen sind":...
noreply@blogger.com (Der Postillon) - 17. Okt, 09:30
Fundstück: Dokumentation – Diplomatische Viren (englisch)
Biowaffen. Verboten, geächtet und doch wird an...
Konjunktion - 17. Okt, 09:26
Clever: Seehofer kommt um Rücktritt herum, indem er einfach...
Berlin (dpo) - So geschickt wie er taktiert kaum ein...
noreply@blogger.com (Der Postillon) - 16. Okt, 19:55
"Der ist jetzt schon seit Stunden da drin": Vor Saudi-Palast...
Riad (dpo) - Wo bleibt der Minister nur? Der seit Stunden...
noreply@blogger.com (Der Postillon) - 16. Okt, 17:57
Defensiv-Taktik: Löw will gegen Frankreich zwei Torhüter...
Paris (dpo) - Bundestrainer Joachim Löw steht...
noreply@blogger.com (Der Postillon) - 16. Okt, 16:41
Zensur: Die nächste Welle der Löschungen und Sperrungen...
Unerwähnt von der deutschen Hochleistungspresse...
Konjunktion - 16. Okt, 11:43
Um älter auszusehen: Immer mehr Teenager rasieren sich eine...
Berlin (dpo) - Ein neuer Trend erfreut sich bei männlichen...
noreply@blogger.com (Der Postillon) - 15. Okt, 17:37
Nach Wahldesaster in Bayern: SPD verspricht schonungslose Ausreden
Berlin, München (dpo) - Nach dem schlechtesten...
noreply@blogger.com (Der Postillon) - 15. Okt, 14:52
"Die Dinger funktionieren ja gar nicht!": Söder hängt...
München (dpo) - "Die Dinger funktionieren...
noreply@blogger.com (Der Postillon) - 15. Okt, 13:35
Newsticker (1258)
+++ Tonic, groß: Nationalspieler bestellt sich...
noreply@blogger.com (Der Postillon) - 15. Okt, 09:33
Systemfrage: Verbrechen zahlt sich eben doch aus
Es gibt das altbekannte Sprichwort, dass sich Verbrechen...
Konjunktion - 15. Okt, 09:18

Aktuelle Beiträge

West Wing Week
Wer unter Ex-Präsident Barack Obama Einblicke...
nachgedacht - 23. Jan, 22:52
Obergrenzenhorst Seehofer
Dass aus Bayern manchmal nichts gutes kommt ist dem...
nachgedacht - 4. Jan, 13:22
Bastelspass mit Amazon
Wo wir gerade beim Internet der Dinge sind. Dem Versandriesen...
nachgedacht - 4. Jan, 13:11

Haftung

Mit dem Urteil vom 12. Mai 1998 (312 O 85/98, "Haftung für Links") hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Erstellung eines Links, die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das Gericht - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Daher distanziere ich mich hiermit vorsorglich von den Inhalten aller gelinkten Seiten auf dieser Seite und aller anderen Seiten in diesem Verzeichnis. Diese Erklärung gilt für sämtliche Linksammlungen, die zur Zeit bestehen oder in Zukunft bestehen werden.

Impressum

Bei Fragen an:
a d m i n [ a t ] n a c h g e d a c h t [ p o i n t ] i n f o

Gestatten: Gebrüder Fröhlich. Oder Raecke.

Sind es eigentlich Geschwister?
Manche sagen, sie sähen sich sehr ähnlich, obwohl man bei genauerem Hinschauen kaum Gemeinsamkeiten feststellen kann. Das macht aber auch nichts, denn bald können beide DSDS Kandidaten zusammen im Duett singen, fraglich ist nur, ob es in einer JVA auch eine Gesangsjury gibt. Deutschland sucht sicherlich nicht den Superknacki. Beide Sänger müssen aber wieder ins Gefängnis und ob sie dort etwas für ihre Karrieren tun können, ist eher fraglich.
Was dabei auch auffällt, ist der Punkt, wie schnell RTL seine eigenen Verlautbarungen wieder in der Versenkung verschwinden lässt. Noch nach dem Menowindesaster hieß es, man wolle von zukünfitgen Kandidaten auch ein Führungszeugnis anfordern, um sicherzustellen, dass sie keine Vorstrafen hätten. Jeder Bewerber, der sich um eine Arbeit bewirbt, muss ein Führungszeugnis vorweisen können und in 99% der Fälle ist dem potentiellen Arbeitgeber eine weisse Weste seines Kandidaten lieber. Nicht so bei RTL. Offenbar hat man die Sicherheit zugunsten einer skandalträchtigen und Quote bringenden Geschichte fallen gelassen. Abgesehen davon, dass das Niveau ohnehin nicht sonderlich hoch ist, eine Vorbildwirkung hat DSDS schon lange nicht mehr und hatte es auch noch nie. Weitere Märchen von armen Knackies, die quasi vom Asphalt in den Superstarhimmel katapultiert werden, dürfte der Zuschauer die Nase voll haben, es langweilt. Ebenso auch die Befürchtung, dass diesmal wieder nur ein männlicher Superstar das Rennen macht.
NachGedacht.Info

Dschungelcamp: Geliebte Anti-Heldin

Für den Zuschauer des Dschungelcamp
ist es ein leichtes, Sarah immer wieder aufs neue zu quälen. Es macht ja auch nichts, vom bequemen und vor allem, trockenen Sofa aus immer wieder zu voten und dem armen Mädchen keine Wahl zu lassen, die Qual zu wählen. Dschungelprüfung, Tränen, Nerven, Dreck und Kakerlaken. Achja, es macht unheimlichen Spass, Sarah Knappik leiden zu sehen. Blass, blond und voller Tränen darf sie sicherlich auch zur nächsten Ekelprüfung antreten. Weil sie eine Nervensäge ist?
Nach der Hälfte der Zeit des Ekelurlaubes mit Dokumentationscharakter kann man vorsichtig eine Prognose waren, wer denn vielleicht nun der Dschungelkönig sein wird. Rainer Langhans vielleicht? Der Mann kann nicht einmal einer Kakerlake etwas zu leide tun, er wäre ein sanfter König. Oder die blonde Heulsuse, die nun jeder kennt, keiner leiden kann aber trotzdem jeder sehen will? Die unwichtigsten Charaktere der abstrusen Wald-Big-Brother-Soup werden das Camp als erste verlassen und mit ein paar Tagen sauberem Hotels belohnt, der Rest muss sich heroisch durch Dreck und allerlei Getier kämpfen und dem unweigerlichen Ende entgegen hoffen.
Vielleicht wird es ja doch Sarah, das würde ihren Marktwert in den Medien noch einmal steigern, nicht nur bei votingsüchtigen Zuschauern.
NachGedacht.Info

Noch ein Missbrauch

Der sexuelle Missbrauch einer fast 90jährigen
Seniorin ist Gegenstand der Verhandlung gegen einen 30jährigen Straftäter in Hamburg. Für die Vergwaltigung der alten Frau und beinahe auch einer weiteren steht der offenbar psychisch kranke Mann vor Gericht. Es fällt allerdings schon auf, dass in Meldungen wie dieser sehr häufig Namen benutzt werden, die offenbar südländischer oder auch arabischer Herkunft sind. Auch wenn es keinen Unterschied macht, woher der Straftäter kam, ist es dennoch erschreckend. Ebenso wie die Skrupellosigkeit, mit der manche Täter vorgehen, um ihren Willen zu bekommen.
NachGedacht.Info

Jahrtausendhochwasser an der Elbe

Es sind Rekordwerte
und niemand weiss, wie gross die Schäden noch sein werden. Die bisherigen Messwerte sind überschritten, es grenzt fast an ein Wunder, dass noch nichts schlimmeres passiert ist. Man ist allerdings zuversichtlich, dass die Deiche halten werden. Und wenn nicht?
Die Hochwasser der letzten Jahre ist noch vielen Menschen in Erinnerung. Es ist allerdings nicht nur die Elbe, an deren Ufern die Menschen in Sorge um ihre Häuser leben aber hauptsächlich hier spielen im Moment die schlimmsten Dramen ab. In Lauenburg wurde die Altstadt teilweise überflutet, teilweise drücken die Fluten gegen provisorische Deiche. Man ist sich dennoch sicher, dass die Deiche halten werden. Man geht auch davon aus, dass es noch Tage dauern wird, bis die Pegel spürbar sinken, auch wenn sich die Spitze des Hochwassers Richtung Nordsee bewegt.
Es drängt sich auch hier immer wieder die Frage auf, was die Verantwortlichen Stellen für den Hochwasserschutz tun. Im Gegensatz zu den immensen Aufwendungen wie Deiche bleibt für die Anwohner der Flüsse meist ein gewaltiges Kostenrisiko, weil Versicherungen den Hochwasserschutz nicht mehr versichern. Der Stern schreibt sogar, diese Menschen sind als Kunden unerwünscht. Es soll etliche Menschen geben, die gar nicht erst versichert würden, sie leben quasi auf eigenes Risiko. Näheres erklärt dazu der Bund der Versicherten.
Nicht nur an Der Elbe haben dieser Tage die Menschen mit Hochwsser zu kämpfen. Auch abseits der Elbe, in der Priegnitz herrscht Hochwasseralarm.
NachGedacht.Info

Nitroglycerin in der Scheune

Wie kommt man zu 50 Kilogramm
Nitroglycerin? Das weiss wahrscheinlich nur der Besitzer von Kriegswaffen und weiteren Sprengstoffen, der nach Angabe der Polizei ein Sammler sein soll. Die meisten der gefundenen Waffen fallen unter das Kriegswaffenkontrollgesetz. Was wollte der 62jährige damit anstellen? Die Amerikaner und die Russen vertreiben?
Im Dorf dürfte der Gefahrensammler keine Freunde mehr haben.
NachGedacht.Info

Kapitän der Gorch Fock ist abgelöst

Seinen Job ist der bisherige Kommandant
des Segelschulschiffes Gorch Fock los und mit etwas Pech wird er auch auf längere Sicht kein neues Kommando erhalten. Der Grund ist der Tod einer Kadettin und wahrscheinlich auch die mangelhaften Führungsqualitäten, die Kapitän zur See Norbert Schatz an den Tag legte. Die Bildzeitung berichtete von Partystimmung der Stammbesatzung nach dem Unfall. Niemand kann behaupten, Kommandant Schatz habe nichts vom sonderbaren Verhalten seiner Stammbesatzung gewusst.
Der Schaden für die deutsche Marine kann nicht grösser sein. Bisher war der Name Gorch Focknicht durch Skandale und Straftaten in Verbindung gebracht worden, mittlerweile hat sich das geändert. Von Guttenbergs Truppe entpuppt sich immer mehr als disziplinloser Haufen, der kaum kontrollierbar ist, sei es in unsinnigen Kriegsspielen an der Front, abstrusen Ritualen in Mittenwald oder widerliches Verhalten auf dem Segelschulschiff der Bundesmarine. Es wird Zeit, dass nicht nur die Bundeswehr verkleinert wird und Kosten spart, sondern dass man auch den Geist innerhalb der Truppe tauscht und das aufkommende Führungsproblem in den Griff bekommt. Mancher könnte dies als Schwäche auslegen und das wäre weniger gut für die deutsche Armee.
NachGedacht.Info

Apple, der Umweltsünder

Auf wessen Kosten werden eigentlich
Apple-Produkte hergestellt? Richtig, es sind die einfachen Arbeiter in Asien, auf deren Kosten sich die komsumgeile, westliche Welt iPad-surfend vergnügt. Aber nicht nur Menschen müssen unter den Prodiktionsmethoden der Hersteller für Appleprodukte leiden, sondern auch die Umwelt. Computerhersteller Apple soll ein grosses Geheimnis um manche seiner Zulieferer machen, vielleicht ist das auch besser so für Apple. Es ist erschreckend, dass der Computerhersteller die Tatsachen ignoriert und schweigt und dass selbst für Steve Jobs ein Menschenleben kaum etwas wert ist. Auch wenn jeder Selbstmord tragisch ist - die Selbstmordrate bei Foxconn liegt deutlich unter dem chinesischen Durchschnitt. Wie ist das eigentlich bei Todesfällen durch Leberschäden, lieber Steve? Ja, das ist tragisch, das passiert nun einmal, auch der Chef eines Unternehmens kann mitunter schon einmal abkratzen, das kommt vor.
Das Image ist dennoch angekratzt, wenn Arbeiter für ein iPhone ihre Gesundheit riskieren oder sich aufgrund der Arbeitsbedingungen selbst töten. Ist es da übertrieben zu sagen, an jedem Appleprodukt klebt Blut? Es ist übertrieben, trotzdem haben Menschen ihr Leben für ein Produkt gelassen. Das kann man nicht ignorieren oder mit Durchschnittserklärungen abtun, es sei denn man hat sein eigenes Gewissen für ein buntes Stück Daddelelektronik teuer verkauft.
NachGedacht.Info

Die Palinsche Masseusenaffaire

Dass auch die tiefsten Wasser mitunter
am schlimmsten stinken, zeigt die Meldung des Schweizer Blick.ch. Ist die Familie der ulatrarechten Sarah Palin wirklich eine Vorzeigefamilie? Da lässt sich die eigene minderjährige Tochter schwängern und Ehemann Todd ist auch keinen Deut besser. Wie neulich herauskam hatte er angeblich Sex mit einer anderen als seiner Frau.
Sicherlich sind das nur Gerüchte, ein anständiger, hyperultrarechtskonservativer Ehemann tut so etwas nicht, schon alleine, weil seine Frau nur sein Bestes will. Schliesslich will Sarah Palin ja noch einmal ins Weisse Haus. Gott bewahre, dass sie da einen notgeilen Fremdgänger an ihrer Seite haben würde. Anständige Amerikaner tun so etwas nicht, weil das ja gottlos ist und eine Sünde und die wird meist mit Aids oder Dummheit bestraft. Es ist eben nur ein irres Gerücht und wer glaubt das schon.
NachGedacht.Info

Sexueller Missbrauch im Kloster Ettal

Was macht der Mönch im Knast?
So könnte bald eine Frage lauten, wenn die Staatsanwaltschaft mit ihrer Arbeit fertig ist und gegen einen ehemaligen Pater des Klosters Ettal Anklage wegen sexuellem Missbrauchs erhebt. Wie viele Tage die Verhandlung haben wird, ist noch nicht klar, aber es werden einige sein, es gibt auch einiges aufzuarbeiten, wobei noch nicht abzusehen ist, welche Widerlichkeiten bei der Gerichtsverhandlung noch ans Tageslicht kommt und was danach in der Presse breit getreten werden wird. Erschreckend ist, dass die Missbrauchsfälle noch immer kein Ende nehmen, mitunter werden auch Fälle bekannt, deren Opfer mittlerweile schon lange selbst Senioren sind oder bereits verstorben. So geschehen in Norddeutschland. Die Nachkommen eines dieser Opfer empfanden es in einem Gespräch als zutiefst widerlich, als man ihnen lapidar mitteilte, dass da nichts zu machen sei, weil das damals eben andere Zeiten waren. Mitunter sind diese Zeiten noch nicht vorbei aber sie werden jetzt in einem anderen Licht betrachtet.
NachGedacht.Info

Petric - Der Held des Tages

Ein weiterer Sieg
für den HSV. Nötig war das schon lange und nun liegt man, zumindest für ein paar Stunden, gleich auf mit dem FC Bayern. Ein wirkliches Wunder wäre es, wenn Bayern verlieren würde, Nürnberg gewinnt und der Hamburger Sportverein ein paar bessere Nachrichten, als immer wieder Sammer präsentieren würde. Der Wunschkandidat für den Posten eines Sportdirektors hat sich mit seinem zögerlichen Jein zu Hamburg selbst ein Ei an die Schiene genagelt. Matthias Sammer hat die sichere Seite gewählt, er hat das Risiko gescheut, das ihm beim HSV erwartet hätte. Es ist auch unwahrscheinlich, ob er seine Position gegenüber dem Bundesträner gestärkt hat, eher nicht. Klar ist, er ist vom DFB abhängig.
Unabhängig davon ist dieser wichtige HSV Sieg über Frankfurt und Petrics Tor der Partie.
NachGedacht.Info

Arizona: Die Stimmung ist noch aufgeheizt

Es ist noch lange nicht vorbei
und mit der Aufarbeitung der Gründe des Attentats von Arizona ist die politische Stimmung auch noch nicht wieder besänftigt, im Gegenteil. Was wollen die Amerikaner eigentlich? Ein grundsätzlicher Streitpunkt ist die US-Gesundheitsreform, von Obama in Kraft gesetzt, ist sie nur ein Zwischenschritt eines seit Jahrzehnten schwelenden Streits. Mittlerweile fokussiert sich auch der Streit zwischen Republikanern und Demokraten, wobei die Republikaner die eindeutig aggressivere Rhetorik an den Tag legen und offensichtlich auch vor politischem Mord nicht zurückschrecken würden. Sicher ist, sie würden, wenn sie könnten, aber sie dürfen nicht und für Sarah Palin, gescheiterte Vizepräsidentschaftskandidatin ein unannehmbares Ärgernis.
Mittlerweile wird die Schuld für das Attentat hin und hergeschoben, es geht nicht mehr um die Opfer, es geht nur noch um Kompetenzen, politische Grabenkämpfe und um so genannte amerikanische Werte, im Grunde sind es nur die vorgeschobenen Gründe für die eigene Dummheit. Es heisst, Politiker arbeiten vorausschauend und für das Wohl des Volkes. Ersteres mag stimmen, bei den Anhängern der Tea Party, vor allem aber Sarah Palin kann man sich da nicht sicher sein. Wohl eher besteht das Volk aus dem eigenen, unkontrolliert angeschwollenem Ego und der eigenen Brieftasche. Schaut man sich die letzten Tea Party Demonstrationen an, liest man die Reden ihrer Anführer, könnte man fast denken, es sind übersetzte Hassreden durchgedrehter Islamisten, der Unterschied zwischen den Scharfmachern ist nicht wirklich gross. Sarah Palin weiss das sehr genau und sie weiss auch, wie sie unter dem Deckmantel der Demokratie und mit Hilfe geschickt geschürter Angst noch mehr politischen Hass erzeugen kann, der nur ihr und einigen ihrer Anhänger Profit verspricht.
Was hat Sarah Palin noch nicht getan? Man hat ihren politischen Krampf noch nicht mit historischen Gestalten der jüngeren, österreichischen Geschichte verglichen, obwohl es durchaus Parallelen gibt. Es hat bisher noch niemand öffentlich gesagt, wie gefährlich ex-Governeurin Palin ist und auf welche Weise sie ihre Anhänger manipuliert. Und noch niemand hat sie bloßgestellt, als das, was sie ist, eine politische Brandstifterin. Vor allem in Arizona wären Veränderungen nötig. Nötig wären sie im gesamten Land aber man wird vergebens auf sie warten, solange es Politiker gibt, denen mehr am Schicksal des eigenen Images liegt als am Wohl des Landes.
NachGedacht.Info

21 - Neues Album von Adele

Über die Sängerin braucht man nicht
allzu viele Worte verlieren, man muss sie hören. Das neue Album hat es in sich und es lohnt sich, zu hören. Da ist allerdings noch mehr heraus zuholen, Adele hat Potential, mehr als mancher denken könnte. Empfehlenswert.
NachGedacht.Info

Tunesien: Es lebe die Revolution

Gibt es Gemeinsamkeiten mit der friedlichen Revolution in der ehemaligen DDR?
Ja, es gibt sie, auch wenn es genug Unterschiede gibt, aber so gross sind diese auch nicht. Wer ist das tunesische Volk? Es sind alle, aber vor allem auch jene, denen man die tunesische Revolution zuschreibt. Der Unterschied ist, dass die Tunesier ihre Revolution verteidigen, beinahe mit Eifersucht darüber wachen und auch mit der Übergangsregierung nicht zufrieden sind. Sie wollen ihre Errungenschaften behalten und das Alte keinesfalls wieder an die Macht lassen. Es ist bemerkenswert, dass es keine tunesische Bilderstürmerei gibt, die mit Gewalt gegen die altenKräfte Ben Alis kämpft, es wäre die erste, relativ friedliche Revolution in der arabischen Welt. Davon könnten sich Palestinenser, Israelis und alle anderen, nicht-demokratischen Länder gewiss einige Scheiben abschneiden.
Wie wird es weitergehen? Alle Welt wartet gespannt, wann und wie die ersten freien Wahlen Tunesiens verlaufen werden. Doch die müssen erst einmal vorbereitet werden und bis dahin ist es noch ein langer Weg. Man kann hoffnungsvoll sein, dass dieser Weg erfolgreich und nicht mit Toten gepflastert sein wird und vor allem, dass die neue Regierung nicht korrupt ist. Wenn das klappt, hat die Revolution gesiegt.
NachGedacht.Info

120 Mafiosi verhaftet

Nicht nur in Italien
geht man gegen die Mafia vor. Auch im Lande Al Capones hat man etwas gegen die ehrenwerte Gesellschaft, insbesondere das FBI wird hellhörig, wenn irgendwo Hinweise auf die Mafia zu finden sind. Am Ende ist die Mafia in den Vereinigten Staaten noch lange nicht, es werden neue Mafiosi kommen. Aber die Festgenommenen Verbrecher haben mit Sicherheit einiges zu erzählen. Vielleicht lassen sich einige Mythen klären, es wird u.a. behauptet, die Mafia hätte im Kennedymord ihre Finger im Spiel gehabt.
NachGedacht.Info

Counter


blogoscoop

kostenloser Counter

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
blogoscoop

Credits



Knallgrau New Media Solutions - Web Agentur f�r neue Medien

powered by Antville powered by Helma


Creative Commons License

xml version of this page
xml version of this page (summary)
xml version of this page (with comments)

twoday.net AGB


[Valid RSS]

Status

Online seit 3390 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 20. Mai, 04:51

Archiv

Januar 2011
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Amateurfunk
Blog des Tages
Bundesliga
Castingshows
China
Computer
Eurozone
Fernsehen
Fussball
Fussball WM 2010
Gastbeiträge
Gesellschaft
Gesundheit
HartzIV
Internet
Katastrophen
... weitere
Profil
Abmelden