Artikel anderer Blogs:

ARD-aktuell und die trübe Quelle BILD
Seriöse und verifizierbare Quellen sind das A...
21. Feb, 22:01
Unter falscher Flagge
Wenn man mit einer False-Flag-Chemiewaffenatt acke Propaganda...
21. Feb, 21:58
»Es gibt keinen Zugang«
Die ungarische Regierung will die Arbeit von Flüchtlingsorganisationen. ..
21. Feb, 21:55
Leitkultur aus "deitschen" Landen
Der politische Aschermittwoch ist ein Populismuswettbewerb...
21. Feb, 21:53
Facebook: Denn sie wissen nicht, worin sie einwilligen
Kaum jemand liest die AGB von Facebook. Nur wenige...
21. Feb, 21:51
El Salvador: Strafminderung für Teodora del Carmen Vásquez
Teodora del Carmen Vásquez ist nach mehr als...
21. Feb, 21:48
Unter guten Leuten
Mexiko: Wer als Ausländer ohne Pass durch das...
21. Feb, 21:46
Der Totengräber von Zarzis
Jedes Jahr werden an die tunesische Küste tote...
21. Feb, 21:44
Mini- und Midi-Jobs im Koalitionsvertrag
Inhaltliche Widersprüche und Fragwürdigkeiten....
21. Feb, 21:42
Münchner Enttäuschung
Die Münchner Sicherheitskonferenz ist Geschichte....
21. Feb, 21:41
Ost-Ghouta: Die Hölle und der Tunnelblick
"Schlimmer als Aleppo": Die zivilen Toten durch Bomben...
21. Feb, 20:32
Multidimensionales Great Game am Rande des Weltkriegs
Das durch neoimperialistische Gegensätze zerrissene...
21. Feb, 20:30
Kryptowährung Petro in Venezuela eingeführt
Mit dem Petro ist in Venezuela in der Nacht vom 19....
21. Feb, 20:27
WWW: Tracking-Methoden werden brutaler, Browser-Hersteller schauen...
"Ein Wettrüsten zwischen Trackern und Datenschützern",...
21. Feb, 20:25
Überwachungskapitalis mus: Wie unser Online-Verhalten ausgewertet...
Was passiert, wenn private Daten im Netz gesammelt...
21. Feb, 20:22
Die nächste Schuldenkrise bahnt sich an: Es ist fünf...
Ein Jahrzehnt nach dem letzten grossen Schuldenerlass...
21. Feb, 20:20
Pressefreiheit in Kolumbien: Arbeiten unter Angst
Trotz des Friedensabkommens mit der Farc gehören...
21. Feb, 20:19
Warum sind wir in Afghanistan?
Brief des Islamischen Emirats an das amerikanische...
21. Feb, 20:16
Wie die deutsche Klimapolitik den Philippinen schadet
Die Philippinen sind mit am stärksten vom Klimawandel...
21. Feb, 20:13
Grenzüberwachung in Nordafrika füllt die Kassen der...
Die Bundesregierung beteiligt sich in Tunesien zum...
21. Feb, 20:11

Aktuelle Beiträge

West Wing Week
Wer unter Ex-Präsident Barack Obama Einblicke...
nachgedacht - 23. Jan, 22:52
Obergrenzenhorst Seehofer
Dass aus Bayern manchmal nichts gutes kommt ist dem...
nachgedacht - 4. Jan, 13:22
Bastelspass mit Amazon
Wo wir gerade beim Internet der Dinge sind. Dem Versandriesen...
nachgedacht - 4. Jan, 13:11

Haftung

Mit dem Urteil vom 12. Mai 1998 (312 O 85/98, "Haftung für Links") hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Erstellung eines Links, die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das Gericht - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Daher distanziere ich mich hiermit vorsorglich von den Inhalten aller gelinkten Seiten auf dieser Seite und aller anderen Seiten in diesem Verzeichnis. Diese Erklärung gilt für sämtliche Linksammlungen, die zur Zeit bestehen oder in Zukunft bestehen werden.

Impressum

Bei Fragen an:
a d m i n [ a t ] n a c h g e d a c h t [ p o i n t ] i n f o

DSDS - KimGloss: Die Familie hinter den Superstars

Gewonnen hat Kim nicht,
als tatsächlicher Gewinner ist Mehrzad von der Bühne gegangen. Im Grunde genommen hat Kim Debkowski allerdings auch gewonnen, nicht nur Erfahrung und Erinnerung. Einen wesentlichen Teil ihres Erfolges hat die Hamburgerin mit polnischen Wurzeln ihrer Familie zu verdanken. Zu denen, die Kim mit allen Kräften unterstützt hatten, gehört auch ihre Cousine. Zwar hat Sarah keinen Promistatus und sie steht auch nicht im Schatten ihrer Cousine Kim, interessant sind ihre Erlebnisse und Gedanken allemal. Auch Wochen nach DSDS ist sie im Fanforum ihrer Cousine ab und an eingeloggt und liest mit. Wie ist ihr Rückblick auf Kim und DSDS? Wir haben nachgefragt.


- Wie findest du es, dass deine Cousine zweimal an einer Castingshow teilgenommen hat und letztlich in die Endrunde eingezogen war?

Als sie das erste Mal bei DSDS teilgenommen hat ist es ziemlich an mir vorbeigerauscht, erst als sie in Fersehn zu sehn war, war das alles viel Realer. Doch es war immer total ungewohnt. Erst als sie in den Live-Shows dabei war ist es so richtig bei mir angekommen. Ich konnte es nicht glauben das meine Cousine auf dieser großen Bühne stand und ich den anderen Kandidaten auch so nahe war.

- Wie hat deine Familie auf Kims Idee reagiert, öffentlich zu singen?

Eigentlich gut, wir wussten das sie das Zeug dazu hat. Sie war nie wirklich schüchtern und als wir sie auch noch Singen hörten, hatte sie unsere volle Unterstützung.

- Gab es Familienmitglieder, die vor DSDS gewarnt hatten?

Soviel ich weiß gab es keinen der gegen Kims teilnahme bei DSDS war, wir fanden es wäre eine gute Erfahrung. Noch dazu konnte sie nach Teneriffa und in die Karibik fahren, das war ja auch mal etwas schönes. Nur während sie im DSDS Loft war, haben wir sie hier in Hamburg sehr vermisst und uns ab und zu etwas sorgen gemacht,

- Es ist sicherlich nicht einfach, selbst im Rampenlicht zu stehen, wie wird die Familie Debkowski in der Öffentlichkeit gesehen?

Ich bin ja keine Debkowski, deswegen kann ich dazu nicht viel sagen. Ich weiß nur das dort wo Kims Vater wohnt ab und zu Fans von ihr sind, weil viele denken das sie dort auch wohnt (hat sie ja auch mal früher)

- Du gehst noch zur Schule, wie sieht man dich dort? Immerhin ist deine Cousine Kim und in aller Munde

In meiner Klasse kennen die meisten Kim persöhnlich, weil sie auch früher in der gleichen Schule war wie ich. Keiner meiner Klassenkamaraden hat etwas zum Thema DSDS gesagt und weil ich nie mit anderen Klassen Kontakt habe, weiß ich nicht was die darüber dachten. Einzig und allein meine Freunde haben ab und zu mal nachgefragt, doch weil DSDS eigentlich gar nicht deren Ding war auch nicht wirklich oft und viel.
Letzen Endes wollte meine Freundin aber dann doch ein Autogramm von meiner Cousine. Ich hab einer ehemaligen Lehrerin von Kim auch gesagt das sie Samstags RTL gucken soll und sie war auch begeistert.

- Du bist in Kims Fanforum registriert und schreibst dort bereits eine Weile. Wie siehst du den Kontakt zu den Fans?

Kim hat wirklich viele Fans und die sind auch echt süß ! Und ich finde Kim kann gut mit ihren Fans umgehen, sie ist super freundlich und geduldig. Ich werde von den Fans eigentlich nicht wirklich angeschrieben, ich denke sie trauen sich nicht wirklich... wenn ich denn mal angeschrieben werde hör ich oft "ich hoffe ich nerve nicht". Ich finde die Fans von Kim echt rücksichtsvoll, aber ich bin nicht so schnell genervt, ich freu mich über jeden Fan von Kim.

- Wie bist du im Kim-Debkowski-Forum aufgenommen worden?

Ich denke anfangs dachte man ich bin ein Fake und tue nur so als wäre ich ihre Cousine. Aber vielleicht kommt es mir nur so vor.
Ich hab mich ja nahezu hier reingeschlichen und es wissen glaube ich nicht viele das ich die Cousine bin.
Aber im großen und ganzen wurde ich echt sehr freundlich aufgenommen.

- Machen die Fans in Kims Forum einen Unterschied zwischen Kim und Dir?

Natürlich, wir sind immerhin zwei sehr unterschiedliche Individuen und das merken die Fans glaube ich auch schnell. Dennoch reagieren sie oft positiv auf mich und reden auch nicht nur immer über Kim mit mir.

-Wie sieht dein persönlicher Lebensweg aus?

Momentan besuche ich die zehnte Realschulklasse und werde bald meinen Abschluss in der Tasche haben. Dannach werde ich dann auf eine Berufsfachschule für Sozialpädagogische Assistenz gehen und dort dann auch meine Hochschulreife bekommen. Ob ich danach dann als spo arbeiten werde ist denkbar, aber mal sehen was passier ^^ Vielleicht helf ich Kim ja bei Kimgloss, weil ich auch kreativ bin.
Musik werde ich auch immer machen, ich spiele (leider erst) seit einem Jahr Keyboard(Klavier) und hab sogar auch 2 Jahre im Schulchor gesungen, also wird die Musik auch mein Leben begleiten.

NachGedacht Info wünscht natürlich viel Glück auf dem weiteren Lebensweg und vielleicht eine ähnliche Karriere wie KimGloss.
NachGedacht Info

Soziale Vulkane ersparen den Wohlstand

Soziale Vulkane
Das Sparpaket der Bundesregierung
ist nichts für Weicheier. Zumindest nicht in der aktuellen Planung, wie sie beinahe jede Gazette veröffentlicht. Die grosse Frage ist, was machen wir nun?
Seit langem ist klar, dass sparen notwendig geworden ist, nicht erst seit den jüngsten finanziellen europäischen Desastern. Was aber die Bundesregierung im Nachgang vom Stapel gelassen hatte, um Geld zu sparen, gleicht beinahe einem Berg Sprengstoff, politisch und sozial. Ist man im Bundeskanzleramt wirklich bereit, die innere Sicherheit letztlich dem Sparzwang unter zu ordnen?
Der Spiegel schreibt über Merkels Megamogelpackung und es stellt sich sogar die Frage, ob man wirklich sparen will und w vor allem, wo genau. In der Tat, Peter Zwegat stehen bei derart massiver Taschenlügerei die Haare zu Berge.
Auch Sozialverbänden flattert bei den Merkelschen Sparplänen das Haupthaar. Diverse Positionen der Planerei gelten schon jetzt als unzureichend und sozial unausgewogen. Schaut man sich die Ferkel Merkeleien genauer an, stellt man schnell fest, dass die Pläne der Bundesregierung, die sich hauptsächlich mit Arbeitslosen befassen, am präzisesten verfasst wurden und dabei vor allem die Ärmsten und Schwächsten der Gesellschaft mit voller Wucht treffen, im Grunde eine gelbe Kriegserklärung an den Sozialstaat. Ist man in der gelben Partei wirklich bereit, den sozialen Frieden für die eigene Macht und die Konten der Superreichen, die es hier übrigens nicht trifft und die sich sogar noch mit einem Vorteil aus der Affaire ziehen können, aufzugeben? Ja, man ist dazu entschlossen.
Vielleicht sollten sich Empfänger von sozialen Leistungen in Zukunft Gedanken machen, ob man nicht, der Staatsfinanzen wegen, zentral mit Leidensgenossen in Lagern konzentriert wird, da gibt es sicherlich genug Bürgerarbeit für eine laue, warme, krümellose Brotsuppe und dem Nachwuchs wird auch schnell klar gemacht, dass man als ALGie weniger wert ist als so manches Haustier. Auch die HartzIV-Eltern werden es in Zuklunft schwerer haben, sich auf Kosten ihrer eigens angeschafften Sprösslinge ein sattes Leben zu gönnen, man will das Elterngeld für HartzIV betroffene ebenfalls streichen.
NachGedacht Info

Counter


blogoscoop

kostenloser Counter

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
blogoscoop

Credits



Knallgrau New Media Solutions - Web Agentur f�r neue Medien

powered by Antville powered by Helma


Creative Commons License

xml version of this page
xml version of this page (summary)
xml version of this page (with comments)

twoday.net AGB


[Valid RSS]

Status

Online seit 3151 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 20. Mai, 04:51

Archiv

Juni 2010
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
20
21
24
25
26
27
28
29
30
 
 
 
 
 

Amateurfunk
Blog des Tages
Bundesliga
Castingshows
China
Computer
Eurozone
Fernsehen
Fussball
Fussball WM 2010
Gastbeiträge
Gesellschaft
Gesundheit
HartzIV
Internet
Katastrophen
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren